FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Assassin's Creed Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.


AllgemeinesBearbeiten

Im Jahr 1509 fand Ezio, Mentor des Römischen Assassinenordens, in einem Archiv der Bruderschaft einen Brief seines Vaters Giovanni Auditore an dessen Bruder Mario Auditore, wo er über Altaïrs Bibliothek schrieb die in Masyaf in der damaligen Hochburg lag. Ebenfalls lag eine Übersetzung eines älteren Dokuments bei, wo Altaïr über den Apfel und sein Leben als Assassine schreibt.

ReisevorbereitungBearbeiten

Ezios Vorbereitungen für die Reise dauerten den Rest des Jahres bis ins neue Jahr 1510 am 13.Januar den Tag des Heiligen Hilarius.  Er reiste nach Florenz zu seinen Ordensbruder Machiavelli und später nach Ostia zu Bartolomeo d'Alviano um mit ihnen über die bevorstehende Reise zu reden und sie zu planen.

Die Reise beginntBearbeiten

Zum HafenBearbeiten

Am Morgen seiner Abreise verabschiedete sich Ezio auf der Tiberinsel von seiner Schwester Claudia und verließ Rom Richtung Süden zur Hafenstadt Bari. Auf seinen Weg begleitete ihn sein Freund Bartolomeo d'Alviano und 15 bewaffnete Reiter.

Die gefährliche SeefahrtBearbeiten

"Beleidige nie einen Florentiner, indem du ihn mit einem Venezianer verwechselst."
―Ezio
Ezio Reise nach Masyaf (2)

Nach einem 15 tagelangen Ritt erreichte die Gruppe Bari, wo sich Ezio von der Gruppe trennte und ein Schiff bestieg, das zur türkischen Handelsflotte von Piri Reis gehörte, welches mit der nächsten Flut auslief. Nach fünf Tagen durch die Adria erreichte das Schiff Korfu. Dort sicherte sich Ezio mit einem Beutel Soldi einen Platz auf der Anaan, deren Ziel Athen war. Am Morgen vor dem Auslaufen kaufte Ezio aus Vorsicht bei einem Waffenschmied ein Säbel. Mit der nächsten Flut lief die Anaan aus dem Hafen Richtung Süden und fuhr mit einem günstigen Nordwind in den Segeln die Küste entlang.

Südlich der Insel Zakynthos wurde die Anaan von Seeräubern mit zwei Schiffen angegriffen. Ezio griff in den Kampf ein. Um die Piraten endlich los zu werden, steckte Ezio die beiden Piratenschiffe in Brand und zwang diese somit von der Anaan abzulassen und sich um ihre eigenen Schiffe zu kümmern und damit schließlich zu flüchten. Nachdem die Piraten geflüchtet waren und ihr Kapitän in Ketten weggesperrt worden war, erhielt Ezio vom Kapitän der Anaan für seine Hilfe sein Fahrtgeld zurück. Die Anaan konnte dann ihre Reise nach Athen fortsetzten.

Schwieriges WeiterkommenBearbeiten

Die weitere Reise nach Zypern sollte sich als schwieriger erweisen als angenommen. Starke Stürme die südlich von Athen über einer Inselgruppe tobten, legten den Hafen von Piräus für mindestens einen Monat lahm. Erst danach konnte Ezio auf der Qutaybah, einem Kriegsschiff, nach Kreta weiterreisen wo er weiter nach Zypern reisen sollte. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Heraklion von nicht einmal drei Tagen, ging die Reise weiter.

Wegen plötzlich aufkommenden Stürmen musste sich Ezios Schiff bei den Dodekanes-Inseln über Wasser halten und konnte erst eine Woche später, nachdem sich die Stürme gelegt hatten, im Hafen von Chios anlegen. Wo das Schiff dringend repariert werden musste damit es weitergehen konnte. Schließlich nach drei endlosen Monaten lief die Qutaybah im Hafen von Larnaka der Insel Zypern ein.

Auf den Spuren Altaïrs Bearbeiten

Ezio Reise nach Masyaf (5)

Als sich die weiterreise wieder verzögerte,beschloss Ezio per Pferd nach Limassol zu reisen da er sich erinnert hatte das es dort ein Archiv gab das vor 300 Jahren im Besitzt der Templer war. Dort angelangt durchstreifte er die dort verlassene Burg Guido von Lusignans.

Während die Bewohner der Stadt ihn, den mit Kapuzen bedeckten Fremden, misstrauisch betrachteten. Blieb Ezio 2 Tage in der Burg wo er das im tiefen versteckte aber auch Verlassene Archiv fand. Nachdem er alles gründlich abgesucht hatte und nichts fand ritt er wieder zurück nach Larnaka

Nächtliches Abenteuer und ein unerwarteter HelferBearbeiten

Nachdem er zurückgekehrt war verzögerte sich Ezios weiterreise so stark,das er gezwungen war nachts im Hafen sich nach einem Schiff umzusehen mit dem er nach Akkon weiterreisen konnte.Allerdings sollte er erst in der 5 Nacht glück haben ein geeignetes Boot zu finde. Allerdings wurde diese freudige entdecken durch einen nächtlichen Angreifer getrübt der Ezio Angriff. Der Kampf zwischen den beiden Kontrahenten wurde durch eine Patrouille unterbrochen und die beiden Gegner waren Gezwungen zusammenzuarbeiten wenn sie mit heiler Haut davonkommen wollten. Deshalb griffen sie Soldaten gleichzeitig an und es kam zu einer blutigen auseinandersetzten. Ezio rettete seinen aufgezwungenen Kampfgenossen vor einem tödlichen Schwert hieb wurde aber selbst schwer verwundet und verlor das Bewusstsein.

Es geht weiter und Der Hafen AkkonsBearbeiten

Ezio Reise nach masyaf (3)

Als Ezio erwachte bemerkte er das er auf einem kleinen Boot auf See war wo auch seine nächtliche Bekanntschaft am Ruder stand. Wie es sich herausstellte war es der Piratenkapitän Al-Scarab der mit seiner Mannschaft versucht hatte Ezios Schiff die Anaan zu kapern. Da Ezio ihm beim Kampf das leben gerettet hatte, hatte Al-Scarab sich revanchiert indem er Ezio gerettet hatte. Natürlich auch aus dem Grund das er es nicht geschafft hätte das Bott alleine zu steuern. Beim weiteren verlauf des Gesprächs wurde das Ziel des Kapitäns genannt Akkon, das selbe Ziel von Ezio.

Als sie ankamen wurde Ezio zu Al-Scarab Vettern mitgenommen die sich um den Lebensretter und Waffenbruder ihres Verwandten kümmerten. In dieser Zeit der Heilung und Ruhe wurden Ezios Waffen repariert und geschliffen und seine Kleidung und Ausrüstung ausgebessert und wenn nötig ersetzt. Trotzt der Bitte eine Eskorte mitzunehmen blieb Ezio dabei alleine weiterzureisen. Als er wieder bei vollen Kräften war verabschiedete er sich von Al-Scarab der sich auch wieder bereit war auf See zu gehen und bekam von diesen zwei Pferde und Proviant für die letzte Etappe seiner Reise. Damit setzte Ezio seine Reise fort.

Endlich am ZielBearbeiten

Ezio Reise nach masyaf (4)

TriviaBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.