Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Gifle ist ein Paladin des Ordens der Ältesten in Englaland. Er trägt den Decknamen Eschenspeer.

Leben[]

Gifle tritt dem Orden der Ältesten bei und nutzt die Freiheiten, welche der Orden ihm gibt, für Ausschweifungen. Er wird Paladin des Ordens und lässt Banditen und Räuber für sich und für den Orden arbeiten.[1]

Gifle ist ein Saufkumpane und Freund der Eifererin Wulfrun.[1] Er erinnert Hafleik, die Hippe vom Orden daran, dass sie ihrem Magister Tatfrid, der Leier, die Treue geschworen haben. Er vergräbt Leichen für Tatfrid und plant mit Mucel, der Drehbank, das gesamte Ale aus East-Engla zu trinken.[2] Gifle verlangt von Mucel, ihrem Magister Tatfrid, der Leier davon zu berichten, auch egal was Ælfred von Westseaxe, der Vater und Großmagister des Ordens, dazu sagt.[1]

Gifle errichtet einen Außenposten im Turm in Trümmern. Um einige Räuber zu überzeugen, für ihn und den Orden zu arbeiten, lebt er einige Zeit in einem Räuberlager im Wald von Theodford. Als Mitglied der Wächter des Reichtums ist er seinem Magister Tatfrid unterstellt.[1]

873 wird Gifle von Eivor Varinsdottir im Auftrag des Verborgenen Haytham im Waldversteck in East-Engla getötet.[1]

Letzte Worte[]

Gifle: Ich wünschte, mein Leben hätte nur aus Ale-Gelagen und Pissen bestanden.
Eivor: Das Wäre eine Möglichkeit gewesen.
Gifle: Nein, so weit sind wird noch nicht. Ich habe den Orden benutzt, um ein alegeschwängertes Leben zu führen, aber der Preis dafür war Mord. Wirklich traurig.

Hinweise im Orden der Ältesten-Menü[]

  • Untersuche den hohen römischen Turm nördlich von Norwic in East-Engla.
  • Durchsuche das Räuberlager zwischen Britannias Wache und dem Dorf Tedforda in East-Engla.

Eine bei der Drehbank gefundene Nachricht[]

Wir haben einen Außenposten am römischen Turm eingerichtet. Von dort aus können wir das gesamte Areal beobachten, im Süden ist selbst Norwic zu sehen.

Sag der Leier, unserem Magister, dass alles in Ordnung ist. Und sag ihm, dass es weiterhin mein Ziel ist, das gesamte Ale in East-Engla zu trinken, ganz egal, was der Vater sagt.

Der Eschenspeer

Eine beim römischen Turm gefundene Nachricht[]

Die Räuber haben ein Feldlager unweit von Britannias Wache. Ein solcher Aussichtspunkt dient uns gut, Eschenspeer, mein Bruder.

Lass ab von deinem Gelage und bring die Räuber mit den üblichen Verführungen in unsere Welt.

Die Leier

Eine im Räuberlager gefundene Nachricht[]

Wir haben uns versammelt, und obwohl dein Angebot ehrbar ist, haben wir keine Veranlassung, dir zu vertrauen. Komm in unser Lagerversteck und lebe mit uns. Trinke, plündere und töte mit uns. Wenn du dich meinen Räubern und mir gegenüber beweist, werden wir dich aufnehmen, Eschenspeer.

Du findest uns auf dem höchsten Punkt des Waldes zu Tedforda‚ unweit des römischen Walls in der Nähe der Wache. Wir erwarten dich.

Beschreibung[]

Obwohl er sich nie viel um Hierarchie und Regeln gekümmert hat, passt Gier seltsamerweise gut in den Orden, fand er doch heraus, dass er sich durch die Arbeit des Ordens eine enorme Freiheit verdiente - die Freiheit, sich Met und Ausschweifungen hinzugeben, aber dennoch Freiheit.

Dank seiner Furchtlosigkeit und Scharfsinnigkeit erlangte er den Rang des Paladins und begann alsdann, Verbindungen zu verschiedenen Gruppen von Banditen zu knüpfen und sie dem Willen des Ordens zu unterwerfen.

Quellen[]

Eiferer
Redwald, Kendall, Eorforwine, Cola, Horsa, Wulfrun, Wealdmær, Cuthbert, Osgar, Woden, Heike, Hrodgar, Callin, Beorhtsige, Bercthun
Wächter des Krieges
Gorm Kjötvisson, Kjötvi der Grausame, Leofgifu, Hunta Huntasson, Frideswid, Avgos Speerhand, Vicelin
Wächter des Gesetzes
Eanberht, Tata, Gunilla, Ingiborg, Grigorii, Audun, Deorby
Wächter des Reichtums
Hafleik, Patrick, Mucel, Gifle, Wigmund, Herefrith, Tatfrid
Wächter des Glaubens
Yohanes Loukas, Heika aus Frisland, Beneseck von Badon, Hilda, Selwyn, Ealhfrith, Blæswith
Wächter der Reliquien Weitere Mitglieder Der Vater
Fulke Æthelwulf, Æthelred von Wessex, Lerion Ælfred von Westseaxe
Advertisement