FANDOM


Komm Raus zum Spielen ist eine von Ezio Auditores genetischen Erinnerungen, die Desmond Miles mithilfe des Animus nacherlebt.

InhaltBearbeiten

Ezio trifft wieder einen Informanten, der ihm sagt, dass Bernardo Baroncelli in San Gimignano vermutet wird, seit er aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. Ezio sucht ihn nun, findet ihn auf dem Marktplatz und tötet den verängstigten Bernardo. Danach ist die Mission abgeschlossen.


DialogBearbeiten

Söldner: Ezio! Das wurde aber auch Zeit. Wir haben Bernardo Baroncelli gefunden.

Ezio: Gute Nachrichten! Sagt mir, wo er ist, dann werde ich mich um ihn kümmern.

Söldner: Das ist das Problem. Lorenzo ließ ihn schon vor Tagen festnehmen, als er uns aus Konstantinopel überstellt wurde. Doch er konnte fliehen! Wir glauben, dass er sich in San Gimignano befindet.

Ezio: Va bene. Mal sehen, ob ich ihn festnageln kann.

Söldner: Wie könnt Ihr mit Erfolg rechnen, wenn wir alle versagt haben?

Ezio: Ich habe andere Möglichkeiten ...


Bernardo: ... immer schön eins nach dem anderen ... Er verliert die Lust ... Oder die Fährte ... Oder wird verrückt ... Abgelenkt ... Getötet ... Alles wird gut. Und wenn er kommt ... Wenn es passiert ... Ich ziehe weiter ... Nie zu lange an einem Ort ... Nur ... Wie soll ich schlafen ... Wann soll ich schlafen ... Wo soll ich schlafen ... Der Wachturm vielleicht ... Die halten mich für irre ... Sie wissen nichts ... Ich bezahle sie, ja ... Aber was soll das alles ... Sie interessieren sich nur für Geld ... Alle interessieren sich nur für Geld ... Gut für die Bruderschaft ... Gut für mich ... So ist es sicherer ... Ja ... Ja ... Ich frage ... Und dann ... Und dann werde ich beschützt ... Wir treffen uns, wenn die Zeit kommt ... Und ich gehe hier fort ... Frei ... Bald ... Bald ... Moment! Was ist das ... Da war etwas ... Noch ein Söldner, um MICH auszuspionieren ... Nein ... Nein ... Nur die Nerven ... Schwer, ruhig zu bleiben ... Wissend, dass er mich sucht ... Muss konzentriert bleiben ... Und bald ist das erledigt ... Bald ...


Bernardo: Ich wusst, dass Ihr kommt ...

Ezio: Wo ist Jacopo ?

Bernardo: Damit ihr ihm tun könnt, was ihr mir getan habt?

Ezio: Noch habt ihr Zeit, Euer Gewissen zu reinigen.

Bernardo: Wir treffen uns bei der Kirche, wenn ein Treffen einberufen wird ...

Ezio: Es tut mir leid, dass es so kommen musste. Requiescat in Pace.


BriefBearbeiten

Bruder,

wie du ohne Zweifel gehört hast, jagt er uns - und will Vergeltung. Wir hätten nie zustimmen, uns nie verschwören sollen. Aber was getan ist, ist getan. Also habe ich in drei Nächten ein Treffen mit dem Maestro einberufen, um um Unterschlupf zu bitten. Entweder in Venedig oder bei ihm oder in Rom.

Wir treffen uns in der Kirche in San Gimignano und gehen zur rechten und gehen zur rechten Stunde an den Ort. Ich bitte dich dringend, teilzunehmen. Hierzubleiben wäre Selbstmord. Der Assassine ist erbarmungslos. Wir alleine können nicht hoffen, ihn aufzuhalten. Aber mit der Hilfe des Maestro ... Vielleicht können wir uns die Zeit kaufen, die für die richtige Reaktion nötig ist.

Achte gut auf dich. Florenz mag verloren sein, aber das muss nicht unser Ende bedeuten.

Möge der Vater des Verstehens dich leiten.

Dein Bruder, Jacopo.


Trivia Bearbeiten

  • Wenn man auf den Marktplatz kommt, werden automatisch die Fäuste ausgewählt. Auf versteckte Klinge wechseln!
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.