Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Schatztruhen sind seit Assassin's Creed II Teil des Gameplays und enthalten in der Regel einen größeren Geldbetrag.

Allgemeines[]

Schatztruhen sind an den unterschiedlichsten Stellen versteckt und ermöglichen durch ihre Plünderung eine Anhäufung des Vermögens und Gebrauchsgegenstände. Man kann Schatzkarten auf der Karte verzeichnen, indem man die jeweiligen Schatzkarten kauft.

Unterschiede in den Spielen[]

Schatztruhen in Assassin's Creed II enthalten lediglich unterschiedlich hohe Geldbeträge.

Ab Brotherhood sind erstmals auch Artefakte in Truhen versteckt, und in Revelations gibt es ebenfalls Kisten, in denen nur Artefakte aufbefahrt werden.

Bis in Revelations können Schatztruhen nur einmal geplündert werden. Die Truhen, die in Revelations mit Komponenten gefüllt sind, füllen sich in regelmäßigen Abständen wieder auf.

In Assassin's Creed III sind Truhen um einiges größer und beinhalten neben Geld auch Pläne zur Herstellung von Gegenständen. Wenn man keine Schlüssel für die Truhen besitzt, muss man das Schloss knacken.

In Assassin's Creed IV: Black Flag gibt es zwei Arten von Schatzkisten. Eine Art ähnelt denen aus Assassin's Creed II und sie beinhalten geringere Geldbeträge und Munition. Manche Kisten unter Wasser können auch Pläne enthalten. Die großen Schatzkisten muss man mithilfe von Schatzkarten finden und dann ausgraben. Diese Schatzkisten beinhalten neben Geld auch Pläne.

Galerie[]

Quelle[]

  • Assassin's Creed Reihe
Advertisement