Assassin's Creed Wiki
Advertisement
"Die Pergamente, die vor dir brennen, sind voller Lügen. Solange es sie gibt, hast du keine Hoffnun, die Welt so zu sehen, wie sie ist."
―Ingiborg[Quelle]

Ingiborg ist eine Äbtissin von Eoforwic in Northhymbre.

Sie ist eine Pharra des Ordens der Ältesten und trägt den Decknamen "der Zunder" und die "Feuerprobe". Ingiborg wird von Eivor Varinsdottir getötet.

Leben[]

Ingiborg lernt früh das Wissen und die damit verbundene Macht der Kirche kennen. Sie schließt sich der Kirche an und steigt schnell in den Rängen auf. Der Orden der Ältesten verspricht Ingiborg noch mehr Macht und sie schließt sich ihm an.

Ingiborg findet Greve Deorby, die "Zwinge" vom Orden der Ältesten, lächerlich.[1]

876 plant Ingiborg mit Audun und Grigorii, welche ebenfalls zum Orden gehören, die Herrschaft über Eoforwic an sich zu reißen. Ingiborg beginnt, christliche Texte in der ganzen Stadt zu sammeln und zu verbrennen.[2]

Audun gibt Ingiborg Schriften, welche vorher im Archiv waren. Im Archiv treffen sie Eivor Varinsdottir, welche erklärt, dass sie nach den verschwundenen Texte sucht. Audun behauptet, dass Ingiborg die Schrifen tin Sicherheit bringt und Ingiborg bietet Eivor ihre Hilfe an. Eivor merkt, dass Audun und Ingiborg sie anlügen und Ingiborg behauptet, dass sie den Bischof der Pfarrei verdächtigt.[2]

Ingiborg bei der Verbrennung der Bücher.

Ingiborg entdeckt, dass der Bischof sie verdächtigt, die Schriften zu verbrennen und lässt ihn töten. Sie verbrennt die Bücher im Münster von Eoforwic und ein Priester widersetzt sich. Ingiborg stößt ihn in die Feuer und lässt ihn verbrennen. Mit drei Doppelgängerinnen verlässt Ingiborg das Münster und wenig später von Eivor getötet.[2]

Letzte Worte[]

Ingiborg: In mir hat immer schon dieses innere Feuer gebrannt. Das Verlangen, etwas Großes und Wichtiges zu tun. Doch diese Tür war mir immer verschlossen. Meine Methoden schienen zu drastisch. Ich wurde verstoßen, gemieden, verachtet. Der Orden jedoch, er schenkte mit Beachtung. Er erkannte den Mut, der mich antrieb. Den Mut, die Welt zum Besseren zu verändern. Sie öffneten die Tür für mich.
Eivor: Und du hast die Gelegenheit genutzt, eine Lebensweise zu zerstören, die du nicht gutheißt.
Ingiborg: Wir haben wieder und wieder gesehen, was geschieht, wenn wir die Menschen ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen lassen. Wissen muss kontrolliert werden. Nur dann wird die Botschaft von der Masse verstanden. Der Tag, an dem es nur noch eine Wahrheit gibt, rückt näher. Eine Wahrheit, das ist das Angebot des Ordens.
Odin: Sie wollte einen neuen Funken entfachen, doch tst sie es mit harter Hand, nicht mit der Zunge einer Lehrerin.
Eivor: Die Läuterungen enden hier und jetzt.
Ingiborg: Meine Arbeit ist unvollendet, jedoch nicht ohne Belang. Andere werden sie weiterführen, denn einer der vier ist unser.
Eivor: Wieso sagst du das? Was hat das zu bedeuten?
Ingiborg: Nun gehe ich, eine Flamme, die hell brennt. Und ewig weiterbrennen wird.
Eivor: Nach Helheim, wo dich kältere und grausamere Feuer erwarten.

Hinweise im Orden der Ältesten-Menü[]

  • Der Zunder hält sich in Eoforwic auf.

Brief von einem armen Mitstreiter Christi[]

(Auszug aus einem langen Brief)

DER ZUNDER, religiös, fanatisch und auf Zerstörung aus.

Diese Person muss sterben, damit der Rest von uns leben kann.

EIN ARMER MITSTREITER CHRISTI

Brief des Bischofs[]

Mitbrüder des Lichts, mit schwerem Herzen lege ich nun meine Aufgaben im Münster nieder. Die Schriften, die wir dort verwahren, sind in Gefahr und ich kann die Methoden der Äbtissin nicht länger dulden.

Gott vergebe mir die Entweihung dieser heiligen Texte. Meine Brüder, höret aufmerksam zu: Die Kirche ist nicht länger ein heiliger, sicherer Ort. Derweil ich diesen Brief schreibe, fürchte ich um mein Leben. Markt euch den Namen "Zunder", diese Person ist...

(Der Rest der Nachricht wurde abgebrannt.)

Verbrannte Schriften[]

Die Äbtissin und ihre Lockvögel haben sich aufgeteilt, um heilige Schriften außerhalb der Kirche zu sammeln und zu verbrennen.

Beschreibung[]

Pharra Ingiborg, „der Zunder"
Wächter des Gesetzes

Ein wütender Priester wusch einmal die Zunge der jungen Ingiborg mit Seife, weil sie "Ketzereien und Lügen" verbreitete. An diesem Tag lernte Ingiborg, dass Wissen Macht ist, die von der Kirche kontrolliert wird.

Sie stieg alsdann in der Hierarchie der Kirche auf, doch der Orden bot ihr noch mehr Wissen und damit mehr Macht.

Trivia[]

Quellen[]

Eiferer
Redwald, Kendall, Eorforwine, Cola, Horsa, Wulfrun, Wealdmær, Cuthbert, Osgar, Woden, Heike, Hrodgar, Callin, Beorhtsige, Bercthun
Wächter des Krieges
Gorm Kjötvisson, Kjötvi der Grausame, Leofgifu, Hunta Huntasson, Frideswid, Avgos Speerhand, Vicelin
Wächter des Gesetzes
Eanberht, Tata, Gunilla, Ingiborg, Grigorii, Audun, Deorby
Wächter des Reichtums
Hafleik, Patrick, Mucel, Gifle, Wigmund, Herefrith, Tatfrid
Wächter des Glaubens
Yohanes Loukas, Heika aus Frisland, Beneseck von Badon, Hilda, Selwyn, Ealhfrith, Blæswith
Wächter der Reliquien Weitere Mitglieder Der Vater
Fulke Æthelwulf, Æthelred von Wessex, Lerion Ælfred von Westseaxe
Advertisement