Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Hölle auf Rädern ist eine Erinnerung in Assassin's Creed: Brotherhood.

Inhalt[]

Nachdem Ezio den Aufseher getötet hat, macht er sich auf den Weg, um den Panzerwagen zu zerstören. Er verfolgt den Architekten ungesehen in eine Burg, um ihn dort zu verhören. Ezio erfährt den Standort der Pläne, macht sich auf den Weg dorthin und zerstört sie. Er findet zwei gefangene Söldner, die ihm den Weg zu der Maschine zeigen. Nachdem er durch die Tunnel gegangen ist, findet er den Panzerwagen und fährt los. In einer Burg zerstört er die restlichen Panzerwägen und schließlich den, mit welchen er fuhr. Dann endet die Mission.

Dialog[]

(Nachdem Ezio den Aufseher unbemerkt getötet und die Kriegspläne an sich genommen hat, findet er den Standort einer von 4 Kriegsmaschinen heraus. Und so reist er zu einem kleinen verlassenen Dorf vor einer Festung die in Monte Circeo ist, als er sie sich nähert hört er eine Wache mit einem Architekten reden die zur Festung gehen.)

Architekt: Die Erfindung ist sicher und die Spione in Ketten.

Borgia-Wache: Wer Cesare bestehlen will, ist selber schuld.

(Ezio folgt den beiden und es gelingt ihm ungesehen einige Wachen auszuschalten und in die Festung einzudringen. Dort kann er an einem leeren Hof den Architekten stellen.)

Ezio:(Packt den Architekten am Kragen.)

Architekt: (Ängstlich.) Was wollt Ihr?

Ezio: (Gibt den Architekten einen Kopfstoß auf die Nase.) Wo sind die Pläne für diese Waffe?

Architekt: (Hält sich die blutende Nase.) Auf einem Tisch am anderen Ende der Festung.

Ezio: Und das Gerät selbst?

Architekt: Ich bin nicht sicher. Doch ihr braucht mindestens drei Männer.

Ezio: Dann kommt mit mir.

Architekt: (Ängstlich.) Nein! Wir...Wir haben drei Söldner gefangen, Sie sind gegenüber von den Plänen in einer Zelle. Die helfen Euch.

Ezio: (Stößt den Architekten von sich und lässt ihn laufen.) Bene.

(Ezio macht sich auf den Weg zu der genannten Stelle und schafft es ungesehen dorthin. Dort geht er zu der Werkstatt wo die Baupläne an einer Wand befestigt sind und verbrennt sie mit einer Fackel restlos. Danach macht er sich auf zur Zelle wo die Söldner gefangen sind, dort schaltet er die vorhandenen Wachen aus und geht dann zur Zelle. Dort sieht er das einer der drei Söldner schon Tod ist, während die anderen an der Zellentür stehen und zugesehen hatten was Ezio getan hat.)

Ezio: Wo ist Da Vincis Maschine?

Söldner: Folgt uns! Sie halten den Weg geheim, aber wir haben den Eingang entdeckt.

(Ezio öffnet die Zellentür und lässt die beiden Söldner raus. Allen Dreien gelingt es sich durch die Festung durchzukämpfen und zu einem Seiteneingang neben dem Eingangstor zu kommen, dort laufen sie die Treppe runter bis sie zu einem Eingang zu einem Schacht gelangen.)

Söldner 2: Cesare nutzt die Waffen als Kernstück seiner Armee. Sein Heer ist dabei einen Überraschungsangriff auf Sizilien vorzubereiten.

Ezio: Wir werden sie aufhalten.

(Ezio öffnet den Schachteingang und alle drei gehen weiter runter und kommen zu einer unterirdischen Kammer wo einige Gänge von Gittern versperrt sind.)

Söldner: Wir müssen dieses Tor öffnen.

Ezio: Ich finde einen Weg.

(Mithilfe seiner Kletterkünste gelingt es Ezio einen alternativen Weg zu nehmen und das Tor zu öffnen wodurch die Söldner durchkommen können. Danach setzten sie ihren Weg fort, allerdings muss Ezio nochmal ein Tor mithilfe eines anderen Weges öffnen. Als er bei diesem Weg länger braucht um das Tor zu öffnen warten die beiden Söldner schon etwas ungeduldig.)

Söldner: (Ungeduldig.) Da seid Ihr ja endlich.

Ezio: (Gereizt.) Passt bloß auf.

(Sie gehen weiter und kommen zu einem Raum mit einer hochgefahrenen Brücke die über ein großes mit Wasser gefüllten Becken geführt hätte.)

Ezio: Ich lasse die Brücke herab.

(Ezio klettert an der Wand entlang bis zur anderen Seite des Raumes und kann von dort die Brücke nach unten herabsenken lassen und die Söldner überqueren sie zügig. Sie kommen schließlich zu einer Leiter die nach oben führt und finden dort einen Hölzernen Panzerwagen mit Kanonen ausgestattet in einem Raum stehen.)

Ezio:(Betrachtet ungläubig den Panzer.) Leonardo will, dass ich damit fahre? (Er besteigt den Panzer und steigt mit den beiden Söldnern in den Panzer und schließt die Luke.) Keine Anleitung. War klar.

(Allerdings gelingt es Ezio und die Söldner herauszufinden wie man den Panzer bedienen muss um zu fahren und Geschosse abzufeuern. Und können so das Tor des Raumes aufschießen worin sich der Panzer befindet und rausfahren.)

Ezio: Vorwärts. (Als das Tor aufgesprengt wird.) Merda.

(Als sie nach draußen fahren, gelangen sie in einen felsige Pass wo einige Borgia-Wachen Patroulieren und diese bemerkt haben was geschehen ist.)

Borgia-Wache: Ihr sollt es nicht länger beschützen, schießt darauf!

(Ezio gelingt es mit seinen Begleitern in dem Panzer die Wachen auszuschalten und auch die Kanonen die dort positioniert sind zu zerstören.)

Ezio:(Als eine Kanone zerstört wird.) Treffer!

(Sie kommen schließlich zu einem kleinen Platz im Pass wo ebenfalls ein Panzer eintrifft.)

Ezio: Wenn unseres beschädigt werden kann, dann ihres auch.

(Als es ihnen gelingt den gegnerischen Panzer zu zerstören setzten sie ihren Weg fort und kommen zu einer Festung wo die Panzer hergestellt werden. Ezio gelingt es mit einem gut gezielten Schuss das Tor einzureißen und in die Festung zu fahren. Dort können sie trotzt Beschuss der anwesenden Soldaten einige Schmelzöfen und Belagerungstürme sowie einen unbemannten Panzer zerstören. Und auch 2 Panzer in denen ein paar Wachen gestiegen sind um sie zu bekämpfen werden zerstört. Als alles vorbei ist und es keine Gegner mehr gibt steigen Ezio und die beiden Söldner aus dem Panzer heraus.)

Söldner: (Wenn einer der beiden Panzer zerstört ist.) Ihr zermalmt Cesares Heer!

(Ezio trennt sich von den Söldnern die die Festung zu Fuß verlassen, er selber sieht sich kurz um und findet auf der Mauer eine befestigte Kanone. Er erklimmt die Mauer, dreht die Kanone in Richtung des Panzers den er gefahren hat und zielt darauf.)

Ezio: (Seufzt.) Ich würd' dich gern behalten...

(Ezio schießt mit der Kanone auf den Panzer und zerstört diesen wodurch dieser völlig unbrauchbar wird. Danach verlässt er das Gebiet und kehrt nach Rom zurück.)

Volle Synchronisation[]

  • Im Panzerwagen keinen Schaden nehmen

Erfolge/Trophäen[]

Nach abschließen der Mission erhält man den Erfolg bzw. die Trophäe "Kawumm! "

Kawumm!

Quellen[]

Hölle auf Rädern - Flugmaschine 2.0 - Tickende Zeitbombe - Überlegene Feuerkraft
Advertisement