Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Assassin's Creed Wiki
"Scergar! Ich heiße Scergar! Lord Tedmund zahlt mir einen mickrigen Lohn, damit ich seinen Doppelgänger spiele!"
―Scergar[Quelle]

Scergar ist der Doppelgänger von Than Tedmund.

Leben[]

Scergar wird als siebter Sohn eines armen Bauern geboren. Sein Vater gibt ihn an ein Kloster, weil er nicht für ihn sorgen will. Ihm gefällt das Leben im Kloster nicht und er verlässt das Kloster.[1]

Scergar sieht Than Tedmund sehr ähnlich und wird für einen geringen Lohn gezwungen, sie als der Tedmund auszugeben. Während der Than in der Veste von Hrofescæster bleibt, muss Scergar in Beamasfield die Befestigung von Cantwaræburh überwachen. Er bekommt seine Befehle schriftlich und kennt Tedmund kaum.[1]

Scergar wird vor einigen Dänen gewarnt, er gibt den Befehl, sie zu fangen. Eivor Varinsdottir und Basim Ibn Ishaq entführen Scergar in der Annahme, dass er Tedmund ist. An den Steinriesen am Medewæge treffen sie auf Abt Cynebert und einige Soldaten. Cynebert fordert die Übergabe von Tedmund. Basim hält Scergar ein Messer an die Kehle und Scergar sagt, dass er nicht Tedmund ist. Cynebert stellt fest, dass Scergar kleiner und dicker ist als der Tedmund, den er in Erinnerung hatte. Scergar schwört, dass er nicht Tedmund ist und gibt sich als Scergar zu erkennen. Cynebert erinnert sich an ihn.[1]

Basim bedroht Scergar

Eivor fordert Scergar auf, ihnen ein Treffen mit Tedmund zu organisieren. Scergar erzählt, dass Tedmund nicht auf ihn hört. Er erkennt, dass Eivor und Basim Hrofescæster stürmen wollen. Er erzählt ihnen von den Dänen, die er fangen ließ und schlagt ihnen vor, sie zu retten. Scergar schlägt vor, als Tedmund mit dem Hauptmann der Soldaten zu sprechen. Eivor und Basim folgen seinem Vorschlag oder überlassen ihn Cynebert.[1]

Wenn Eivor und Basim Scergar mitnehmen, fragt Basim ihn, wie er zu Tedmunds Doppelgänger wurde. Scergar erzählt ihnen von seinem Leben und dass er nicht gut lügen kann. Er vermutet jedoch, dass der Hauptmann seine Befehle nicht hinterfragen wird.[1]

Sie kommen zu spät im Dänenlager an und die Dänen wurden bereits gefangen und viele auch getötet. Scergar tritt auf den Hauptmann zu, er ist überrascht, ihn zusehen. Scergar ist verunsichert und stottert. Er wundert sich, dass Tedmund in Gesellschaft einer Dänin und seines Arabers reist. Eivor beschwichtige den Hauptmann und Scergar befiehlt ihm und den restlichen Soldaten, zurück ihn ihre Quartiere zu gehen. Auf die Frage des Hauptmanns befiehlt er, die gefangenen Dänen zu töten. Eivors wütender Blick zwingt ihn dazu, den Befehl zurück zu nehmen. Die Soldaten ziehen ab und Scergar beschließt, sich noch etwas länger als Tedmund auszugeben.[1]

Scergar geht zurück ins Lager Beamasfield. Tedmund stirbt bei Eivors Angriff auf Hrofescæster. Da sein Tod nicht bekannt ist gibt sich Scergar wieder als Tedmund aus und wird an seiner Stelle Aldermann. Er möchte Frieden nach Cænt bringen und sich mit Ælfred von Westseaxe verbünden. Eivor spricht mit ihm und er dankt ihr dafür, dass sie ihm vertraut hat. Scergar verspricht ihr, sie nicht zu Verraten.[2]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Assassin’s Creed Valhalla - Marionetten und Gefangene
  2. Assassin’s Creed Valhalla - Gespräch mit Scergar nach Abschluss der Questreihe