FANDOM


Oak island

Connor sucht den Schatz

Oak Island ist eine kleine Insel vor Kanada. Angeblich hat dort Kaptain Kidd seinen legendären Schatz versteckt.

DatenbankeintragBearbeiten

Oak Island liegt in der Mahone Bay an der Ostküste Kanadas. Die Insel kommt in vielen ördlichen Piratengeschichten vor - anscheinend war der "geheime Schatz", den Kaptain Kidd hier vergrub, nicht ganz so geheim, wie er sich das gewünscht hatte. Denn gewünscht war natürlich "total geheim", daher das Wort "geheim" in "geheimer Schatz".

Die Schatzsuche begann im Jahr 1795, als ein einheimischer Teenager einen Baum mit Seilabdrücken sowie eine kleine Senke im Boden fand. Dies hielt er für ein sicheres Zeichen dafür, dass dort etwas vergraben sein musste. Er und einige Freunde fingen an zu graben, stießen aber bald an ihre Grenzen und beschlossen, später mit besserem Werkzeug zurückzukehren. Weitere Grabungen fanden statt in den Jahren 1803, 1861, 1866, 1893, 1909, 1931 ... nun, du kannst es dir vorstellen, allerdings wurde nie etwas gefunden. Sechs Leute sind bei der Suche nach dem vermeintlichen Schatz ums Leben gekommen.

Über die Jahre entstanden zahlreiche Theorien über den Ursprung der "Geldgrube": Es ist nur einer Sickergrube, ein Schatz wurde hier vergraben, und zwar entweder der von William Kidd, oder den Freimauerern, oder den Templern...

Das ist mein persönlicher Favorit: Sir Francis Bacon benutzte die Grube, um darin die Originaldokumente aufzubewahren, die bewiesen, dass William Shakespears Werke eigentlich von ihm stammten. Es tut mir fast leid, dass diese Geschichte nicht stimmt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.