Assassin's Creed Wiki

Unser deutsche Assassin's Creed Wiki hat 12 Jahre nach seiner Gründung endlich die 5.000 Seiten-Marke überschritten! Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

MEHR ERFAHREN

Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Smallwikipedialogo.png

Richardis ist die Königin vom Frankenreich, die Ehefrau von Charles und die Ziehmutter von Bernard.

Leben[]

Richardis heiratet König Charles und wird damit zur Königin des Frankenreichs. Richardis liebt Charles. Zu beginn ihrer Ehe liebt Charles sie auch, er verbringt jedoch bald viel Zeit in den Bordellen seines Reichs. Richardis liebt ihn trotzdem und zieht sogar Bernard, den Sohn von Charles und einer anderen Frau, wie ihr eigenes Kind auf. Sie möchte, dass Bernard König wird und hält ihn von Charles fern, damit er ein guter König wird. Richardis sorgt außerdem dafür, dass er Geschichte und Latein lernt.[1]

Richardis kennt die Bellatores Dei und weiß, dass Engilwin und Euphrasia zu ihnen gehören.[1]

Charles beschuldigt Richardis, ihm untreu gewesen zu sein. Richardis verlässt Charles und nimmt Bernard mit sich. Sie bringt den Jungen nach Lisoio.[1] Sie geht nach Ebrocas, wo Euphrasia sie für die Bellatores Dei gefangen nimmt. Euphrasia plant, Richardis mit einer Deliverance vom Teufel zu befreien. Richardis weiß, dass die Deliverance nicht selten tödlich endet, hat jedoch keine Angst. Euphrasia bringt Richardis in ihr Heiligtum in den Aquila-Kanäle.[2]

Richardis bei der Deliverance.

Richardis versucht, Euphrasia daran zu erinnern, dass die Bibel nicht verlangt, Menschen zu opfern, aber Euphrasia glaubt, dass sie Gottes Befehlen folgt. Die Normannin Eivor Varinsdottir tötet Euphrasia und verhindert damit, dass Euphrasia Richardis opfert. Richardis betet für Euphrasia und Eivor erklärt, dass sie sie zurück zu Charles bringen soll.[2]

Richardis kennt einen Weg aus dem Heiligtum und verlässt es mit Eivor. Sie dankt ihr und glaubt, dass Eivor als ein Werkzeug von Gott gehandelt hat. Richardis verabschiedet sich von ihr und möchte zu Bernard nach Lisoio gehen. Eivor erklärt ihr, dass sie nicht von Gott geschickt wurde und sie zu Charles bringen möchte. Richardis glaubt, dass sie Eivor vertrauen kann und nimmt sie mit nach Lisoio, um ihr Bernard vorzustellen.[1]

Auf dem Weg unterhalten sie sich über Charles und Richardis erzählt Eivor, dass er als Kind gequält wurde, um ihm seine Besessenheit auszutreiben. Richardis erzählt, dass Euphrasia zu den Bellatoren gehörte und Eivor berichtet, dass sie Engilwin getötet hat.[1]

Richardis und Eivor besuchen Bernard.

Sie erreichen Lisoio und Richardis begrüßt Bernard. Richardis stellt Bernard Eivor als Freundin vor und schickt ihn fort, damit er seine Kleidung von der Farbe seines Bildes wäscht. Eivor spricht Richardis darauf an, dass Bernard sie mit ihrem Vornamen angesprochen hat. Richardis erklärt, dass er nicht ihr Sohn ist und sie versucht, ihn von Charles fernzuhalten. Eivor sagt, dass sie Richardis, aber nicht Bernard, zu Charles bringen soll. Bernard kommt zu ihnen zurück und Richardis verabschiedet sich von ihm. Sie reiten weiter und kommen an einem verletzten Bär vorbei. Richardis befreit den Bär entgegen Eivors Rat.[1]

Richardis und Eivor erreichen Charles Vorposten und Richardis merkt, dass Charles immer noch sauer auf sie ist. Sie versichert ihm, dass sie ihm trau war, aber Charles glaubt ihr nicht. Er möchte wissen, wo Bernard ist und sie versichert ihm, dass er in Sicherheit ist. Charles behauptet, dass Bernard ohne ihre Einmischung zu ihm kommen wird. Er befiehlt seinen Soldaten, sie anzugreifen und geht. Richardis versteckt sich auf Eivors Befehl und Eivor tötet die Angreifer.[1]

Richardis bittet Eivor, Charles nicht zu hassen und versichert ihr, dass er ihr Verbündete werden könnte. Sie verabschiedet sich von Eivor und macht sich auf die Suche nach Bernard. Mit ihm geht sie in die Überschwemmte Armensiedlung und das Seuchenviertel von Paris. Dort kümmert sie sich um Kranke und arbeitet mit der Schmugglerin Nolwenn zusammen, die ihr Heilmittel bringt.[3]

Eivor fragt Richardis nach Nolwenn.

Eivor kommt zu Richardis und Bernard in die Armensiedlung. Sie fragt Richardis nach Nolwenn und Richardis möchte wissen, warum sie nach ihr sucht. Eivor erklärt, dass sie versuchen möchte, die Belagerung von Paris zu verhindern. Richardis fragt sie, wie viele Normannen fallen müssen, bis Sigfred seinen Bruder Sinric gerächt hat. Eivor erklärt, dass sie keine Heere aufhalten kann, aber ihr möglichstes für eine Waffenruhe tut. Richardis kann ihr nicht sagen, wo Nolwenn ist, aber Bernard kenn ihr Versteck. Sie erlaubt dem Jungen, Eivor dort hinzuführen und kümmert sich weiter um die Kranken.[3]

Während der Belagerung von Paris nehmen Normannen Richardis und Bernard gefangen.[4] Graf Odo stellt sich gegen Charles und lässt Richardis und Bernard zu ihrer eigenen Sicherheit in der Taverne Schlauer Fuchs in Amiens bewachen. Charles greift das Gasthaus an, schlachtet die Wachen ab und bringt Richardis und Bernard in die Villa von Amiens. Richardis lenkt Charles ab, damit Bernard fliehen kann.[5]

Richardis Scheiterhaufen wird entzündet.

Charles möchte Richardis einer Feuerprobe unterziehen und sie wird auf dem Platz vor der Villa auf einen Scheiterhaufen gebracht. Der Scheiterhaufen wird entzündet und Eivor betritt den Platz. Richardis freut sich, sie zu sehen und nennt sie ihren Schutzengel. Gauzelin kommt zu ihnen und kämpft gegen Eivor. Richardis rezitiert die Bibel und es beginnt zu regnen, wodurch der Scheiterhaufen langsamer brennt.[5]

Richardis verlässt den Schaeiterhaufen.

Der Regen löscht das Feuer und Richardis Fesseln lösen sich. Die Schaulustigen knien vor ihr nieder. Eivor tötet Gauzelin und Richardis geht zu ihr. Sie möchte Bernard finden, aber Eivor erklärt ihr, dass er in Lisoio in Sicherheit ist. Richardis dankt ihr und betet für Gauzelins Seele.[5]

Eivor möchte in die Villa gehen, um nicht Charles zu sprechen. Richardis bittet sie, ihn zu verschonen und verspricht, ihn zu bändigen, damit er Englaland nicht angreift. Eivor geht in die Villa und Richardis betet mit den anwesenden Gläubigen.[5]

Einige Zeit später betritt Richardis die Villa und sieht, wie Eivor Charles eingesperrt oder getötet hat.[6]

Wenn Charles tot ist, geht Richardis zu ihm und Eivor spricht davon, dass sein Tod eine Gnade für alle ist, die Charles noch getötet hätte. Richardis trauert um Charles, fordert Eivor auf, nicht von Gnade zu sprechen und beschuldigt sie, aus Wut und Eigennutz gehandelt zu haben. Sie wünscht Eivors Clan, dass Gott ihnen die Weisheit gibt, die Eivor fehlt. Richardis schickt Eivor fort und trauert um ihren Mann.[6]

Richardis kümmert sich um Charles.

Lebt Charles, befreit Richardis ihn und geht zu ihm. Charles bricht zusammen und weint. Richardis versucht, ihn zu beruhigen und versichert Eivor, dass sie ihr Versprechen halten wird.[6]

Richardis kümmert sich um Charles und sorgt dafür, dass Bernard ein guter König wird.[7]

Datenbank[]

Richardis, die Königin des Frankenreichs, war eine unbefleckte Blüte inmitten eines giftigen Dornengeflechts. Die spätere Schutzheilige soll nicht nur vor Feuer bewahren, sie war zu ihrer Zeit außerdem im ganzen Königreich für ihre Frömmigkeit und Güte bekannt. Sie und Karl vollzogen niemals die Ehe, was man ihr wohl kaum vorwerfen kann. Sie mochte Bären und anscheinend beruhte das auf Gegenseitigkeit.

Persönlichkeit[]

Richardis ist sehr gläubig und hat vertrauen in Charles. Auch nachdem Charles zwei mal versucht hat, sie zu töten, glaubt sie noch, dass er sie nicht wirklich verletzen möchte. Sie verzeiht auch Euphrasia, dass sie sie opfern wollte. Richardis tritt dem Tod fruchtlos entgegen.

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Das Damenopfer
  2. 2,0 2,1 Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Schwester der Trauer
  3. 3,0 3,1 Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Eine verborgene Schwäche
  4. Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Der Graf von Paris
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Glut und Glaube
  6. 6,0 6,1 6,2 Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Der Wahn von König Charles
  7. Assassin’s Creed Valhalla - Hræfnathorp - Langhaus - Brief von Richardis
Datenbank: Assassin's Creed Valhalla
Regionen
Norwegen - Northumbria - Mercia - East-Engla - Wessex - Vinland - Asgard - Jötunheim - York - London - Winchester - Severn - Exe - Dee - Barrow - Abhainn na hOirimhe - Rhein - Irland - Frankenreich
Schauplätze
Hræfnathorp - Siedlungserweiterung - Bruderschaftshäuser - Yggdrasil - Unterkünfte der Isu - Repton - Wald von Dalbi - Wald von Scirwudu - Der Ælfwald - Chiltern Hills - Wald von Epping - Wishtman-Wald - Insel Wiht - Cyning Vale - Long Man - Der Weald - Die Sieben Schwestern - Camber Sands - Æld Wyrm - Kreidefelsen von Dover - Der Hadrianswall - Stiperstone-Hügel - Wald von Theodford - Hwithors - Hugarheim - Freyjas Höhle - Insel des Nebels - Binn Ghulbain - Dammweg des Riesen - Tara (Hügel) - Bru na Boinne - Armagh - Der Raum Melun - Paris - Evrecin - Amienois - Evreux - Aquila
Kultur und Geschichte
Ciaras Lied des Lia Fail - Ciaras Lied für Flann
Personen
Sigurd Styrbjörnsson - Basim Ibn Ishaq - Ælfred - Ivar und Ubba - Randvi - Gunnar - Dag - Valka - Haytham - Styrbjörn - Harald - Soma - Galin - Birna - Lif - Fulke - Halfdan - Faravid - Ricsige - Geadric - Eadwyn - Ceolbert - Ceolwulf II. - Leofrith - Burgred - Rhodri - Deorlaf - Angharad - Cynon - Tewdwr - Modron - Gwenydd - Stowe - Erke - Kjötvi - Ljufvina Bjarmasdottir - Hjör - Vili - Heming - Tryggvi - Hunwald - Acha - Herefrith - Ælfgar - Rued - Brodir und Broder - Oswald - Valdis - Finn - Cynebert - Birstan - Estrid - Alfida - Hrolf - Gudrum - Godwin - Hyrrokkin - Angrboda - Odin - Loki - Thor - Tyr - Freyja - Ivaldi - Gunnlöd - Fenrir - Der Baumeister - Suttung - Ratatösk - Die Töchter Lerions - Ragnar Lodbrok - Ragnar Lodbroks verlorene Drengir - Venutius - Cassivellaunus - Boudicca - Vagn - Hildiran - Kassandra - Eadgyd - Azar - Barid mac Imair - Sigfröd - Flann Sinna - Ciara ingen Medba - Eogan mac Carthaigh - Deirdre na Linni - Balar - Toka - Karl der Dicke - Richardis - Sigfred - Graf Odo - Bischof Gauzelin - Bernard - Piers - Ebel - Engilwin - Kleine Mutter
Gruppierungen
Räuber - Wikinger - Sachsen - Britonen - Pikten - Jötnar - Die Eiferer - Rotinonhsión:ni - Die Verborgenen - Der Orden der Ältesten - Die Iren - Flanns Heer - Druiden-Anwärter - Die Kinder der Danu - Das fränkische Militär - Fränkische Adelige - Bellatores Dei - Fränkische Rebellen
Gegner
Schütze - Speerträger - Goliath - Standartenträger - Gedriht - Clansmann - Kreuzbogenschütze - Huskarl - Miliz - Feuerteufel - Plünderer - Schurken - Berserker - Trauerbringer - Schleuderer - Ceorl - Waffenknecht - Wikinger - Ebermeister - Verteidiger - Macbeth - Bannerherr - Wolfsstümer - Wolfszauberin - Giftdruide - Kopfjäger - Druidenbeschwörer - Eberdruide - Feuerdruide - Werwolf - Leichte Kavallerie - Panzerreiter
Advertisement