FANDOM


Jaime Del Rada war ein spanischer Edelmann mit guten Beziehungen in der Renaissance und erfahrener Kämpfer, der dafür plädierte, wegen des Mangels an eigenen Truppen, nicht am Krieg der Reconquista teilzunehmen.

Leben Bearbeiten

Er hatte ein reges Sozialleben, ging auf viele Feste und Veranstaltungen anderer Edelmänner und spanischer Monarchen, doch seine Loyalität galt der Bruderschaft.

Kunst war eine von Jaimes großen Leidenschaften und er verbrachte gerne Zeit mit gleichgesinnten aristokratischen Kunstsammlern und -händlern. Seine Schwäche hingegen war das Glücksspiel. Er war dabei oft leichtsinnig. Lupo Gallego, der König der Diebe, wusste davon und bot an, ihm ein wertvolles Kunstwerk zu verkaufen, das illegal erworben worden war.

Lupos Instinkt trog ihn nicht: Jaime war begeistert vom Nervenkitzel des illegalen Geschäfts. Lupo beeindruckte, wie Jaime an seinem Werten festhielt, die mit denen der Bruderschaft übereinstimmten. Er empfahl, ihn zu rekutieren. Jaime bewunderte die Assassinen und schloss sich ihnen an.

In enger Zusammenarbeit mit seinem Freund Lupo weitete Jaime seine Geschäfte als Amateur-Kunsthändler aus und verkaufte bereitwillig Kunst, die von der Diebesgilde "sichergestellt" war, um den Kampf der Bruderschaft gegen die Templer zu finanzieren.

Quellen Bearbeiten

  • Assassin's Creed: Rebellion
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+