Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Innokenti "Kenya" Orelov war der Sohn von Nikolai und Anna Orelov, sowie der Bruder von Nadya Orelov und der Großvater von Daniel Cross.

Leben[]

1917 wanderten die Orelovs von Russland nach Amerika aus. Kurz danach wurde Kenya geboren. Er lebte mit seiner Familie dort bis die weibliche Seite der Familie gefangen genommen und deportiert wurde. Nikolai zog sich mit Kenya in die Wälder zurück wo sie ein einfaches Leben führten.

Nikolai-Innokenti

Kenya in den Armen seines Vaters

Als Nikolai und Kenya auf der Jagd waren, schaffte es Kenya nicht, ein Reh zu erschießen, was Nikolai sehr enttäuschte. Am selben Abend, spülte Kenya das Geschirr ab, als ein Mann erschien und mit Nikolai reden wollte. Es stellte sich heraus, dass der Mann, namens Sergei , ein Assassine war und Nikolai wieder mitnehmen wollte, da er viel vom Edensplitter gesehen hatte und den letzten Splitter des Stabes gestohlen hatte, um aus Russland zu fliehen, die Templer dies jedoch nicht erfahren durften. Sergei drückte Kenya ein Messer an die Kehle, wurde aber sofort von Nikolai niedergeworfen und erwürgt. Am Abend darauf, erkärte Nikolai seinem Sohn, dass es nicht der letzte war der sie suchte, und so begann er das Training für seinen Sohn, damit er die Angreifer töten konnte, wenn es soweit war. Das Training war für Kenya schwerer als Nikolai gedacht hatte, da er keinerlei Erfahrung im Umgang mit Waffen besaß und Angst hatte, diese zu benutzen. Immer wieder, wenn Kenya seinen Vater entäuschte, musste er draußen schlafen. Aber nach

ACTC-Ending Innokenti2

Kenya zieht weiter

langer Zeit schaffte er es, Nikolai zu überwältigen, worauf Nikolai sehr stolz auf ihn war.

Als weitere Assassine in Nikolais Haus einbrechen wollten, explodierte die kleine Hütte, während Nikolai und Kenya schon längst weitergezogen waren. Ein paar Tage später wurden sie von anderen Assassinen überrascht, von denen sie aber mehrere töten konnten. Ein Assassine schoss Nikolai ins Bein und drängte ihn in die Ecke, aber Kenya rettete ihn und tötete den Angreifer. Später kamen sie an einen Abgrund, an den sich Kenya rüberhangelte. Nikolai wollte ihm folgen, als ein weiterer Assassine ihn ins andere Bein schoss und damit zu Boden warf. Der Assassine packte Nikolai und wollte ihn mit nach Washington nehmen, damit er alles erzählen konnte, was er in Tunguska gesehen hatte. Nikolai erinnerte seinen Sohn an das Training und wie wichtig es sei, nicht zu zögern ein Leben zu nehmen, sei es auch das seines Vaters. Kenya legte mit dem Gewehr an und erschoss seinen Vater mitsamt dem Angreifer. Kenya nahm die Versteckte Klinge seines Vaters an sich und zog weiter.

Galerie[]

Quelle[]

Advertisement