Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Leonius war Mitglied des römischen Zweigs der Verborgenen, er war im 1. Jahrhundert in Rom tätig. Nach seiner Ermordung des Tyrannenkaisers Caligula wurde er unter den Assassinenbruderschaften legendär. Sein Grab befindet sich in der Santa Maria della Visitazione. Das Grab kann erst nach Vollendung der siebten Sequenz auf der Karte gefunden werden.

Die Verborgenen kamen zu dem Schluss, dass der römische Kaiser, der abwertend als Caligula bekannt war, ein Tyrann war, der vom Orden der Ältesten unterstützt wurde, und dass das Land von ihm befreit werden musste.

Am 24. Januar 41 n. Chr.[1] stach Leonius Caligula mit einem Dolch in einen unterirdischen Korridor unter dem Palatin und tötete ihn.[2]

Zur Zeit der Renaissance wurde unter Santa Maria della Visitazione in Venedig in Italien, ein Leonius gewidmetes Grab errichtet. Der italienische Assassine Ezio Auditore da Firenze erkundete das Grab und nahm das verborgene Siegel aus dem Sarkophag des Grabes, wodurch er später die Rüstung von Altaïr Ibn-La'Ahad erhalten konnte, die im Heiligtum unter der Villa Auditore in Monteriggioni versiegelt war.

Hinter den Kulissen[]

Historisch gesehen wurde Caligula von Cassius Chaerea, einem der Prätorianergarde, ermordet.

Galerie[]

Quellen[]

Advertisement