Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Smallwikipedialogo.png
Disambig.png Dieser Artikel behandelt Sohn von Ragnar Lodbrok. Für den Vater von Barid mac Imair, siehe Ivar.
"Was ein Mann nicht alles tun muss. Man muss prüfungen bestehen, Freunde verraten, nur, um sein Schicksal zu erfüllen. Um immer wieder der Königstöter zu sein."
―Ivar Ragnarsson[Quelle]

Ivar Ragnarsson, auch Ivarr und Ivar der Knochenlose ist ein berühmter Wikinger. Er ist der Sohn von Ragnar Lodbrok und der Bruder von Halfdan und Ubba Ragnarsson. Eivor Varinsdottir tötet ihn auf den Stiperstanas.[1]

Leben[]

Ivar greift mit seinen Brüdern Halfdan und Ubba Englaland mit dem Großen Heidnischen Heer an. Sie greifen Northhymbre an und nehmen Eoforwic und Norwic in East-Engla ein.[2][3]

Die Brüder rächen den Tod ihres Vaters Ragnar, indem sie Ælla mit einem Blutaar töten.

Nach einem Raubzug in Irland wird Ivar in Englaland von Britonen angegriffen. König Rhodri tötet Ivars Krieger und schneidet ihm mit seiner Waffe über das Gesicht.[1]

Er tötet außerdem König Osbryht und Edmund.[1]

Eroberung von Mercia[]

Sie lagern an der Nene an der Grenze zwischen Legracæsterscir und Grantabrycgscir in Mercia. Die Brüder verlassen das Lager mit ihrem Heer und greifen König Burgred und Than Leofrith in Legracæster an und nehmen Hreopedun ein. Sie verbünden sich mit Ceolwulf II. und heuern die Söldnerin Tonna an. Leofrith greift Krieger von Ivar und Ubba an und Ivar wirft eine Axt nach ihm. Der Than überlebt den Angriff jedoch.[4]

Ivar und Ubba treffen Sigurd Styrbjörnsson, welcher mit dem Rabenclan die Stadt Hræfnathorp an der Stelle des alten Ragnarsson-Lagers gegründet hat. Er möchte mit ihnen Mercia erobern und ein Verbündeter von Ceolwulf werden.[4]

Ivar foltert mercische Späher in der Kirche von Hreopedun und Eivor Varinsdottir, die Adoptivschwester von Sigurd, kommt zu ihm. Er beendet die Folter und führt Eivor zu Ubba, Ceolwulf, Sigurd und Tonna. Die Söldnerin verlangt Silber für ihre Arbeit. Ivar weigert sich, sie zu bezahlen und Tonna geht.[4]

Ivar langweilt sich, während Ubba, Sigurd und Ceolwulf Eivor die Situation erklären. Ceolwulf erklärt, dass sie Burgred nicht töten sollten, was Ivar nicht gefällt. Er geht zu Ceolwulfs Sohn Ceolbert und beschließt, dass der Junge in der kommenden Schlacht kämpfen und sich beweisen soll. Ubba und Eivor wollen nicht, dass Ceolbert kämpft, aber Ivar bleibt bei seiner Entscheidung. Er behauptet, dass er, wenn Ceolbert sterben sollte, Ceolwulf töten wird. Gemeinsam reiten sie zur Veste von Tameweorth.[4]

Vor der Veste treten Ivar, Ubba, Eivor, Sigurd, Ceolwulf und Ceolbert Burgred und Leofrith entgegen. Sie fordern ihn auf, seine Krone an Ceolwulf abzutreten, aber Burgred weigert sich. Die Verbündeten schlagen das Ragnarsson-Kriegslager bei der Veste auf und bereiten einen Angriff vor.[4]

Es gelingt ihnen, die Veste einzunehmen, aber sie stellen fest, dass Burgred und Leofrith geflohen sind. Ivar schlägt Ceolwulf vor, sich selber eine Krone zu machen und setzt sich auf Burgreds Thron. Er schläft, während die anderen nach Spuren des Königs suchen. Er erwacht etwas später wieder und erfährt, dass Tonna sie verraten und für Burgred gearbeitet hat. Eivor und Ubba wollen mit ihr sprechen und Ivar geht mit ihnen, auch wenn er nicht glaubt, dass sie von ihr etwas erfahren werden.[4]

Ivar und Ubba betreten Tonnasstadir nicht und warten am Lyftmeres Teich auf Eivor und Sigurd. Von ihnen erfahren sie wenig später, dass Tonna Legracæster und Tempelburh für Burgred bewacht hat. Ivar vermutet, dass Tonna sie an Burgred verraten wird. Ubba und Sigurd wollen in Tempelburh nach dem König suchen und Ivar beschließt, nach Legracæster zu gehen.[5]

Ivar und Eivor in Legracæster.

In Legracæster bietet Ceolbert an, für Ivar zu spionieren. Ivar ist sich sicher, dass Burgred in der Stadt ist und nimmt das Angebot an. Während er wartet kommt Eivor zu ihm. Sie unterhalten sich über Ubba und Sigurd und Eivor vermutet, dass der Späher tot ist. Ivar sagt Eivor nicht, dass Ceolbert sein Späher ist und ist überzeugt davon, dass er noch lebt.[6]

Eivor geht los, um nach dem Späher zu suchen. Ivar wartet noch etwas und greift dann die mercischen Soldaten in der Stadt an. Eivor und Ceolbert kommen zu ihm und helfen Ivar im Kampf. Sie stellen fest, dass Burgred nicht in der Stadt ist und Eivor ist wütend, weil Ivar Ceolbert in Gefahr gebracht hat. Ivar erklärt, dass es Ceolberts Plan war und plündert die Leichen der Soldaten, während Eivor und Ceolbert nach Tameweorth zurückgehen.[6]

Sigurd, Ubba und Eivor finden Burgreds Frau Æthelswith in Tempelburh und bringen sie nach Tameweorth. Æthelswith verrät nicht, wo Burgred ist und Eivor spricht mit ihr. Ivar mischt sich in das Gespräch ein, geht aber wenig später wieder. Einige Zeit später berichtet Eivor, dass Burgred in Offenchirch ist. Ivar, Ubba und Sigurd warten in Venonis auf Eivor, die Burgred holt. Gemeinsam bringen sie den König nach Tameweorth. Burgred droht Eivor mit den Eiferern und Ivar fragt sie, wen er damit meint. Eivor glaubt, dass es sich dabei nur um leere Drohungen handelt.[7]

Ivar betrinkt sich mit Eivor und sie unterhalten sich. Er erklärt ihr, dass sich Ubba verändert hat und er ihn überzeugen möchte, wieder mehr zu kämpfen. Am Morgen bringen Ivar und Ubba Burgred zu Ceolwulf, damit er seine Krone überreicht.[8]

Nach der Krönung berichtet ein Bote, dass Hreopedun von mercischen Kriegern angegriffen wird und Ivar, Eivor und Ubba reiten zur Stadt. Sie kämpfen und besiegen die Angreifer. Ivar ist stolz auf Ceolbert, welcher ebenfalls gekämpft hat. Nach der Schlacht kommt auch Sigurd mit Ceolbert nach Hreopedun. Sigurd nimmt Ceolbert mit nach Hræfnathorp. Ubba schließt ein Bündnis mit Eivor und Ivar schenkt ihr eine Beschädigte Axt.[8]

Zeit in Scrobbescir[]

Burgred möchte, dass Ceolbert der Aldermann von Scrobbescir wird und Frieden mit König Rhodri schließt. Ivar kommt mit ihm, möchte aber keinen Frieden schließen, sondern Rhodri töten. Sie nehmen Rhodris Bruder Gwriad ap Merfyn gefangen und der König erklärt sich zu Friedensverhandlungen weiter. In Quatford kämpft gegen Ceolbert, um ihn auszubilden.[9]

Ivar spricht mit Rhodri.

Eivor kommt zu ihnen und schließt sich den Verhandlungen an. Sie verlangt, dass Ivar die Friedensverhandlungen nicht stört. In der Kirche von Quatford treffen sie Rhodri, Ynyr ap Cadfarch, Angharad und Bischof Deorlaf. Ivar beleidigt Gwriad und droht, Rhodri zu verletzen. Eivor unterbricht sie. Rhodri verlangt Gwriads Freilassung und Ivar fordert Rhodris Tod. Deorlas und Angharad gehen dazwischen und Ivar hält sich abseits, während Eivor spricht.[9]

Ivar langweilt sich und ist genervt und möchte Rhodri töten. Eivor fragt ihn, ob er für Silber friedlich bleiben wird. Er gibt ihr keine eindeutige Antwort und Eivor gibt im Silber, oder nicht.[9]

Die Verhandlungen werden fortgesetzt und Ivar unterbricht sie ein weiteres Mal. Er fordert Rhodri zum Zweikampf, Eivor hält ihn jedoch fest und Deorlaf unterbricht ihn. Rhodri erklärt, dass er laut einer Weissagung von einem Drachen getötet wird. Ivar stellt fest, dass die Weissagung nur Rhodri schützt und tötet Gwriad, bevor es jemand verhindern kann. Rhodri, Ynyr und Angharad fliehen und Ivar, Eivor und Ceolbert kämpfen gegen die angreifenden britonischen Krieger. Sie kämpfen in der Kirche und töten die Krieger in der ganzen Stadt. Ivar behauptet, dass Rhodri keinen Frieden möchte. Ceolbert nennt den Kampf unnötig und Ivar behauptet, dass Ceolbert, wenn er König ist, Kriege führen wird, obwohl sie unnötig sind.[9]

Sie gehen in die Kirche zurück und Deorlaf ist sauer auf Ivar. Ivar behauptet ein weiteres Mal, dass es keinen Frieden geben wird. Er schlägt vor, die Britonen auszuhungern und ihre Vorräte zu vernichten. Ivar geht nach Westburh, um dort zu kundschaften und Ceolbert geht mit ihm. Er und Ceolbert beobachten Westburh und entdecken Ynyr in der Stadt. Eivor kommt zu ihnen und Ivar schlägt vor, die Stadt anzugreifen und Ynyr zu töten. Sie greifen die Stadt an oder Eivor schleicht alleine nach Westburh. Wenn Eivor alleine geht, wartet Ivar mit Ceolbert, greift die Stadt dann trotzdem an und tötet mit Eivor Ynyr. Sie besiegen die Britonen und nehmen die Stadt ein.[10]

Nach dem Kampf betet Ceolbert, was Ivar langweilt. Eivor erinnert Ivar daran, dass sie Frieden schließen wollen. Ceolbert geht mit Eivor angeln, damit er etwas Ruhe hat.[10]

Deorlaf kommt nach Westburh und ist traurig, weil weitere Menschen gestorben sind. Es gibt Friedensverhandlungen und Ivar soll nicht daran teilnehmen. Ceolbert geht in den Wald, um für Ivar zu jagen. Ivar folgt Ceolbert und verletzt ihn mit einem britonischen Dolch tödlich. Er geht in die Stadt zurück und erfährt, dass Eivor mit Angharad Frieden geschlossen hat. Eivor sucht nach Ceolbert und Ivar sagt, dass Ceolbert jagen gegangen ist. Seine Tat verschweigt er ihr.[10]

Ivar, Eivor und Deorlaf an Ceolberts Leiche.

Etwas später bringt Eivor den sterbenden Ceolbert nach Westburh. Ivar spielt Überraschung vor und will ihm eine Axt geben, er ist jedoch bereits tot. Eivor gibt ihm den Dolch und Ivar gibt Britonen die Schuld.[10] Er beschließt, Rhodri anzugreifen und reitet mit Eivor und ihren Kriegern zur Veste Caustow. Auf dem Weg erzählt er Eivor, wie er seine Narbe bekommen hat. Sie schlagen ein Lager bei der Veste auf und bereiten den Angriff vor.[1]

Ivar kämpft gegen Rhodri.

Ivar zeichnet sich einen Drachen ins Gesicht und sie sprechen mit Rhodri vor der Veste. Rhodri fragt, warum sie angreifen, obwohl sie Frieden geschlossen haben. Ivar, Eivor und die Krieger greifen die Veste an und nehmen sie ein. In der Halle treffen sie auf Rhodri. Ivar kämpft gegen Rhodri und der König zündet Ivar an. Ivar nimmt eine Fackel und kämpft damit gegen Rhodri und verletzt ihn schwer.[1]

Ivar bringt Rhodri mit Eivor zu den Stiperstanas und tötet ihn dort gegen Eivors Willen mit einem Blutaar. Er fordert Eivor auf, gegen ihn zu kämpfen. Sie weigert sich und will gehen. Ivar hält sie zurück und erzählt, dass er Ceolbert getötet hat, obwohl er wie ein Sohn für ihn war. Eivor wird wütend und greift Ivar an. Ivar provoziert Eivor und fragt sie ob sie ihren Vater Varin in Valhall treffen wird, oder ob er in Helheim ist. Eivor besiegt Ivar. Er bittet sie, ihm seine Axt zu geben und ihn nach Valhall zu schicken. Eivor gewährt ihm die Bitte oder tritt die Axt wird.[1]

"Ubba: Leb wohl, Bruder. Möge deine Zeit in Valhall eine glorreiche sein.
Eivor: Schroffer Stifter von Schlachtgesängen! Auf loderndem Wellenross segelt der Knochenlose dem besungenen Ruhm entgegen.
Ubba: Wind weht über das Wasser, wenn die Schwingen der Schildmaiden schlagen, um einen König zu Odins Halle zu bringen."
―Eivor und Ubba verabschieden Ivar[Quelle]

Eivor und Ubba schieben Ivars Leiche aufs Wasser.

Ivars Leiche wird aus einem Boot auf dem Fluss in Quatford von Ubba verbrannt.[1]

Letzte Worte[]

Wenn Eivor Ivar Valhalla verwehrt:

Ivar: Meine Axt, Eivor. Gib mit meine Waffe. Eivor! Gib sie her!
Eivor: Nach Helheim mit dir.(Eivor tritt die Axt weg)
Ivar: Eivor...

Wenn Eivor Ivar nach Valhall schickt:

Ivar: Meine Axt, Eivor. Gib mit meine Waffe.
Eivor: Vielleicht kann Odin dich gebrauchen. Obwohl du es nicht verdient hast.
Ivar: Ah!
Eivor: Bring ihm keine Schande. Ich höre... ihre Flügelschläge...

Datenbank[]

Ivar unr Ubba

Ivar und Ubba Ragnarsson sind zwei Söhne des legendären Ragnar Lodbrok. Als Ragnar vom nordhumbrischen König Ælla getötet wurde, schworen seine Söhne Rache. So begann die Invasion des Großen Heidnischen Heeres.

Auch Ivar und Ubba wurden zu Legenden, als sie ihr Heer in viele Eroberungszüge durch die angelsächsischen Königreiche der Heptarchie führten. Sie fielen in Northumbria (altenglisch: Northhymbre) ein und übten Vergeltung in Form des Blutaars, einer rituellen Hinrichtung, deren Details ich hier ausspare, da ich gerade was gegessen habe.

Danach drangen die Brüder in die Königreiche Mercia und East Anglia (AE: East-Engla) ein, jedoch nicht nur, um zu plündern und zu brandschatzen. Sie wollten Kontrolle. Die Throne waren es, hinter denen sie her waren, und es gab wenig, das sie aufhalten konnte.

Hier ist ein interessanter Teil: Während der Feldzüge erwarb Ivar den Beinamen „der Knochenlose", auch wenn nicht ganz sicher ist, warum. Möglicherweise litt er unter einer seltenen degenerativen Knochenkrankheit. Einige Geschichten erzählen davon, dass sein Kampfstil besonders fließend war, so als hätte er keine Knochen unter seiner Haut, während andere den Namen auf gewisse... andere Schwierigkeiten beziehen. Man kann sich recht sicher sein, dass die Nordleute dem ersten Lager angehören und die Sachsen dem zweiten.

Persönlichkeit[]

"Valhall. Dorthin zieht es mich. Ich kann das Blut riechen und den Met schmecken. Ich werde mit meiner Axt in der Hand neben dem Hohen sitzen."
―Ivar[Quelle]

Ivar ist aufbrausend, redet und plant nicht gerne. Er liebt es, zu kämpfen, ist rücksichtslos, grausam und sadistisch. Ivar ist schnell gelangweilt und träumt von Valhall. Er hasst es nicht, dass sich andere verändern und möchte andere von seinen Ansichten überzeugen.

Galerie[]

Auftritte[]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Assassin’s Creed Valhalla - Königstöter
  2. Assassin’s Creed Valhalla - Die Söhne Eoforwics
  3. Assassin’s Creed Valhalla - Finns Geschichten
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 Assassin’s Creed Valhalla - Die Söhne Ragnars
  5. Assassin’s Creed Valhalla - Feilscherei
  6. 6,0 6,1 Assassin’s Creed Valhalla - Gerüchte über Legracæster
  7. Assassin’s Creed Valhalla - Dem Glück nachhelfen
  8. 8,0 8,1 Assassin’s Creed Valhalla - Schwer wiegt der Kopf
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 Assassin’s Creed Valhalla - Kriegsmüde
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 Assassin’s Creed Valhalla - Der blutige Weg zum Frieden
Datenbank: Assassin's Creed Valhalla
Regionen
Norwegen - Northumbria - Mercia - East-Engla - Wessex - Vinland - Asgard - Jötunheim - York - London - Winchester - Severn - Exe - Dee - Barrow - Abhainn na hOirimhe - Rhein - Irland - Frankenreich - Svartalfaheim
Schauplätze
Hræfnathorp - Siedlungserweiterung - Bruderschaftshäuser - Yggdrasil - Unterkünfte der Isu - Repton - Wald von Dalbi - Wald von Scirwudu - Der Ælfwald - Chiltern Hills - Wald von Epping - Wishtman-Wald - Insel Wiht - Cyning Vale - Long Man - Der Weald - Die Sieben Schwestern - Camber Sands - Æld Wyrm - Kreidefelsen von Dover - Der Hadrianswall - Stiperstone-Hügel - Wald von Theodford - Hwithors - Hugarheim - Freyjas Höhle - Insel des Nebels - Binn Ghulbain - Dammweg des Riesen - Tara (Hügel) - Bru na Boinne - Armagh - Der Raum Melun - Paris - Evrecin - Amienois - Evreux - Aquila - Uldar - Eitri - Asgardisches Tor - Fegard - Goldbedeckte Karsthügel - Muspellsheims Steinriesen
Kultur und Geschichte
Ciaras Lied des Lia Fail - Ciaras Lied für Flann - Erwachender Quarz - Modsognir - Zwergische Handwerkskunst - Zufluchtsorte - Dammmauern
Personen
Sigurd Styrbjörnsson - Basim Ibn Ishaq - Ælfred - Ivar und Ubba - Randvi - Gunnar - Dag - Valka - Haytham - Styrbjörn - Harald - Soma - Galin - Birna - Lif - Fulke - Halfdan - Faravid - Ricsige - Geadric - Eadwyn - Ceolbert - Ceolwulf II. - Leofrith - Burgred - Rhodri - Deorlaf - Angharad - Cynon - Tewdwr - Modron - Gwenydd - Stowe - Erke - Kjötvi - Ljufvina Bjarmasdottir - Hjör - Vili - Heming - Tryggvi - Hunwald - Acha - Herefrith - Ælfgar - Rued - Brodir und Broder - Oswald - Valdis - Finn - Cynebert - Birstan - Estrid - Alfida - Hrolf - Gudrum - Godwin - Hyrrokkin - Angrboda - Odin - Loki - Thor - Tyr - Freyja - Ivaldi - Gunnlöd - Fenrir - Der Baumeister - Suttung - Ratatösk - Die Töchter Lerions - Ragnar Lodbrok - Ragnar Lodbroks verlorene Drengir - Venutius - Cassivellaunus - Boudicca - Vagn - Hild - Hildiran - Kassandra - Eadgyd - Azar - Barid mac Imair - Sigfröd - Flann Sinna - Ciara ingen Medba - Eogan mac Carthaigh - Deirdre na Linni - Balar - Toka - Karl der Dicke - Richardis - Sigfred - Graf Odo - Bischof Gauzelin - Bernard - Piers - Ebel - Engilwin - Kleine Mutter - Surt - Frigg - Sinmara - Eysa - Glod - Brokk - Baldr - Sindri - Æinar - Calder - Malvig - Fjalar & Galar - Frithiof - Kara
Gruppierungen
Räuber - Wikinger - Sachsen - Britonen - Pikten - Jötnar - Die Eiferer - Rotinonhsión:ni - Die Verborgenen - Der Orden der Ältesten - Die Iren - Flanns Heer - Druiden-Anwärter - Die Kinder der Danu - Das fränkische Militär - Fränkische Adelige - Bellatores Dei - Fränkische Rebellen - Feuerriesen, Muspells Volk - Sinmaras Erwählte - Zwerge - Suttungs Vorboten
Gegner
Schütze - Speerträger - Goliath - Standartenträger - Gedriht - Clansmann - Kreuzbogenschütze - Huskarl - Miliz - Feuerteufel - Plünderer - Schurken - Berserker - Trauerbringer - Schleuderer - Ceorl - Waffenknecht - Wikinger - Ebermeister - Verteidiger - Macbeth - Bannerherr - Wolfsstümer - Wolfszauberin - Giftdruide - Kopfjäger - Druidenbeschwörer - Eberdruide - Feuerdruide - Werwolf - Leichte Kavallerie - Panzerreiter - Glutbewahrer - Riesenrabe - Surts Rachegeister
Spielbare Charaktere
Thorstein - Bruder Ælfric - Layla Hassan - Eivor - Gunnhilda - Soma - Basim - Fulke - Rebecca Crane - Haytham - Stowe - Odin - Ivar der Knochenlose - Sigurd - König Ælfred - Valka - Ceolbert - Randvi - Loki - Shaun Hastings - Freyja - Thor
Quests
Eide & Ehre - Durch Glauben und Feuer - Seetüchtig - Nach Westen - Tausch für den Frieden - Ælfreds Vermächtnis - Neues Leben, neue Lande - Dem Schicksal folgen
Wissen
Kriege & Politik
Pferde und Kriege - Sieg und Taufe - Werkzeuge eines Kriegers - Späher vor dem Sturm - Die Burg - Das Witenagemot - Die Fyrd - eine Miliz - Ein "heidnisches" Heer? - Die römische Festung - Die sieben Königreiche - Sippe und Haushalt - Der Felag, ein Joint Venture - Die große Halle - Bindung Verbündeter - König Harald Schönhaar - Der Clan - Kriegsführung der Wikinger - Kriegsführung der Angelsachsen - Militärische Führung - Militärische Organisation - Frieden und Friedensbruch - Die Schlacht von Edington - Der Frieden von Wedmore - Was war ein König? - Ælfreds Aufstieg - Ælfred und das "englische" Volk - Der Vertrag mit Gudrum - König und Klerus - Vertrauen und Schwüre - Was ist ein Angelsachse? - Das Geschenk von Ostanglien - Ein vertrautes Schlachtfeld
Alltag
Chippenham - Winchester - Die Ceorlas, Freileute - Sprechen Sie Wikingerisch? - Die Stadt York - Ortsnamen - Angelsächische Häuser - Das Kochen und die Küche - Klöster und ihre vielen Rollen - Überwinterung - Die Aufteilung des Landes - Warum Skandinavien verlassen? - Das Teilen der Beute - Stavanger - Das Land von Eis und Schnee? - Alreksstadir -Trockenfisch - Körperpflege und Hygiene - Spiel und Sport - Mode: Ein Statussymbol - Bœndr - Freie Männer - Freie Frauen - Thræll im Haushalt - Seefahrt - Die Bedingungen an Bord - Ernährung an Bord - Die Aldermänner - Die Thane - Wer war im "Heer"? - Ehe zwischen Völkern - Thorstein Silberzunge - Gunnhilda
Religion & Magie
Ein Leben voller Gebete - Kirchenberichte - Ely, ein Kloster für alle - Reliquien und Heilige - Eine strikte Diät - Das alte Münster - Christianisierung - Bischöfe: Geteilte Pflichten - Machtstrukturen der Kirche - Das Kreuz und der Hammer - Der Übergang zum Christentum - Der Kirchenaltar - Magie und Medizin - Der Megalith - Hamingja: ein Familiengeist - Segnung des Schiffs - Schiffe: Zwischen zwei Welten - Nordische Religion - Die Stunden des Tages - Das altnordische Selbstbild - Schicksal und Abstammung - Klöster: Orte der Ruhe
Mythen & Legenden
Die legendären Brüder - Gottheiten der See - Tabus auf hoher See - Yggdrasil: Der Weltenbaum - Riesen: Kinder von Ymir - Der heilige Skaldenmet - Die Quelle Mimirs - Die neun Welten - Die Göttin Freyja - Die Regenbogenbrücke - Völva - Seherin - Der Elch - Elgr - Die Schlange - Orm - Das Pferd - Hestr - Das Meer: eine spirituelles Wesen - Mysterien der Küste - Tabuisierte Tiere - Thor, Gott des Donners - Loki, der Trickreiche - Ein Opfer für die Weisheit - Odin: Der Allvater - Lande der Toten - Der eiserne Wille des Schicksals - Lande der Toten II - Die Nornen: Schicksalshüterinnen
Wissenschaft
Der Küstensegler - Das Frachtschiff - Knörr - Pergament: Für die Ewigkeit - Die vier Säfte - Christliche Heilkunst - Das Maß der Zeit - Bioarchäologie - Anglo-nordische Landwirtschaft - Die Kunst des Kohlemachens - Das Segel - Rumpf und Mast - Der Navigator - Medizin und Mediziner - Das Los des Kopisten
Recht & Gerechtigkeit
Die Kunst der Illumination - Das Thing - die Versammlung - Mannhelgr: Unantastbar - Recht und Ehre - Fehden und Rache - Das Grauen der Verbannung - Godi - Rechtskundiger - Mannjafnadr: Ein Krieg der Worte
Kunst & Kultur
Das Skriptorium - Altenglische Literatur - Anglo-skandinavische Mode - Steinskulpturen - Der Stevenkopf - Runen und Runensteine - Skalden und ihre Kunst - Eine neue, gemischte Identität
Handel & Wirtschaft
Klosterplünderungen - Ælfreds Silbermünzen - Was heißt denn "Wic"? - Jorvik: Boom nach der Eroberung - Der Koppari-Gata-Markt - Die Welt zu Gast in Jorvik - Die Münzprägestätte von Jorvik - Sklaverei - Der Nordvegen - Ziele der Reisenden - Feilscherei und Hacksilber - Das Langschiff
Einblicke
Forschung
Schachmatt - Lang lebe der König - Eine bescheidene Bleibe - Animus, übersetze "Skal!" - Eine Frage des Glaubens - Die Würfel sind gefallen - Das Langhaus - Der Mythos der gehörnten Helme
Skandinavien
Die Entstehung von Eivors Langschiff - Weiße Landschaften - Die Gestaltung von Stavanger - Die Erschaffung Eivors - Neues Spiel, neues Logo
Britannien
Landschaftsbau in Englaland - Eoforwics Architektur - In York spukt's!
Immersion
Die Bewaffnung der Assassinen - Auf Nummer Sicher - Alles so schön bunt hier - Fotogra-hä? - Über flüssiges Gold - Geheimnisvolle Wälder - Immer ganz ruhig? - Die Musik von AC Valhalla - Willkommen in Asgard
Valhalla-Belohnungen
Aldemann-Satz - Bedale-Gilling-Schwert mythisches Kurzschwert - Frühmittelalterlicher Tattoo-Satz - Völund - Edler Rabe - Frühmittelalterliches Pferd - Edles Reittier - Siedlungspaket "Entdeckung" - Slidrugtanni-Schiffspaket
Advertisement