FANDOM


Assassinen benutzen Verstecke um vor den Wachen meist nach einem Attentat zu fliehen.

HeuhaufenBearbeiten

Sie fangen nicht nur Stürze aus großen Höhen ab, man kann Heuwagen auch als Verstecke nutzen, wenn einem die Wachen auf den Fersen sind. Ab ACII kann man aus Heuhaufen heraus Attentate ausführen. Allerdings untersuchen einige Wachen (bewaffnet mit Speer bzw. Hellebarde) in regelmäßigen Abständen die Heuhaufen.

Opfer können dort auch abgelegt werden um keine weiteren Wachen zu alarmieren.

DachgartenBearbeiten

Dachgärten befinden sich auf manchen der Häuser in den Städten. Altair kann sich darin verstecken, wenn ihm die Stadtwache auf den Fersen ist. Seit ACB untersuchen Wachen auch die Gärten wenn man in Ihrer Nähe aus dem Blickfeld verschwindet.

BänkeBearbeiten

Es gibt in den Städten an verschiedenen Stellen solche Bänke, auf denen sich Passanten niedergelassen haben. Wenn du auf der Flucht vor den Wachen bist, kannst du dich einfach in die Mitte setzen und so als meditierender Gelehrter von der Bildfläche verschwinden.

ZelteBearbeiten

Zelte gibt es erstmals seit Assassin's Creed: Revelations. Genauso wie bei den anderen Verstecken, kann man sich in Zelten verstecken und von dort aus Attentate ausführen.

Brunnen Bearbeiten

Seit ACII kann man sich in Brunnen verstecken. Attentate funktionieren aus Brunnen heraus genau wie aus Heuhaufen. Man kann dort auch Leichen der Opfer "entsorgen".

Passanten Bearbeiten

Seit ACII kann der Spieler auch in Passantengruppen untertauchen. Attentate sind aus diesem Versteck nicht möglich, da eine zu Boden fallende Leiche die normalen Bürger aufschrecken und auseinandertreiben würde.

Eine modifizierte Form sind angeheuerte Kurtisanen, die, solange man sich normal bewegt, dem Spieler folgen und auch beim aufkommen einer Leiche beim Spieler bleiben, so dass dieser weiterhin versteckt bleibt.

Diese Deckung geht jedoch bei Sichtung von Wachen verloren, da sich zwei Kurtusanen aus der Gruppe den Wachen anschließen und diese von Ezio wegführen

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.