Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Pierre Bellec war ein Meisterassassine während der Französischen Revolution.

Allgemeines[]

Pierre Bellec wurde 1741 in Neufrankreich geboren und trat zu Beginn des Siebenjährigen Krieges mit 16 Jahren den französischen Kolonialmilizen bei. Er verdiente sich einige Auszeichnungen und erhielt eine Belobigung für besondere Tapferkeit bei der Schlacht um Fort Bull. Trotzdem schied er aus dem aktiven Dienst aus und reiste 1762 nach Frankreich.

Er ließ sich in Paris nieder und schloss sich irgendwann der Französischen Assassinenbruderschaft an. Dort war er Ausbilder von Charles Dorian. 1789 war er in der Bastille und traf das erste mal auf Arno Dorian, Charles' Sohn. Gemeinsam entkamen sie und in den darauffolgenden Jahren bildete er Arno aus.

Nachdem Arno 1791 die Templerin Élise de la Serre in die Assassinenbruderschaft brachte, um den Mord an François de la Serre, dem Großmeister der Templer aufzuklären. Der Assassinenrat überlegte, mit ihr zusammen zu arbeiten. Bellec war dagegen und tötete den Mentor Mirabeau.

Arno kam dahinter und tötete ihn nach einem Kampf für diesen Verrat.

Trivia[]

  • Bellec hielt sehr an den alten Traditionen fest, z.B. war er immer gegen einen Frieden mit den Templern.
  • Nach Sequenz 7, Erinnerung 4 erhält man sein Ornat.
  • Er wirkt zynisch und kalt.
  • Er nennt Arno oft Pisspott.

Quelle[]

Advertisement