Assassin's Creed Wiki
Advertisement
HaiWasser

Die Unterwasserwelt ist voller Tiere

WalNachtsAC4
RochenAC4
LeguanAC4

In Assassin’s Creed IV: Black Flag gibt es eine Reihe von Tieren. Diese können zu Lande, zu Wasser und in der Luft, sowohl in der Wildnis als auch in Städten angetroffen werden.

Ein Teil von ihnen lässt sich jagen, wodurch man Tierhäute, Fleisch und andere Gegenstände erbeuten kann. Diese Teile lassen sich verarbeiten oder verkaufen. Es gibt aber auch Nutz- bzw. Zuchttiere, die nicht getötet werden können. Edward kann dafür aber mit ihnen Interagieren (z.B. streicheln, füttern).

Wildtiere[]

Haus- und Nutztiere[]

Harpunieren[]

Das Harpunieren ist eine Jagdtätigkeit zum Jagen von Meerestieren.


Bedeutung[]

Tiere spielen wie schon im Vorgänger eine große Rolle. Sie füllen die riesige Spielwelt mit noch mehr Leben aus, insbesondere die offene, weite See. Die größte Rolle spielen die Tiere aber im Hinblick auf die Jagd.

Kritik[]

Die Tierschutzorganisation People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) kritisierte die Möglichkeit im Spiel Wale zu jagen. PETA bezeichnet dieses Spielelement als „schändlich“ und prangert an, das Spiel würde den Walfang „glorifizieren“. Ubisoft veröffentlichte daraufhin ein Statement, dass sie „illegalen Walfang genauso wenig wie Piraterie, Plünderungen, das Entführen von Schiffen oder andere Ausschweifungen von übermäßig Betrunkenen billigen“ würden und weist darauf hin, dass es sich lediglich „um ein fiktionales Werk, das auf wahren Begebenheiten der goldenen Piratenära beruht“ handle.[1]

Galerie[]

Quellen[]

Advertisement