Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Assassin's Creed Wiki
Smallwikipedialogo.png
"Ich bin der Vielgesichtige, Tyr! Der Lärmer, der Speerführer, der Maskierte! Ich bin Langbart und Lumpenmantel! Ich bin der Wanderer und der Streiter! Und nun bin ich der Fein des Wolfes! Dies ist unabänderlich."
―Odin[Quelle]

Odin, auch Oðinn und Havi, ist ein Isu und Æsir, sowie ein Gott der nordischen Mythologie. Unter dem Namen Woden ist er ein Gott er germanischen Mythologie.

Er ist der Mann von Freyja und Vater von Heimdall, Thor und Baldr.

Leben[]

Odin ist der Sohn von Bur und der Jötnar Bestla. Mit seinen Brüdern Vili und Ve tötet er seinen Stammesvater Ymir. Er erhält die Kontrolle über Asgard.[1] Odin besiegt den Kriegsherren Tyr in einem Kampfwettstreit und wird der alleinige Herrscher von Asgard. Er macht Tyr zu seinem Vertrauten und obersten Gesetzgeber.[2] Aus politischen Gründen heiratet Odin die Vanir Freyja.[3]

Odin rettet dem Isu Ivaldi das Leben und lässt ihn dafür für sich arbeiten.[4]

Treffen mit dem Baumeister[]

Die Nornir warnen Odin davor, dass er, laut ihren Berechnungen, in der bevorstehenden Toba-Katastrophe von Lokis Sohn Fenrir getötet werden wird. Odin ist nicht bereit, die Berechnungen anzunehmen.[5]

Odin bespricht sich mit Tyr, Thor und Freyja

Odin trifft sich mit Thor, Tyr und Freyja und erfährt von ihnen von einem Angriff der Jötnar an Heimdalls Turm. Er hilft den anderen Æsir, die Angreifer zurückzuschlagen. Odin schließt das Tor nach Jötunheim und trifft auf Loki, welcher den Baumeister, der ebenfalls aus Jötunheim kam, gefangen genommen hat. Der Baumeister bietet an, einen Schild zum Schutz Asgards zu bauen und bittet dafür im Wasser von der Quelle der Urd. Odin stimmt zu, befiehlt Loki, einen Ort für eine Vorführung des Schildes zu suchen und den anderen Isu von dem Plan zu berichtet. Loki bietet an, an Odins Stelle zur Quelle zu gehen, aber er bleibt bei seinem Befehl.[5]

An der Quelle trifft Odin auf Tyr und betritt sie mit ihm. Tyr warnt ihn davor, dem unbekannten Baumeister zu vertrauen. Odin stellt fest, dass die Quelle versiegelt wurde und öffnet sie. Er geht zuerst zur Quelle und schöpft Wasser für den Baumeister. Odin sieht einen Wolf, um zu verhindern, dass dieser ihn eines Tages töten wird, will er den Wolf erschießen. Tyr hält ihn auf. Auf Odins Wunsch nimmt Tyr den Wolf mit und sperrt ihn ein.[6]

Odin verlässt die Quelle und trifft auf Loki. Er erzählt ihm von dem Wolf und ist erschreckt, als er glaubt, dass Odin ihn getötet hat. Odin versichert ihm, dass der Wolf lebt und Loki weißt ihm den Weg zum Baumeister.[6] Der Baumeister führt seinen Schild vor. Angreifende Jötnar werden von dem Schild getötet, der Schild bricht jedoch zwischenzeitlich zusammen. Als Bezahlung für einen Schild, der ganz Asgard schützt, verlangt der Baumeister Freyja zur Frau.[7]

Odin trifft sich mit Tyr und Loki am Käfig des Wolfs. Er weißt die anderen darauf hin, dass das Tier deutlich gewachsen ist. Sie gehen zu Freyja und Thor. Odin erzählt den Æsir von dem Schild und der Forderung des Baumeisters. Freyja ist nicht gewillt, den Baumeister zu heiraten. Loki überzeugt Odin zu einer Frist von neun Tagen für die Fertigstellung des Turms. Wenn der Baumeister den Turm in der Zeit nicht vollenden kann, muss Freyja ihn nicht heiraten. Loki geht, um dem Baumeister von dem Angebot zu erzählen.[8]

Odin nach dem Sieg über Fenrir

Der Wolf bricht aus seinem Käfig aus und Odin verfolgt ihn. Er kämpft gegen ihn und besiegt ihn. Odin will den Wolf töten, wird aber dabei von Loki unterbrochen. Loki erklärt, dass es sein Sohn ist und Odin erkennt Fenrir. Er lässt den Wolf von Tyr auf die Insel Lyngvi bringen und dort bewachen.[8]

Odin geht zu dem Schmied Ivaldi, bei welchem er den Baumeister trifft. Ivaldi schickt der Baumeister fort und bittet ihn um eine Seil, um Fenrir damit festzuhalten. Odin hilft Ivaldi, einige Zutaten zu finden und der Zwerg macht sich an die Arbeit.[9]

Der Baumeister hat den Turm vollendet und Odin geht zu ihm. Der Baumeister erklärt, dass eine letzte Rune fehlt und er sie hinzufügen wird, wenn er mit Freyja verheiratet ist. Thor und Tyr kommen mit Freyja zu ihnen. Der Baumeister küsst Freyja, sie stößt ihn weg und stellt sich als Loki, der Freyjas Gestalt angenommen hat heraus. Die echte Freyja kommt zu ihnen. Odin beschließt, dass sie den Turm selber beenden werden. Loki führt ihn zur Farbe des Baumeisters und nimmt auf Odins Bitte wieder seine eigene Gestalt an.[10]

In der Höhle des Baumeisters erfährt Odin von Loki, dass er den Baumeister nach Asgard brachte, weil er Fenrir rettete. Sie werden von Gestaltwandlern angegriffen und bringen die Farbe zum Turm. Sie beschließen, den Baumeister zu töten, aber er erklärt ihnen, dass er an den Turm gebunden ist. Odin schickt alle außer den Baumeister fort und schreibt die letzte Rune.[10]

Odin stellt den Turm fertig

Ein Schild entsteht, der den Odin im Turm gefangen hält und der Baumeister verwandelt sich in einen Jötun. Odin verteidigt sich gegen den angreifenden Baumeister und tötet ihn. Der Schild verschwindet und die anderen Æsir kommen zurück. Loki beleidigt Odin, Freyja, Tyr und Thor und geht. Odin beschließt, dass er keinen Schaden anrichten kann, solange Fenrir gefangen ist und lässt ihn gehen.[10]

Als Rache für Fenrirs Gefangennahme vergiftet Loki Odins Sohn Baldr. Odin bittet Hel, ihn wiederzubeleben, Loki verhindert es jedoch in der Gestalt von Thökk. Er erfährt von Lokis Taten und versucht, ihn festnehmen zu lassen.[11][12]

Suche nach dem Serum[]

Odin trifft Loki und Angrboda

Auf der Suche nach einem Schutz vor der Toba-Katastrophe reist Odin nach Jötunheim. Er trifft sich mit Angrboda, Lokis Geliebter. Hyrrokkin ist bei Angrboda. Odin fragt Angrboda, wie man seinen Geist auf einen anderen Körper überträgt. Hyrrokkin sagt ihm, dass er dafür das Serum braucht. Angrboda fordert sie auf, zu gehen und Hyrrokkin folgt ihrer Bitte. Odin fragt Angrboda nach dem Serum und sie schickt ihn einige Zutaten holen. Er kehrt mit den Zutaten zu ihr zurück und sie gibt ihm einen Trank. Sie fragt ihn nach Asgards Verteidigung. Gegen seinen Willen verrät Odin ihr, dass sie stark geschwächt wurden. Loki kommt zu ihnen und Angrboda hält Odin ein Messer an die Kehle. Sie fragen ihn über Fenrir aus und Odin gibt zu, dass er ihn gefangen halten wird, bis er sich befreit und ihn tötet. Loki beschließt, dass sie auch Odin bis zu diesem Tag gefangen halten wollen und Odin wird ohnmächtig.[13]

Odin erwacht gefangen und Hyrrokkin befreit ihn. Sie erzählt ihm, dass Suttung und Gunnlöd das Serum in der Kammer von Utgard bewachen und fordert ihn auf es zu holen. Als Dank für die Informationen verlangt sie einen Teil des Serums. Sie rät ihm, Suttung den Kessel von Ægir zu bringen, damit Suttung ein Fest veranstaltet, während dem er das Serum stehlen kann. Hyrrokkin schlägt vor, auch ein Geschenk für Gunnlöd zu suchen und bricht zu Quelle Mimirs auf, an der sie ihn später treffen will.[13]

Odin holt den Kessel aus Skrymirs Fäustling und einen Reif für Gunnlöd aus den Ruinen von Thryms Haus.[14][15]

Odin mit Gunnlöd in der Grotte

In Utgard trifft Odin Suttung und überreicht ihm den Kessel. Suttung nimmt das Geschenk an und verspricht ein Festessen zu Odins Ehren. Odin geht zu Gunnlöd. Er sieht sie vor einem Portal stehen und erfährt, dass sie von ihrer Grotte aus Berechnungen für die Zukunft anstellt. Sie erzählt, dass sie keinen Weg findet, die Toba-Katastrophe zu umgehen und Suttung aufgegeben hat. Gunnlöd berichtet, dass sie Bilder aus der Zukunft gesehen und Stimmen gehört hat. Sie möchte Odin die Stimmen zeigen und ruft den Prophet, welcher ihr jedoch nicht antwortet.[16]

Sie machen sich auf den Weg zu Suttungs Halle. Auf dem Weg fragt Odin sie nach dem Serum und sie erklärt, dass es Auswirkungen auf die Menschen haben wird, die niemand einschätzen kann. Sie ist nicht bereit, den Menschen zu schaden und sucht nach einer anderen Lösung. Gunnlöd zeigt ihm auf dem Weg den Eingang zu dem Gewölbe, indem sie ihre Entdeckungen aufbewahren.[16]

Suttung veranstaltet das versprochene Fest und Odin sorgt dafür, dass Suttungs Met schnell alle wird. Einer der Jötun erinnert Odin an Loki, er stellt sich jedoch al Thökk heraus. Sobald Suttungs Met alle ist, schickt er Gunnlöd in das Gewölbe, um mehr zu hohlen. Odin folgt Gunnlöd zum Gewölbe. Sie erwischt ihn. Er schenkt ihr den Reif aus Thrymms Haus und schläft mit ihr. Gibt er ihr das Geschenk nicht, ruft sie die Wachen.[16]

Odin kämpft gegen Suttung

Odin nimmt etwas von dem Serum und wird vor dem Gewölbe von Suttung und Loki erwartet. Odin kämpft gegen Suttung und besiegt ihn. Loki sieht Odins Sieg und geht. Odin lässt Suttung am Lebe und bricht zur Quelle Mimirs auf.[16]

An der Quelle wird Odin von Loki erwartet. Er fordert Odin auf, Fenrir frei zu lassen, Odin lehnt die Forderung ab. Sie kämpfen gegen einander und Odin siegt. Loki behauptet, dass alles erneut geschehen wird, verwandelt sich in einen Fisch und verschwindet.[17]

Odin opfert sein Auge

In der Quelle Mimirs trifft Odin Hyrrokkin erneut. Odin gibt ihr einen Teil des Serums und sie erklärt ihm, dass er das Serum erst kurz vor seinem Tod nutzen soll. Damit das Serum wirken kann, opfert Odin sein linkes Auge. Er verlässt Jötunheim und kehrt nach Asgard zurück.[17]

Die Toba-Katastrophe[]

Odin und Tyr treten Fenrir gegenüber

In Asgard erwartet Ivaldi Odin mit dem Seil für Fenrir. Odin geht zu Tyr. Tyr hilft ihm dabei, Fenrir zu überzeugen, das Seil als Leine zu tragen. Er verspricht Fenrir, dass er ihm seine Hand nehmen darf, sollte das Seil ihm schaden. Odin bindet das Seil um Fenrir und es brennt auf seiner Haut. Fenrir nimmt Tyrs Hand für sein gebrochenes Versprechen und Odin versucht nicht, es zu verhindern. Odin kämpft gegen Fenrir und schnürt das Seil so fest, dass er sich nicht mehr bewegen kann.[18] Odin geht mit Tyr zu Freyja, um seine Verletzung versorgen zu lassen.[19]

Odin sucht nach einem Weg, seinen Sohn Baldr wiederzubeleben, hat aber keinen Erfolg dabei.[11]

Irgendwann in seinem Leben kämpft Odin gegen Balar und besiegt ihn.[20]

Während der ersten Erdbeben der Toba-Katastrophe nutzt Odin mit Tyr, Thor, Freyja, Heimdall, Sif, Idun, und Frey das Serum, um seinen Verstand auf den Genpool der Menschheit. Nach der Übertragung stellt sich Odin der Toba-Katastrophe.

Odins Weise[]

Die einzige Weise, die von Odin bekannt ist, ist Eivor Varinsdottir. Bei einer schweren Verletzung in ihrer Kindheit hat sie Visionen von Odin und seinen Erinnerungen.[21] Ab diesem Moment hat Eivor weitere Visionen von Odin und er versucht, ihren Verstand zu übernehmen. Eivors Persönlichkeit unterscheidet sich jedoch sehr von Odins und sie hält ihm stand. Er versucht, sie zu selbstsüchtigen und egoistischen Handlungen zu überzeugen, hat jedoch kaum Erfolg dabei.

Fulke schafft es in, Sigurd Styrbjörnsson, ein Weise Tyrs und Eivors Adoptivbruder, die Erinnerungen von Tyr zu wecken. Odin versucht, Eivor davon zu überzeugen, dass Fulke das Größte vollbracht hat, was je ein Mensch geschaffen hat. Sie lässt sich jedoch nicht von ihm überzeugen.

Eivor verbringt viel Zeit mit Basim Ibn Ishaq, einem Weisen von Loki. Odin ist nicht klar, dass auch Loki das Serum genutzt hat und erkennt ihn nicht.

Eivor sieht Odin in der Yggdrasil-Maschine

Später bringt Sigurd Eivor in die Yggdrasil-Kammer. Während sie in der Yggdralsil-Maschine ist, versucht Odin, zu verhindern, dass sie die Maschine wieder verlässt. Eivor kämpft in der Simulation in der Maschine gegen Odin und unterliegt ihm. Sie wirft ihre Waffe weg und flieht. Odin fragt sie, was sie sich wünscht, außer der Macht, dem Ruhm und der Weisheit, die er ihr gab. Sie antwortet, dass sie sich andere wünscht und geht.

Nach den Ereignissen in der Yggdrasil-Maschine hat Eivor lange Zeit keine Visionen von Odin mehr.

Datenbank[]

Der hängende Gott, Schilderschütterer, Graubart und Wanderer sind nur einige der vielen, vielen Namen Odins, des Allvaters. Da er die neun Reiche wortwörtlich aus dem Leichnam eines toten Riesen schuf, ist Odin der Meinung, er sollte von jedwedem verbindlichen Schicksal ausgenommen sein. Vor allem von dem, dessen Ende im Maul eines monströsen Wolfes liegt. Sein Durst nach Macht durch Wissen ist unstillbar. Er opferte eines seiner Augen für mehr Einsicht und hing sich für eine legendäre Nahtoderfahrung tagelang an die Weltenesche Yggdrasil.

Wenn er nicht gerade seiner Arbeit als oberster der nordischen Götter nachgeht, durchstreift er das Reich der Sterblichen (Midgard) - oft in Gestalt eines bärtigen alten Mannes mit langem Umhang, breitem Hut und Stab in der Hand. Typisch Odin.

Persönlichkeit[]

Odin ist weise, jedoch auch selbstsüchtig. Es ist bereit, sehr viel zu opfern, um seinem eigenen Tod zu entgehen.

Galerie[]

Auftritte[]

Quellen[]

  1. Assassin’s Creed Valhalla - Kammer von Utgard - Die Schöpfung
  2. Assassin’s Creed Valhalla - Tyr - Datenbankteintrag
  3. Assassin’s Creed Valhalla - Freyja - Datenbankeintrag
  4. Assassin’s Creed Valhalla - Ivaldi - Datenbankeintrag
  5. 5,0 5,1 Assassin’s Creed Valhalla - Blick von ganz oben
  6. 6,0 6,1 Assassin’s Creed Valhalla - Weit gereist
  7. Assassin’s Creed Valhalla - Abwehrmaßnahmen
  8. 8,0 8,1 Assassin’s Creed Valhalla - Familienzuwachs
  9. Assassin’s Creed Valhalla - Ein Band schmieden
  10. 10,0 10,1 10,2 Assassin’s Creed Valhalla - Der krönende Abschluss
  11. 11,0 11,1 Assassin’s Creed Valhalla - Animus-Anomalien
  12. Assassin’s Creed Valhalla - Jägermahlzeit
  13. 13,0 13,1 Assassin’s Creed Valhalla - Herrin des Eisenwaldes
  14. Assassin’s Creed Valhalla - Der verlorene Kessel
  15. Assassin’s Creed Valhalla - Ein Geschenk aus der Vergangenheit
  16. 16,0 16,1 16,2 16,3 Assassin’s Creed Valhalla - Ein denkwürdiges Fest
  17. 17,0 17,1 Assassin’s Creed Valhalla - Der Preis der Weisheit
  18. Assassin’s Creed Valhalla - Bindendes Schicksal
  19. Assassin’s Creed Valhalla - Dem Schicksal ein Schnippchen schlagen
  20. Assassin’s Creed Valhalla - Zorn der Druiden - Bernsteinsonne
  21. Assassin’s Creed Valhalla - Prolog
Datenbank: Assassin's Creed Valhalla
Regionen
Norwegen - Northumbria - Mercia - East-Engla - Wessex - Vinland - Asgard - Jötunheim - York - London - Winchester - Irland - Frankenreich
Schauplätze
Hræfnathorp - Siedlungserweiterung - Bruderschaftshäuser - Yggdrasil - Unterkünfte der Isu - Repton - Wald von Dalbi - Wald von Scirwudu - Der Ælfwald - Chiltern Hills - Wald von Epping - Wishtman-Wald - Insel Wiht - Cyning Vale - Long Man - Der Weald - Die Sieben Schwestern - Camber Sands - Æld Wyrm - Kreidefelsen von Dover - Der Hadrianswall - Stiperstone-Hügel - Wald von Theodford - Hwithors - Binn Ghulbain - Dammweg des Riesen - Tara (Hügel) - Bru na Boinne - Armagh - Hugarheim - Freyjas Höhle - Der Raum Melun - Paris - Evrecin - Amienois - Evreux - Aquila
Kultur und Geschichte
Ciaras Lied des Lia Fail - Ciaras Lied für Flann
Personen
Sigurd Styrbjörnsson - Basim Ibn Ishaq - Ælfred - Ivar und Ubba - Randvi - Gunnar - Dag - Valka - Haytham - Styrbjörn - Harald - Soma - Galin - Birna - Lif - Fulke - Halfdan - Faravid - Ricsige - Geadric - Eadwyn - Ceolbert - Ceolwulf II. - Leofrith - Burgred - Rhodri - Deorlaf - Angharad - Cynon - Tewdwr - Modron - Gwenydd - Stowe - Erke - Kjötvi - Ljufvina Bjarmasdottir - Hjör - Vili - Heming - Tryggvi - Hunwald - Acha - Herefrith - Ælfgar - Rued - Brodir und Broder - Oswald - Valdis - Finn - Cynebert - Birstan - Estrid - Alfida - Hrolf - Gudrum - Godwin - Hyrrokkin - Angrboda - Odin - Loki - Thor - Tyr - Freyja - Ivaldi - Gunnlöd - Fenrir - Der Baumeister - Suttung - Ratatösk - Die Töchter Lerions - Ragnar Lodbrok - Ragnar Lodbroks verlorene Drengir - Azar - Barid mac Imair - Sigfröd - Flann Sinna - Ciara ingen Medba - Eogan mac Carthaigh - Deirdre na Linni - Balar - Hildiran - Toka - Karl der Dicke - Richardis - Sigfred - Graf Odo - Bischof Gauzelin - Bernard - Piers - Ebel - Engilwin - Kleine Mutter
Gruppierungen
Räuber - Wikinger - Sachsen - Britonen - Pikten - Jötnar - Die Eiferer - Rotinonhsión:ni - Die Verborgenen - Der Orden der Ältesten - Die Iren - Flanns Heer - Druiden-Anwärter - Die Kinder der Danu - Das fränkische Militär - Fränkische Adelige - Bellatores Dei - Fränkische Rebellen
Gegner
Schütze - Speerträger - Goliath - Standartenträger - Gedriht - Clansmann - Kreuzbogenschütze - Huskarl - Miliz - Feuerteufel - Plünderer - Schurken - Berserker - Trauerbringer - Schleuderer - Ceorl - Waffenknecht - Wikinger - Ebermeister - Verteidiger - Macbeth - Bannerherr - Wolfsstümer - Wolfszauberin - Giftdruide - Kopfjäger - Druidenbeschwörer - Eberdruide - Feuerdruide - Werwolf - Leichte Kavallerie - Panzerreiter
Advertisement