Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Assassin's Creed Wiki
"Vor dir siehst du den Meister der Tausend Augen. Das Oberhaupt unserer Gilde! Eine Legende, ein Held des Volkes und der reichste Händler westlich des Indus! Vor die steht Reda!"
―Redas Gehilfe stellt ihn Eivor vor[Quelle]

Reda ist der Anführer der Tausend Augen und der Händler des Normadenbarsars. Es ist nicht bekannt, wie alt Reda ist. Zwischen seinem ersten Treffen mit Bayek von Siwa und dem ersten Treffen mit Eivor Varinsdottir vergehen 921 Jahre, Reda behält jedoch das Aussehen eines Kindes.

Leben[]

Es ist nicht bekannt, wann Reda geboren wurde. Er behauptet, eine Weise, erzählt jedoch selber sehr verschiedene Geschichten über den Tod seiner Eltern.[1]

Zwischen 48 und 47 v. Chr. ist Reda in Ägypten, wo er auf Bayek von Siwa trifft. Er handelt mit dem Medjai und gibt ihm Aufträge.[1]

Bayek und seine Frau Amunet gründen die Verborgenen und Reda erfährt davon.

38 v. Chr. reist Reda in den Sinai, wo er weiter mit Bayek handelt. In der Zwischenzeit ist Reda nicht gealtert.[1]

Später erhält Reda einen Brief von Bayek, den er an Amunet geschrieben hat. Es ist nicht bekannt, warum Reda den Brief behalten hat, da er vermutlich Möglichkeiten hatte, Amunet zu finden.[2]

Im 9. Jahrhundert gründet Reda die Tausend Auge, eine geheime Gilde. Er baut ein Netzwerk aus Weisenkindern auf. Die Kinder arbeiten für ihn und helfen dem einfachen Volk. Unter den Mitgliedern der Gilde wird Reda als Legende, Held des Volkes und reichster Händler westlich des Indus bekannt. Auch weiß seine Gilde, dass er kein Kind ist, auch wenn er weiterhin wie eines aussieht. Das Netz der Tausend Augen erstreckt sich zu dieser Zeit von Ägypten bis nach Englaland.[3]

873 hört Reda von der Siedlung Hræfnathorp in Mercia in Englaland. Er reist mit einem Gehilfe an und lässt sich in der Siedlung nieder. Eivor spricht Redas Gehilfe an und nennt Reda ein Kind. Der Gehilfe ist überrascht und erklärt ihr Redas Status. Reda kenn Eivor bereit und spricht sie mit ihrem Namen an, obwohl sie sich nicht vorgestellt hat. Er spricht davon, dass es ihm eine große Ehre ist, sie endlich zu treffen. Reda bietet ihr seine Waren im Austausch für Opale an.[3] Reda vergibt auch Aufträge an Eivor, nachdem sie zehn dieser Aufträge erfüllt hat, belohnt er sie mit dem Runen-Schild.[4]

Eira Gudmundsdottir, Knut Gudmundsson und Sölva, die Kinder aus Hræfnathorp lieben Redas Geschichten. Einmal, als auch Eivor ihm zuhört, erzählt er ihnen von Bayek und seiner Frau Amunet. Er erzählt, wie ihr Sohn Khemu getötet wird, sie ihn rächen und sich schließlich trennen.[5]

Reda spricht mit Haytham, einem Verborgenen in Hræfnathorp, und erzählt ihm von den Brief, den er von Bayek erhielt.[2]

Einige Zeit später fragt Eivor Reda nach dem Text. Reda erzählt ihr, dass er den Text von Bayek bekam und er ihn schon sehr lange nicht mehr gesehen hat. Auch wenn Eivor den Brief nicht lesen kann, zeigt er ihn ihr.[2]

Bei der Hochzeit von Brigit und Gunnar im Jahr 878 fragt Eivor Reda, ob er sich in Hræfnathorp niederlassen möchte. Er antwortet ihr nur, dass er noch einige Jahre in der Siedlung bleiben wird, jedoch weiterziehen wird, da er immer auf der Suche ist und nie das findet, was er sucht.[6]

Zwischen 879 und 882 hat Reda einen Stand in Dyflin in Irland wo er ebenfalls mit Eivor handelt. Er weitet außerdem das Netz der Tausend Augen nach Irland aus.[7]

Persönlichkeit[]

Reda ist ein fröhlicher Mensch. Er erzählt viele Geschichten und ist geheimnisvoll.

Redas Aussehen und Alter[]

In den über 900 Jahren, die zwischen Redas Zeit mit Bayek und der mir Eivor vergehen, ändert sich Redas Aussehen nur wenig.

Der Schal, den Reda im 9. Jahrhundert trägt, besteht aus einem Stoff, den auch Bayek an seiner Montur hat. Das ist, vor allem auf der Concept Art gut zu erkennen.

Es ist nicht bekannt, wie Reda über 900 Jahre oder auch noch deutlich älter werden konnte. Die einzigen zwei Personen, die noch älter geworden sind als Reda, sind Basim Ibn Ishaq und Kassandra.

Basim verbrachte 1143 in der Yggdrasil-Maschine, von der er am Leben erhalten wird. Er altert während dieser Zeit jedoch und kann nur mit dem Stab des Hermes Trismegistos, der seinen nahezu toten Körper verjüngt, die Yggdrasil-Kammer verlassen. Diese Möglichkeit lässt sich aus zwei Gründen ausschließen. Zum einen altert Reda nicht und zum anderen gründete er die Tausend Augen. Wäre er in einer Isu-Maschine wie der Yggdrasil-Maschine gewesen, hätte er dazu nicht die Möglichkeit gehabt.

Kassandra lebte 2496 Jahre. Sie hatte ebenfalls den Stab des Hermes Trismegistos, einen mächtigen Edensplitter, welcher sie am Leben hielt. Der Stab verhinderte, dass Kassandra älter wurde und mit ihm konnte sie sich frei bewegen. Es ist möglich, dass Reda ebenfalls einen Edensplitter hat, der verhindert, dass er altert.

Galerie[]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Assassin’s Creed Origins
  2. 2,0 2,1 2,2 Assassin’s Creed Valhalla - Eine kurze Geschichte der Verborgenen
  3. 3,0 3,1 Assassin’s Creed Valhalla - Die Tausend Augen
  4. Assassin’s Creed Valhalla - Wikinger gesucht
  5. Assassin’s Creed Valhalla - Optionale Gesppräche
  6. Assassin’s Creed Valhalla - Schmiedefeuer und Flamme
  7. Assassin’s Creed Valhalla - Zorn der Druiden
Bewohner
Alwin - Alvis - Aki - Arth - Azar - Basim - Bertham - Bragi - Brigit - Bronsson - Brun - Ceolbert - Dag - Eira - Eivor - Eydis - Gudrun - Gudmund - Gunnar - Haytham - Hildiran - Holmgeir - Hunwald - Kari - Knut - Leofric - Mayda - Mertron - Mundi - Nessa - Norvid - Octavian - Olsson - Petra - Randvi - Reda - Rima - Ruadan - Runa - Sigurd - Sölva - Svanhild - Sunnifa - Svein - Tekla - Thorbjörn - Thyrvi - Tova - Vagn - Valka - Vögg - Winfrid - Wealh - Yanli
Jomswikinger
Birna - Björn - Finn - Hrolf - Vili
Gebäude
Schmiede - Bruderschaftshaus in Hræfnathorp - Stall und Vogelhaus - Handelsposten - Kriegerlager - Tätowierwerkstatt und Barbier - Schiffswerkstatt - Museum - Jagdhütte - Fischerhütte - Bäckerei - Brauerei - Hütte der Seherin - Kartenmacher - Viehhof - Getreidehof - Geflügelhof - Haus von Alvis und Holmgeir - Karis Haus - Maydas Haus - Haus von Hunwald und Svanhild - Jomskai - Jomswikingerhalle - Irischer Außenposten - Hildirans Haus