Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Assassin's Creed Wiki
Smallwikipedialogo.png


Norwic (heute Norwich) ist die größte Stadt in East-Engla.

Im Langhaus von Norwic wird Edmund vom Sommerheer unter der Führung von Gudrum, Halfdan, Ivar und Ubba Ragnarsson getötet.

Finn trifft Eivor Varinsdottir in Norwic. Später nimmt Eivor einen Späher von Rued gefangen, der sich in der Nähe der Stadt aufhält. Eivor, Oswald, Valdis, Broder, Brodir und Finn verhören den Späher in der Stadt und Valdis töten ihn.

Concept Art von Eivors Ankunft in Norwic

In Norwic gibt es einen Aussichtspunkt und den Spottstreit mit Ceaddawic Gerüchteverbreiter. Die Weltevents Freund Freyjas, Edmunds Pfeile und Widerspenstig befinden sich in der Stadt. Nordwestlich der Siedlung ist der Drengir Thor der Fischhändler.

Im Langhaus von Norwic ist die 3. Seite der Rigssögurnar und ein fliegendes Papier. Es gibt einen Örlög-Spieler, einen mitstreiter Redas und ein Wetttrinken in der Stadt. Außerdem einen Händler, einen Stall und drei Opale.

Verstaubtes Pergament[]

Wie Aasgeier sind sie, diese Dänen. Sie umkreisen mein Haus. Wir sind gut bewaffnet, doch sind meine Männer keine Krieger wie die. Hier zu bleiben, wäre unser Ende. Ich muss mit allem, was ich tragen kann, von hier fliehen.

Geständnis eines Grabsteinmetzes[]

Concept Art vom Langhaus in Norwic

Mein Handwerk ist sehr gefragt und das ist Grund genug, fortzugehen. Ich habe meinen letzten Grabstein gehauen. Ein Kind. Möge der Herr seiner Seele gnädig sein. Mein treuer Hund und ich gehen nach Sudseaxe. Hier kann ich Geld verdienen, doch unser Leben ist mir mehr wert als das. Auch wenn East-Engla meine Heimat ist, möchte ich hier noch nicht begraben werden.

Gekritzel eines Spielers[]

Ich werde die Hand Gottes sein! Freys Atem wird die Augen meiner Würfel küssen! Ich werde das Gesicht des Örlög sein! Sie werden mich als den Würfelkönig kennen! Ich werde es allen zeigen. Und ich werde den Segen erhalten!
Irgendwie.

Æthelstans Grabinschrift[]

Hier liegt Æthelstan, frommer Sohn und rechtmäßiger König East-Englas.

Hier liegt Æthelstan, Krieger Gottes und Geißel der Heiden.

Hier liegt Æthelstan, eine weitere Leiche, die von den Nordmännern an die Würmer verfüttert wurde.

Hier liegt der Mann, der dumm genug war, East-Englas Krone zu tragen.

Vermerk des dänischen Statthalters[]

Mit jedem Tag fressen sich die Eindringlinge tiefer in East-Engla hinein. Wir müssen genügsam und auf das Schlimmste gefasst sein, Hilda. Nimm was von Wert ist, dein Silber, und verstecke es. Auf dem Speicher des Langhauses werden sie nicht suchen.

Um unseretwillen bete ich, dass sie es nicht tun.

Gebet eines Priesters[]

Das Volk ist verzweifelt, die Räuber sind ungestüm. Dieser Zehnt muss beschützt werden. Ich brachte ihn aus meinem Haus in das Obergeschoss der Kirche. Es wird sicher niemand wagen, diese heilige Stätte zu entweihen.

Ein Anwesen im Wald[]

Ein wandernder Mönch verbreitet das Gerücht von römischen Ruinen südöstlich von Norwic. Die Pflicht nötigt mich, einen solchen Ort aufzusuchen, doch dem Mönch zufolge lauern düsterere Dinge in diesen Landen als plündernde Dänen.

Fürs Erste vertröste ich mein rasendes Herz. Die Ruinen haben viele Winter überstanden, sie können warten. Ich muss am Leben bleiben, um sie zu erforschen.

Nachricht eines Katzenbeobachters[]

Dieser Kater. Er muss mit einer Drude im Bunde stehen! Gerade ist er noch da, und wenn ich mich umdrehe, ist er fort! Er hinterlässt keine Spuren im Schlamm und die Blätter rascheln nicht, wenn er sie durchquert. Ich muss von Sinnen sein.

Von König Edmunds Tod[]

Die Heiden haben König Edmund befohlen, Gott und allem, was heilig ist, abzuschwören. Doch selbst geschunden und geprügelt hielt unser König an seinem Glauben fest. Er sagte, sie könnten tun, was sie wollen, doch er würde sich niemals beugen. So folterten die Heiden ihn hier mit ihren grausamen Widerhaken zu Tode.

Advertisement