Assassin's Creed Wiki
Advertisement


Pumas sind Wildtiere aus Assassin’s Creed III. Sie sind mittelgroße und sehr schnelle Raubtiere und die wohl gefährlichsten im Spiel.

Pumas trifft man eher selten an, meißt in felsigen Gebieten. Diese Tiere besitzen scharfe Sinne und sind blitzschnell. Sie greifen Ratonhnhaké:ton an und können ihn sogar töten, wenn er nicht schnell genug reagiert.

Jagdgebiete[]

Jagdbeute[]

Folgende Gegenstände kann man erbeuten:

  • Pumapelz (£ 90)
  • Beschädigter Pumapelz (£ 4)
  • Pumafänge (£ 10)

Jagdtipps[]

Bei der Jagd wird es empfohlen sich dem Tier durch die Bäume und Büsche unbemerkt zu nähern und dann den Bogen oder Giftpfeile einzusetzen. Ebenfalls kann man einen Köder auslegen und das Tier per Attentat aus einem Versteckt heraus töten.

Datenbankeintrag[]

VERHALTEN: Pumas besitzen scharfe Sinne, sind blitzschnell, unerbittlich und extrem gefährlich. Sie schleichen sich an ihre Beute heran, bis sie in Sprungnähe sind.

SCHWACHPUNKTE: Köder, Giftpfeile

JAGDTIPPS: Einen Köder auslegen, verstecken und ein Attentat verüben, sobald der Puma nah genug ist. Man kann sich auch unbemerkt durch die Bäume annähem und ihn mit dem Bogen oder mit Giftpfeilen erlegen.

BRAUCHBARE TEILE: Pelz und Reißzähne

Wildtiere (Jagd) BärenBiberFüchseHasenHirscheLuchsePumasWapitisWaschbärenWölfe
Wildtiere (Andere) AdlerBienenEichhörnchenMäuseMöwen
Zuchttiere PferdeSchweineHundeHühnerKüheKatzenSchafeTruthähneZiegen
Advertisement