Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Smallwikipedialogo.png
"Keine Sachsenkönige mehr, Eivor. Ich will nicht länger Puppenspieler sein. Das Schicksal dieses Scirs liegt nur auf meinen Schultern. [...] Aber ich herrsche nicht allein. Meine Freunde und meine Verbündeten werden mich aufrecht halten."
―Halfdan[Quelle]

Halfdan Ragnarsson ist er berühmter Wikinger. Er ist der Sohn von Ragnar Lodbrok, sowie der Bruder von Ivar und Ubba Ragnarsson. Er ist ein Weise des Isu Thor.[1]

Leben[]

Halfdan sammelt mit seinen Brüdern Ivar und Ubba das große heidnische Heer, um Englaland anzugreifen. Sie nehmen Norwic in East-Engla, Lunden in Mercia und Eoforwic in Northhymbre ein und töten Ælla, um ihren Vater Ragnar zu rächen. Er macht Faravid zum Anführer seines Heers.[2][3]

Halfdan macht den Sachsen Ecgberht zum König Northhymbres, weil er nicht selber herrschen möchte. Ecgberht verrät Halfdan und er macht an seiner Stelle Ricsige zum König. Um zu verhindern, dass auch Ricsige ihn verrät, macht Halfdan Hjör Halfsson, Audun und Faravid zum Rat von Eoforwic, welcher mit Ricsige herrscht.[4]

871 greift Halfdan Æthelred von Wessex an und versucht, das Königreich Westseaxe zu erobern. Bersi kommt mit dem Sommerheer nach Englaland und schließt sich Halfdans Heer an. Gemeinsam nehmen sie Readingum ein, werden aber in den Nähe von Ashdown von verheerend von Æthelred und seinem Bruder Ælfred geschlagen.[5]

Viele Krieger, unter anderem Bersi, sterben bei Readingum. Gudrum ersetzt Bersi als Anführer.[6]Während der Schlacht verhindert Geirmund Heljarskinn Hjörrsson, dass das Lager von Æthelreds Kriegern zerstört wird. Halfdan erlaubt ihm, die Heljarskinnar als seine Krieger zu versammeln. Er möchte Geirmund töten, damit er ihn nicht weiter daran erinnert, dass er eine große Katastrophe verhindert hat. Halfdan schickt Geirmund und seine Krieger auf einen scheinbar unmöglichen Auftrag, um sie zu töten. Geirmund und die Heljarskinnar haben jedoch Erfolg, was Halfdans auf Geirmund weiter steigert. Er bekommt außerdem Angst, dass Budrum zu mächtig wird und ihn als Anführer des Heers ablösen könnte. Einige Wochen später besiegen sie die Sachsen in Bedwyn. Daraufhin machen die Krieger Gudrum zum König des Heers und Halfdan muss seine Position an ihn abtreten.[7]

Æthelred stirbt an seinen Verletzungen aus der Schlacht. Ælfred wird König von Westseaxe. Bei Wiltun besiegen sie Ælfred und sein Heer. Gegen Halfdan Willen schließen Gudrum Frieden mit Ælfred und sie erhalten Wergeld, damit sie Westseaxe wieder verlassen.[8] Das Heer zieht nach Lunden und lagert dort einige Zeit.[9]

In Lunden erfährt Halfdan, dass Geirmund Fasti, einen Krieger von Ubba getötet hat und setzt ein Wergeld auf Geirmund aus. Geirmund flieht aus der Stadt und Krok Uxiblóð folgt ihm.[10][11]

Halfdan trennt sich von Gudrum und geht mit seinem Heer nach Northhymbre, um gegen die Pikten zu kämpfen. 876 berichtet Faravid Halfdan davon, wie Eivor Varinsdottir Eoforwic vor Audun und einem Orden gerettet hat. Halfdan erfährt auerdem, dass Eivor mit Ivar und Ubba Ceolwulf II. zum König Mercias und Oswald mit Finn zum König East-Englas gemacht hat. Er lädt sie zu einem Treffen ein.[12]

Halfdan leidet unter seiner Natur als Weise und an den Bleibechern, aus welchen er trinkt. Moira behandelt Halfdan, kann jedoch nicht viel für ihn tun. Faravid schenkt Halfdan häufig Wein und Halfdan geht davon aus, dass Faravid ihn damit vergiftet.[12]

Halfdan kämpft mit Faravid gegen die Pikten, wird aber bei Anleifs Ausblick von ihm getrennt. Er und seine Krieger treffen Faravid wieder und helfen ihm. Sie besiegen die Pikten und Halfdan trifft eine Fremde an Faravids Seite. Sie stellt sich ihm als Eivor vor und Halfdan bittet sie, ihn später in Doncæster zu treffen.[12]

Halfdan trifft Eivor in Doncæster.

Beim Fest in Doncæster rät Ricsige Halfdan, die Pikten noch im Winter anzugreifen, aber Halfdan lehnt den Vorschlag an. Faravid schenkt Halfdan einen weiteren Bleibecher und trifft Eivor auf dem Dach der Veste von Doncæster. Er erzählt Eivor von seinem Verdacht gegen Halfdan. Er verlangt von ihr, dass einen Beweis für den Faravids Untreue zu finden.[12]

Eivor bringt Halfdan einen Becher von Faravid.

Halfdan wartet in Doncæster und einige Zeit später kehrt Eivor zu ihm zurück. Sie gibt ihm einen Kelch in Faravids Namen und Halfdan wirft ihn wütend auf den Boden. Eivor sagt ihm, dass Faravid einen Angriff hinter seinem Rücken plant oder verschweigt es ihm. Halfdan schickt Eivor ein weiteres Mal zu Faravid, bevor sie aufbricht rät Eivor ihm, auch vor Moiras Heilmitteln aufzupassen. Er will, dass Eivor auch Moira trifft und ihre Ehrlichkeit testet.[13]

Halfdan und Eivor finden gestohlene Schätze.

Halfdan erhält eine Nachricht von einem Späher beim Tempel der Brigantia. Er trifft Eivor bei den Ruinen des Tempels und sie finden den toten Späher Olav. Halfdans Hund Beonton findet eine Spur und sie folgen Beonton zu den Petuaria-Ruinen. In den unterirdischen Ruinen finden sie gestohlene Beute von Halfdan. Eivor erklärt Halfdan, dass sie nicht glaubt, dass Moira Halfdan vergiftet und Moira seine Krankheit schon in ihrer Familie gesehen hat. Sie verlassen die Ruinen und treffen auf Ulf und einige weitere Krieger. Halfdan beschuldigt Ulf des Diebstahls und des Mordes an Olav. Ulf gibt beides zu. Wenn Eivor ihn verteidigt, fordert Halfdan seine Schätze zurück und tötet Ulf in einem Wutanfall, weil sich Ulf weiterhin weigert. Verteidigt Eivor Ulf nicht, tötet Halfdan mit ihr Ulf und seine Krieger. Halfdan gibt Faravid und seinem Gift die Schuld für seine Wut und Ulfs Tod.[13]

Halfdan und Eivor vor dem Angriff auf die Veste.

Halfdan folgt Eivors Hinweis auf Faravids geplanten Angriff auf die Pikten zur Veste Magon oder erfährt von Ricsige davon. Er nennt Faravid einen Verräter und ihn und auch Eivor, wenn sie ihn angelogen hat. Ljufvina Bjarmasdottir beendet den entstehenden Streit und sie ziehen in die Schlacht. Zu Beginn des Angriffs gibt sich Ricsige auf dem Mauern der Veste als Verräter und Verbündeter des Pikten zu erkennen.[14]

Halfdan mit Eivor an Ricsiges Leiche.

Sie nehmen die Veste ein und Halfdan erklärt den Sieg. Weitere Pikten greifen die Veste vom Norden des Hadrianswalls an und auch diesen Angriff wehren sie ab. Halfdan entdeckt den fliehenden Ricsige und folgt ihm mit Eivor. Eivor tötet Ricsige und Halfdan beschließt, dass er sich selber zum König von Northhymbre machen wird.[14]

Halfdan auf seinem Thron.

In Eoforwic trifft sich Halfdan mit Faravid und sie erinnern sich an ihre gemeinsame Vergangenheit. Eivor ruft sie zur Krönung der königlichen Halle von Eoforwic. Halfdan trinkt auf Eivor und den Rabenclan und wird gekrönt. Er trinkt aus einem Becher von Faravid und muss husten. Moira erkennt, dass der Becher aus Blei ist und Halfdan beschuldigt ihn, ihn zu vergiften. Faravid behauptet, dass Halfdan verrückt ist und zieht sein Schwert.[15]

Wenn Eivor Halfdan zustimmt, kämpft Faravid gegen sie und sie besiegt ihn. Eivor bringt Faravid zu Halfdan. Halfdan tötet ihn und weint an der Leiche seines alten Freunds. Eivor verabschiedet sich später von Halfdan. Er schenkt ihr einen Armreif und verbündet sich mit ihr.[15]

Stimmt Eivor Faravid zu und nennt Halfdan verrückt, verbannt Halfdan Faravid. Er schickt Eivor fort, ohne sich mit ihr zu verbünden.[15]

Ohne Faravid und seine Brüder leidet Halfdan weiter, verliert die Hoffnung und geht nach Piceringa. Im Wald von Dalbi wirft er seinen Hammer fort. Eivor kommt zu ihn nach Piceringa und verlangt, dass er mit ihr nach Eoforwic kommt. Halfdan hat erfahren, dass Eivor seinen Bruder Ivar getötet hat und fragt Eivor, ob er einen guten Tod gestorben ist. Sie erklärt, dass sie es nicht verheimlichen wollte und Ubba davon wusste, aber Halfdan hört nicht auf sie. Er bittet sie, seinen Hammer zu suchen und wartet am Skardaborg auf sie.[16]

Halfdan spricht mit Eivor am Skardaborg.

Eivor bringt Halfdan den Hammer und er erinnert sie daran, dass er seinem Vater Ragnar Lodbrok gehörte. Er erinnert sich an Ragnar und seine Mutter und fragt Eivor, wie Ivar starb. Sie erklärt, dass er im Kampf starb oder sie ihn tötete, weil er einen Jungen ermordete. Halfdan verurteilt sie nicht dafür und freut sich über Beonton, welcher zu ihm kommt. Er bittet Eivor, dass Leuchtfeuert vom Skardaborg zu entzünden und kehrt danach nach Eoforwic zurück.[16]

Einige Zeit später bitten Toka Sinricsdottir und Piers Halfdan, Sinric im Frankenreich im Kampf gegen Charles zu unterstützen. Halfdan schließt sich ihnen jedoch nicht an.[17]

Datenbank[]

Der wahrscheinlich größte der Söhne des bereits selbst ziemlich großen Ragnar Lodbrok. Halfdan führte das riesige heidnische Heer an, als es London einnahm, York eroberte und jeden Kleinkönig von Exeter bis zum Hadrianswall unter Druck setzte. Wenn einem das keinen Getränkegutschein in Valhall einbringt, was dann? Jeden hat er besiegt und doch brütet und tobt er, unfähig, seine erbeuteten Reichtümer zu genießen.

Persönlichkeit[]

Halfdan ist lange Zeit ein guter, wenn auch etwas vorschnell. Er ist ungestüm und ungeduldig. Mit der Zeit entwickelt er einen Verfolgungswahn. Wie andere Weise hat er Erinnerungen von Thor und hat außerdem einen ähnlichen Charakter wie Thor.

Trivia[]

Quellen[]

  1. Darby McDevitt (@DarbyMcDevitt) I think you got it!
  2. Assassin’s Creed Valhalla - Die Söhne Eoforwics
  3. Assassin’s Creed Valhalla - Finns Geschichten
  4. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 24
  5. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 12
  6. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 13
  7. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 16
  8. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 17
  9. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 18
  10. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 18
  11. Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga - Kapitel 23
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 Assassin’s Creed Valhalla - Krieg im Norden
  13. 13,0 13,1 Assassin’s Creed Valhalla - Weg in den Abgrund
  14. 14,0 14,1 Assassin’s Creed Valhalla - Anmaßungen der Ehre
  15. 15,0 15,1 15,2 Assassin’s Creed Valhalla - Von Blut und Banden
  16. 16,0 16,1 Assassin’s Creed Valhalla - Verlorener Ruhm
  17. Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Fremde mit Geschenken
Datenbank: Assassin's Creed Valhalla
Regionen
Norwegen - Northumbria - Mercia - East-Engla - Wessex - Vinland - Asgard - Jötunheim - York - London - Winchester - Severn - Exe - Dee - Barrow - Abhainn na hOirimhe - Rhein - Irland - Frankenreich - Svartalfaheim
Schauplätze
Hræfnathorp - Siedlungserweiterung - Bruderschaftshäuser - Yggdrasil - Unterkünfte der Isu - Repton - Wald von Dalbi - Wald von Scirwudu - Der Ælfwald - Chiltern Hills - Wald von Epping - Wishtman-Wald - Insel Wiht - Cyning Vale - Long Man - Der Weald - Die Sieben Schwestern - Camber Sands - Æld Wyrm - Kreidefelsen von Dover - Der Hadrianswall - Stiperstone-Hügel - Wald von Theodford - Hwithors - Hugarheim - Freyjas Höhle - Insel des Nebels - Binn Ghulbain - Dammweg des Riesen - Tara (Hügel) - Bru na Boinne - Armagh - Der Raum Melun - Paris - Evrecin - Amienois - Evreux - Aquila - Uldar - Eitri - Asgardisches Tor - Fegard - Goldbedeckte Karsthügel - Muspellsheims Steinriesen
Kultur und Geschichte
Ciaras Lied des Lia Fail - Ciaras Lied für Flann - Erwachender Quarz - Modsognir - Zwergische Handwerkskunst - Zufluchtsorte - Dammmauern
Personen
Sigurd Styrbjörnsson - Basim Ibn Ishaq - Ælfred - Ivar und Ubba - Randvi - Gunnar - Dag - Valka - Haytham - Styrbjörn - Harald - Soma - Galin - Birna - Lif - Fulke - Halfdan - Faravid - Ricsige - Geadric - Eadwyn - Ceolbert - Ceolwulf II. - Leofrith - Burgred - Rhodri - Deorlaf - Angharad - Cynon - Tewdwr - Modron - Gwenydd - Stowe - Erke - Kjötvi - Ljufvina Bjarmasdottir - Hjör - Vili - Heming - Tryggvi - Hunwald - Acha - Herefrith - Ælfgar - Rued - Brodir und Broder - Oswald - Valdis - Finn - Cynebert - Birstan - Estrid - Alfida - Hrolf - Gudrum - Godwin - Hyrrokkin - Angrboda - Odin - Loki - Thor - Tyr - Freyja - Ivaldi - Gunnlöd - Fenrir - Der Baumeister - Suttung - Ratatösk - Die Töchter Lerions - Ragnar Lodbrok - Ragnar Lodbroks verlorene Drengir - Venutius - Cassivellaunus - Boudicca - Vagn - Hild - Hildiran - Kassandra - Eadgyd - Azar - Barid mac Imair - Sigfröd - Flann Sinna - Ciara ingen Medba - Eogan mac Carthaigh - Deirdre na Linni - Balar - Toka - Karl der Dicke - Richardis - Sigfred - Graf Odo - Bischof Gauzelin - Bernard - Piers - Ebel - Engilwin - Kleine Mutter - Surt - Frigg - Sinmara - Eysa - Glod - Brokk - Baldr - Sindri - Æinar - Calder - Malvig - Fjalar & Galar - Frithiof - Kara
Gruppierungen
Räuber - Wikinger - Sachsen - Britonen - Pikten - Jötnar - Die Eiferer - Rotinonhsión:ni - Die Verborgenen - Der Orden der Ältesten - Die Iren - Flanns Heer - Druiden-Anwärter - Die Kinder der Danu - Das fränkische Militär - Fränkische Adelige - Bellatores Dei - Fränkische Rebellen - Feuerriesen, Muspells Volk - Sinmaras Erwählte - Zwerge - Suttungs Vorboten
Gegner
Schütze - Speerträger - Goliath - Standartenträger - Gedriht - Clansmann - Kreuzbogenschütze - Huskarl - Miliz - Feuerteufel - Plünderer - Schurken - Berserker - Trauerbringer - Schleuderer - Ceorl - Waffenknecht - Wikinger - Ebermeister - Verteidiger - Macbeth - Bannerherr - Wolfsstümer - Wolfszauberin - Giftdruide - Kopfjäger - Druidenbeschwörer - Eberdruide - Feuerdruide - Werwolf - Leichte Kavallerie - Panzerreiter - Glutbewahrer - Riesenrabe - Surts Rachegeister
Advertisement