Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Smallwikipedialogo
„Nichts. Eure Tode bedeuten nicht. Der Orden ist unaufhaltsam.“
―Xerxes kurz vor dem Attentat, 465 v. Chr. Das Vermächtnis der ersten Klinge: Gejagt

Xerxes I von Persien, auch als Xerxes der Große bekannt, war, während des Griechisch-Persische Krieges, der König des achämenidischen Reiches und ein Verbündeter des Ordens der Ältesten in Persien und ägyptischer Pharao.

Wie sein Vater, Dareios I., war Xerxes I ein starker Verbündeter des Ordens der Ältesten.[1]

Leben[]

Xerxes war der Sohn des persischen Königs Dareios I. und der Prinzessin Antossa. 486 v. Chr. wurde er, nach dem Tod seines Vaters, zum Großkönig von Persien.[2]

Sein Vater hatte versucht, Griechenland zu erobern und war 490 v. Chr. in der Schlacht von Marathon geschlagen worden. Um diese Niederlage zu rächen, zog er 480 v. Chr. nach Griechenland.

Auch der Kult des Kosmos unterstützte Xerxes bei seinem Versuch, Griechenland zu erobern.[3][4] Mit ihrer Marionette, dem Orakel von Delphi versuchten sie, König Leonidas von Sparta zu beeinflussen und das Land durch die Pytia zu führen.[5]

480 v. Chr. Führte Xerxes eine zweite persische Invasion in Griechenland an. Vor der Überquerung des Flusses Strymon ließ Xerxes weiße Pferde opfern sowie neun junge Frauen und Männer lebendig begraben.[1] Er marschierte mit seinen Männern zu den Heißen Quellen der Thermopylen in Malis, wo sie auf Leonidas und seine Soldaten trafen. Die Perser siegten in dieser Schlacht, erlitten jedoch große Verluste.[1] Xerxes' Armee zog nach Athen und brannte die Stadt ab. Die Athener wurden jedoch auf Themistokles' Rat hin rechtzeitig auf die Insel Salamis gebracht.[6]

In der Schlacht von Salamis wurden die Perser von Themistokles, welcher den attischen Seebund anführte, besiegt. Xerxes war gezwungen, sich mit seinen Truppen nach Asien zurück zu ziehen. In der Schlacht von Plataiai wurde er endgültig geschlagen.[6]

Um seiner Tyrannei entgegen zu wirken, schlossen sich die persischen Elitewachen Artabanos, Amorges und Paktyas zu einer Gruppe von Freiheitskämpfer zusammen und planten ein Attentat auf ihn.[7]


Wähernd eines inszenierten Angriffs auf seinen Zug im August 465 v. Chr. tötete Artabanos den König mit der ersten Versteckten Klinge.[7] Es ist der erste Einsatz der ikonischen Waffe der Assassinen.[8]

Artaxerxes I folgte seinem Vater auf den Thron.[1]

Einfluss und Erbe[]

Zur Zeit des peloponnesischen Krieges ist ein Fort in Lokris nach Xerxes benannt.[1]

Der Ort in der Nähe des Stymons, an dem Xerxes die Pferde, Männer und Frauen opfern ließ, ist als Xerxes Opfer der Neun bekannt. Die Anhänger des Ares, welche hier ihr Lager aufschlugen, wurden von der spartanischen Söldnerin Kassandra getötet.[1]

Persönlichkeit und Charakter[]

Xerxes war als grausamer, rücksichtsloser, sadistischer, ehrgeiziger und diktatorischer Mann bekannt, der davon besessen war, Griechenland zu erobern, um seinen eigenen Vater zu rächen. Er tolerierte den Widerstand seiner Feinde gegen seine massive persische Armee nicht und hielt ihn für nutzlos [9]

Trivia[]

  • Der Name Xerxes bedeutet „herrschend über Helden“

Galerie[]

Auftritte[]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Assassin's Creed Odyssey
  2. Xerxes I
  3. Assassin's Creed: Das ultimative Kompendium
  4. Assassin's Creed: RevelationsAbstergo Dateien
  5. Assassin's Creed Odyssey - Die Einschüchterer einschüchtern
  6. 6,0 6,1 Perserkriege
  7. 7,0 7,1 Assassin's Creed OdysseyDas Vermächtnis der ersten Klinge: GejagtSchatten einer Legende
  8. Assassin's Creed II
  9. Assassin's Creed OdysseyDas Vermächtnis der ersten Klinge: Gejagt
Advertisement