Assassin's Creed Wiki
Advertisement

William Miles ist der Mentor der Assassinen in der Gegenwart. Er ist der Vater von Desmond Miles und der Großvater von Elijah.

Leben[]

William Miles wird in die Bruderschaft hineingeboren und stielt 1977 bis 1987 die original Pläne von Warren Vidics Animus. Er übernimmt die Leitung der Farm, einer Assassinen-Kommune mit etwa 30 Mitgliedern in South Dakota in der der Nähe von Rapid City. William bildet die Kinder, auch seinen Sohn Desmond Miles, zu Assassinen aus und bereitet sie auf den Kampf gegen Abstergo Industries aus.

2000 wird der Mentor von Daniel Cross getötet und William Miles übernimmt die Aufgaben des Mentors und koordiniert die Assassinen weltweit.

2003 läuft Desmond fort und William bildet Assassinen wie Clay Kaczmarek und Lucy Stillman, 2010 auch Shaun Hastings, aus.

Suche nach dem Großen Tempel[]

2012 schleust William Clay als Subjekt 16 in Vidics Animus Projekt ein, um mehr über das Projekt zu erfahren. Im August stirbt Clay und William erfährt, dass Abstergo Desmond entführt hat und zu einem Subjekt des Animus Projekts gemacht hat. William steht in Kontakt zu Lucy, welche Jahre zuvor bei Abstergo eingeschleust wurde. Er lässt das Animus-Projekt Labor von Assassinen zu angreifen, um Desmond zu befreien. Der Angriff misslingt und die Assassinen werden getötet, aber Lucy flieht mit Desmond und William lässt sie mit Shaun Hastings und Rebecca Crane mit dem Animus arbeiten.

Desmond wird in der Kolosseum Gruft in Rom ohnmächtig, nachdem er den Edenapfel gefunden und Lucy Stillman getötet hat. William und ein anderer Assassine kommen in die Gruft. Sie versorgen Desmond und kümmern sich um Lucys Leiche. Sie schließen Desmond in der Hoffnung an den Animus an, dass sie ihn damit retten können. William und Rebecca bringen Desmond nach New York. Shaun befürchtet, dass Desmond wir Daniel Cross ein Schläferagent ist, aber William ist nicht bereit, diese Anschuldigungen zu glauben.

Die Hoffnung der Assassinen erfüllt sich und Desmond erwacht wieder. Er findet die Koordinaten des großen Tempels und William reist mit den anderen Assassinen zum Tempel. Sie arbeiten im Tempel und Desmond erforscht die genetischen Erinnerungen des Templers Haytham Kenway. William verlangt von Desmond, dass er nach dem Amuelett sucht und weiter Zeit im Animus verbringt. Er streitet mit Desmond darüber und schlägt ihn.

ACO Desmond Miles 9

William Miles im Animus Projekt Labor in Rom.

Shaun, Rebecca und William verlassen den Tempel mehrfach mit Desmond, damit letzterer die Energiequellen an sich nimmt. William reist nach Kairo, um eine Energiequelle zu bergen, dort wird er von Abstergo gefangen genommen und zu Warren Vidic ins Animus Projekt Labor gebracht. Vidic fordert Desmond auf, ihm den Edenapfel zu bringen. William wird von Desmond befreit, welcher tatsächlich nach Rom kommt und Warren Vidic und Daniel Cross tötet.

William und Desmond kehren in den großen Tempel zurück und finden das Amulett, mit welchem Desmond den Tempel öffnen kann. Desmond erkennt, dass er die Welt vor der Sonneneruption retten kann, dabei aber sterben wird. William bittet ihn, sich nicht zu opfern, kann ihn jedoch nicht davon zu überzeugen.

Nach Desmonds Tod am 21. Dezember 2012 zieht sich William aus der Führung der Assassinen zurück und überlässt den Titel des Mentors seinem Vertrauten Gavin Banks, um zu trauern.

Weitere Arbeiten[]

2013 ist an der Infiltration von Abstergo Entertainment in Montreal beteiligt und tritt William wieder in die Öffentlichkeit und greift mit Shaun, Rebecca und Galina Voronina eine Abstergo-Einrichtung in Paris an.

2017 rekrutiert William Miles Layla Hassan, eine Mitarbeiterin der Abteilung für historische Forschung von Abstergo Industries, für die Assassinen.[1]

ACV Lebt wohl, meine Raben 2

William Miles und Basim Ibn Ishaq in Eivor Varinsdottir genetischen Erinnerungen.

2022 verlangt Basim Ibn Ishaq, ein Weiser des Isu Loki und Verborgener des 9. Jahrhundert, ein persönliches Treffen mit William. William verbindet sich mit dem Animus von Layla Hassan, welchen Basim und spricht darin mit Basim. Basim erklärt, dass er die Assassinen der Gegenwart verbessern will und William verlangt dafür Basims DNA, damit er seine Genetische Erinnerung erforschen kann. Basim stimmt der Forderung zu und schickt William seine genetischen Erinnerungen.[2]

William sieht sich Basims genetische Erinnerungen an und beschließt, sie nicht den anderen Assassinen zu zeigen, weil er glaubt, dass sie zu falschen Schlussfolgerungen führen würden. Als er danach gefragt wird, behauptet er, dass er sie verloren hätte. Im Oktober 2023 ändert er seine Meinung und stellt den Assassinen die Erinnerungen von Basims Aufnahme in die Bruderschaft und seinem Aufstieg zum Meisterassassinen zur Verfügung. Er hofft, dass sie daraus lernen.[3]

Persönlichkeit[]

William Miles ist intelligent, zielstrebig und energisch, allerdings als Vater emotional distanziert. Außerdem ist er Pragmatiker, der sich voll und ganz der Sache der Assassinen widmet und mehr Zeit mit Politik als mit seiner Familie verbringt.

Auftritte[]

Quellen[]

Advertisement