Assassin's Creed Wiki

Unser deutsche Assassin's Creed Wiki hat 12 Jahre nach seiner Gründung endlich die 5.000 Seiten-Marke überschritten! Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

MEHR ERFAHREN

Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Valdis ist die Königin von East-Engla und der Frau von Oswald. Broder und Brodir sind ihre älteren Brüder. Sie ist eine Verwandte von Halfdan Ragnarsson.[1]

Leben[]

Valdis wird als die jüngere Schwester von Broder und Brodir geboren. Sie heiratet den Dänen Rued. Valdis verlässt Rued im Jahr 868 und geht mit ihren Brüder und ihrem Clan nach Englaland und lässt sich in East-Engla nieder. 871 folgt ihnen Rued und überfällt die Dörfer und Gehöfte der Gegend.[2]

Auf Halfdans Befehle soll Valdis Oswald, den zukünftigen König East-Englas heiraten. Valdis hält Oswald für schwach, willigt aber ein. Broder und Brodir akzeptieren Oswald nicht und erlauben ihm nicht, Valdis zu heiraten, um die Sachsen und Dänen East-Englas zu vereinen. Oswald versucht immer wieder, die Brüder zu überzeugen und hat keinen Erfolg dabei.[1] Valdis beginnt, Gefühle für ihn zu entwickeln, behauptet jedoch weiterhin, dass sie Oswald nur für das Bündnis heiraten wird.[3]

Valdis auf Oswald Feier

Oswald gibt ein Fest in Elmenham zu dem er Valdis, ihre Brüder, den Statthalter Finn und Eivor Varinsdottir einlädt. Er begrüßt seine Gäste und überreicht Valdis ein Schwert. Broder und Brodir beleidigen Oswald und Valdis versucht, sie zum Schweigern zu bringen. Oswald fordert Broder und Brodir auf, sein Haus zu verlassen und überreicht Valdis heimlich eine Zeichnung. Sie ist überrascht und lächelt ihn an. Broder beginnt einen Streit mit Eivor, der darin endet, dass sie die Brüder mit ihr prügeln. Valdis glaubt nicht, dass sie auf diese Art zur Königin East-Englas wird und droht ihren Brüdern, damit sie den Kampf beenden. Nach einigen erfolglosen Versuchen von Valdis und Oswald gelingt es Finn, den Kampf zu beenden. Broder und Brodir verlassen das Festmahl und Valdis folgt ihnen niedergeschlagen.[1]

Am nächsten Morgen sieht Valdis, wie Oswald zum Hafen von Elmenham geht und befiehlt, ihre Broder und Brodir mit dem kältesten Wasser zu wecken, das zu finden ist. Valdis spricht mit Eivor und macht ihr klar, dass sie Oswald nur heiratet, um den Frieden zu sichern. Sie sagt ihr, dass sie Oswald am Hafen finden kann.[3]

Etwas später ruft Oswald Valdis und dir Brüder zu einem Treffen nach Norwic. Mit Eivor und Finn hat er Rueds Lager in Ormsinshöfn erobert und den Brüdern ein Geschenk mitgebracht. Valdis und Broder treffen sich mit Oswald, Eivor und Finn. Valdis ist beeindruckt, dass Oswald gehandelt hat. Broder lehnt Oswalds Geschenk ab. Valdis stellt sich auf Oswalds Seite und rät ihrem Bruder, das Geschenk anzunehmen. Brodir unterbricht sie und kommt mit der Leiche eines Spähers von Rued zu ihnen. Valdis vermutet, dass noch mehr Späher in der nahe der Stadt sein könnten und schlägt vor, einen zu finden und zu befragen. Eivor bricht auf und kehrt wenig später mit einem lebenden Späher zurück. Oswald versucht, den Späher zu verhören, aber der Däne spukt ihm ins Gesicht und beleidigt ihn. Eivor mischt sich ein und sie erfahren, dass Rued zur Veste Dunwic kommt, wenn das Leuchtfeuer der Veste entzündet wird. Der Däne richtet Valdis außerdem Grüße von Rued aus und behauptet, dass sie ihn bald wiedersehen wird. Valdis tötet den Mann, weil er Oswalds Mut in Frage gestellt hat. Oswald macht klar, dass er nicht zulassen wird, dass unter seiner Herrschaft sinnlos Blut vergossen wird und fragt Valdis, warum Rued ihr Grüße ausrichten ließ. Mit der Zustimmung ihrer Brüder erzählt sie Oswald, dass sie mit Rued verheiratet war, jedoch nicht dachte, dass sie ihn wiedersehen würde und das auch nicht wollte. Oswald beschließt, dass er selber mit Rued sprechen muss. Valdis ist die einzige, die nicht versucht, ihn von der Idee abzubringen und bricht mit ihm zur Veste von Dunwic auf.[2]

Valdis mit Oswald, Eivor, Brodir, Broder und Finn vor dem Angriff auf Dunwic

Vor der Veste treffen Valdis und Oswald Eivor, Broder, Brodir und Finn wieder. Eivor möchte alleine in die Veste schleichen und das Feuer entzünden. Valdis warnt sie davor, dass das Haupttor gut bewacht wird. Mit ihren Brüdern durchsucht Valdis den Hafen von Dunwic, um schlechte Überraschungen zu verhindern.[2]

Eivor entzündet das Leuchtfeuer und Rued kommt zur Veste. Er frag Valdis, ob sie ihn gerufen hat. Sie fragt ihn warum sie ihn rufen sollte, nach dem sie fünf glückliche Jahre ohne ihn verbracht hat. Oswald sagt ihm, dass er es war und sagt ihm, dass er Valdis heiraten wird. Rued schlägt einen Holmgang vor, der Sieger soll der Herrscher von East-Engla werden. Oswald nimmt den Kampf an. Valdis ist erschreckt über sein Vorhaben. Sie nickt ihm ermutigend zu und muss mit ansehen, wie Oswald mutig, aber aussichtslos kämpft und besiegt wird. Rued zieht Oswald zum Rand der Veste und hält ihn über den Abgrund. Valdis ruft nach Oswald. Sie will zu ihm laufen und ihm helfen, wird jedoch von ihren Brüdern zurück gehalten. Es gelingt Oswald, Rued zu beißen und ihn in die Tiefe zu stoßen. Er wird jedoch auch selber mitgerissen.[2]

Nach dem sie sich von dem ersten Schock erholt hat, flieht Valdis mit ihren Brüdern, Eivor und Finn aus der Veste. Sie treffen sich vor der Veste. Valdis ist vom Tod ihres Geliebten schwer getroffen. Sie merkt an, dass er als Held gestorben ist und Odin Oswald zu sich holen wird, sollte der christliche Gott ihn nicht wollen. Valdis sagt, dass sich niemand von dem Verlust erholen wird.[2]

Valdis und Eivor überzeugen Finn

Später trifft Valdis Eivor und Finn in Dunwic. Eivor versucht ihn davon zu überzeugen, dass sie eine Chance, Rueds verbleibende Krieger im Kastell Burh zu besiegen. Valdis mischt sich ein und versichert Finn, dass es den sächsischen Bauern genug Mut verleihen wird, wenn sie in Oswalds Namen kämpfen. Um es ihm zu beweisen, spricht Valdis zwei vorbeikommende Sachen an. Sie frag sie, ob sie von Oswalds Schicksal gehört haben und Rueds Krieger aus dem Königreich zu vertreiben. Ohne zu zögen schließen sich die Sachsen ihnen an und Finn lässt sich überzeugen. Valdis reitet nach Elmenham und sammelt dort die Krieger ihres Clans.[4]

In der Nacht greift Valdis mit der Fyrd und ihrem Clan das Haupttor des Kastells an. Sie lenken Rueds Krieger ab, damit Eivor, Finn, Broder und Brodir vom Wasser aus angreifen können. Eivor, Finn und die Brüder können eine Mauer der Veste durchbrechen. Wenig später bricht Valdis auch mit der Fyrd durch das Haupttor. Im Inneren der Veste zeigt Rued sich ihnen. Er hält Oswald, der den Sturz ebenfalls überlebt hat, ein Messer an die Kehle. Mit neuem Mut kämpfen sie weite und Eivor kann Rued besiegen.[5]

Valdis geht zu Oswald und freut sich, ihn wiederzusehen. Er merkt an, dass, wenn Valdis ihn noch heiraten möchte, bald ihre Hochzeit stattfinden wird. Valdis ist überrascht, weil er sich ihr bewiesen hat und sie sich in ihn verliebt hat. Sie fragt ihn, warum sie ihn nicht heiraten wollen sollte. Oswald sagt, dass er schlecht gegen Rued gekämpft hat. Sie unterbricht ihn und versichert ihm, dass er mit Herz und Seele gekämpft hat und das alles ist, was er je tun muss. Oswald ist erleichtert und sie gehen nach Elmenham, um ihre Hochzeit vorzubereiten.[5]

Zu ihrer Hochzeit wir Valdis von Broder und Brodir in die Kirche geführt und obwohl er kein Christ ist, verheiratet Finn Valdis und Oswald in einer christlichen Zeremonie und krönt sie zu König und Königin.[6]

Valdis, Oswald und Eivor auf der Feier

Valdis hofft, dass diese Hochzeit ihre letzte war und dankt Eivor dafür, dass sie Oswald das Leben gerettet hat. Nach einer Rede von Oswald überreicht Valdis Eivor einen Ring und sie und Oswald verbünden sich mit Eivor und dem Rabenclan. Wenn Eivor Rued nicht getötet hat, greift er die Feier an und fordert Oswald erneut zu einem Holmgang heraus. Oswald nimmt den Kampf an, besiegt Rued und verbannt ihn aus East-Engla. Valdis umarmt ihn und ist froh, dass er nicht verletzt wurde.[6]

Nach der Feier dankt Valdis Eivor dafür, dass er Tag wahr geworden ist und bittet sie, noch in East-Engla zu bleiben. Valdis versteht aber, dass Eivor zu ihrem Clan zurückkehren möchte und verabschiedet sich von ihr. Nicht lange nach ihrer Hochzeit mit Oswald wird Valdis Mutter.[7]

Datenbank[]

Valdis, die zukünftige Königin East Anglias (altenglisch: East-Engla) ist nicht einfach eine weitere Figur in den politischen Spielchen irgendwelcher Männer. Diese dänische Kriegerin führt ihren eigenen Clan an - trotz der Unfähigkeit ihrer Brüder Broder und Brodir und der Einmischung anderer Kriegsherren.

Persönlichkeit[]

Valdis ist eine starke Kriegerin und eigentliche Anführerin ihres Clans. Sie hält anfänglich nur wenig von Oswald, verliebt sich jedoch in ihn. Valdis hat Vertrauen in Oswald und seine Entscheidungen.

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Assassin’s Creed Valhalla - Königsmacher
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Assassin’s Creed Valhalla - Eine ruhmreiche Rückkehr
  3. 3,0 3,1 Assassin’s Creed Valhalla - Der Wert eines Nordmanns
  4. Assassin’s Creed Valhalla - Mit erhobenem Stahl
  5. 5,0 5,1 Assassin’s Creed Valhalla - Die tosende Wut der See
  6. 6,0 6,1 Assassin’s Creed Valhalla - Hochzeitshörner
  7. Assassin’s Creed Valhalla - Optionale Gespräche
Datenbank: Assassin's Creed Valhalla
Regionen
Norwegen - Northumbria - Mercia - East-Engla - Wessex - Vinland - Asgard - Jötunheim - York - London - Winchester - Severn - Exe - Dee - Barrow - Abhainn na hOirimhe - Rhein - Irland - Frankenreich
Schauplätze
Hræfnathorp - Siedlungserweiterung - Bruderschaftshäuser - Yggdrasil - Unterkünfte der Isu - Repton - Wald von Dalbi - Wald von Scirwudu - Der Ælfwald - Chiltern Hills - Wald von Epping - Wishtman-Wald - Insel Wiht - Cyning Vale - Long Man - Der Weald - Die Sieben Schwestern - Camber Sands - Æld Wyrm - Kreidefelsen von Dover - Der Hadrianswall - Stiperstone-Hügel - Wald von Theodford - Hwithors - Binn Ghulbain - Dammweg des Riesen - Tara (Hügel) - Bru na Boinne - Armagh - Hugarheim - Freyjas Höhle - Der Raum Melun - Paris - Evrecin - Amienois - Evreux - Aquila
Kultur und Geschichte
Ciaras Lied des Lia Fail - Ciaras Lied für Flann
Personen
Sigurd Styrbjörnsson - Basim Ibn Ishaq - Ælfred - Ivar und Ubba - Randvi - Gunnar - Dag - Valka - Haytham - Styrbjörn - Harald - Soma - Galin - Birna - Lif - Fulke - Halfdan - Faravid - Ricsige - Geadric - Eadwyn - Ceolbert - Ceolwulf II. - Leofrith - Burgred - Rhodri - Deorlaf - Angharad - Cynon - Tewdwr - Modron - Gwenydd - Stowe - Erke - Kjötvi - Ljufvina Bjarmasdottir - Hjör - Vili - Heming - Tryggvi - Hunwald - Acha - Herefrith - Ælfgar - Rued - Brodir und Broder - Oswald - Valdis - Finn - Cynebert - Birstan - Estrid - Alfida - Hrolf - Gudrum - Godwin - Hyrrokkin - Angrboda - Odin - Loki - Thor - Tyr - Freyja - Ivaldi - Gunnlöd - Fenrir - Der Baumeister - Suttung - Ratatösk - Die Töchter Lerions - Ragnar Lodbrok - Ragnar Lodbroks verlorene Drengir - Venutius - Cassivellaunus - Boudicca - Vagn - Hildiran - Azar - Barid mac Imair - Sigfröd - Flann Sinna - Ciara ingen Medba - Eogan mac Carthaigh - Deirdre na Linni - Balar - Toka - Karl der Dicke - Richardis - Sigfred - Graf Odo - Bischof Gauzelin - Bernard - Piers - Ebel - Engilwin - Kleine Mutter
Gruppierungen
Räuber - Wikinger - Sachsen - Britonen - Pikten - Jötnar - Die Eiferer - Rotinonhsión:ni - Die Verborgenen - Der Orden der Ältesten - Die Iren - Flanns Heer - Druiden-Anwärter - Die Kinder der Danu - Das fränkische Militär - Fränkische Adelige - Bellatores Dei - Fränkische Rebellen
Gegner
Schütze - Speerträger - Goliath - Standartenträger - Gedriht - Clansmann - Kreuzbogenschütze - Huskarl - Miliz - Feuerteufel - Plünderer - Schurken - Berserker - Trauerbringer - Schleuderer - Ceorl - Waffenknecht - Wikinger - Ebermeister - Verteidiger - Macbeth - Bannerherr - Wolfsstümer - Wolfszauberin - Giftdruide - Kopfjäger - Druidenbeschwörer - Eberdruide - Feuerdruide - Werwolf - Leichte Kavallerie - Panzerreiter
Advertisement