Assassin's Creed Wiki
Advertisement
250px-Phrenology

Bombastus und Giovanni studieren den Schädel.

Die Kristallschädel sind Edensplitter, erschaffen von den Isu. Sie waren über ganz Mittel- und Südamerika verteilt. Sie waren im Besitz von Azteken, den Mayas und den Inkas.

Im Jahr 1520, wurde einer dieser Kristallschädel von Giovanni Borgia gefunden. Er wurde von Hernán Cortés damit beauftragt einen Kristallschädel von einem Priester zu stehlen, der den Schädel für einen Opferritus benutzte.

Als Giovanni mit dem Kristallschädel nach Europa zurückkehrte beauftragte er Paracelsus, diesen zu studieren. Nachdem sie den Schädel über Jahre hinweg studiert haben, warnte ein unbekannter chinesischer Mann Giovanni, indem er die Kraft des Schädels nutzte.

Einer der Schädel bildete das Zentrum des Observatoriums und konnte dazu genutzt werden, jeden Menschen auf der Welt zu finden. Er ermöglichte es dem Benutzer auch die Menschen zu belauschen und die Welt durch ihre Augen sehen zu können. Der Schädel ist mit einem quadratischem Einschub versehen, in den man Blutampullen stecken muss um die Person zu finden, der das Blut gehört.

Auftritte[]

Advertisement