Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Gesetz der Straße ist eine von Ezio Auditores genetischen Erinnerungen, die Desmond Miles mithilfe des Animus nacherlebt.

Inhalt[]

Nachdem er den Edenapfel wieder in seinen Besitz gebracht hatte, geht Ezio zu Savonarolas Hinrichtung. Als das Volk ihn verbrennen wollte, entschied Ezio, dass so kein Mensch sterben solle. Darum erklimmt er den Scheiterhaufen und tötet Savonarola mit seiner Versteckten Klinge.

Savonarola: Du bist es, ich wusste, dass der Tag kommen wird. Bitte, sei gnädig.

Ezio: Geht nun, damit Euer Gott Euch richten kann. Requiescat in Pace.

Danach hält Ezio eine Rede an das Volk von Florenz. Dann endet die Mission und auch die 13. Sequenz.

Dialog[]

(Ezio kommt an den Platz vor dem Palazzo della Signoria, an wo einst seine Vater und seine Brüder hingerichtet worden waren und sieht zu wie Savonarola zu einem leicht höher gebauten Scheiterhaufen neben dem Podium gebracht wird und dort am Pfahl gefesselt wird.)

Savonarola: Gott ist Zeuge dieses Sakrilegs! Dass ihr seinen Propheten auf diese Art behandelt! Frevler! Ketzer! Dafür werdet ihr brennen! HÖRT IHR MICH? Ihr werdet BRENNEN!

(Während er das gefesselt am Pfahl herausschreit treten einige Bürger mit Fackeln an den Scheiterhaufen und stecken das Heu und das Heu in Brand. Savonarola der das bemerkt hat sieht verängstigt zum Himmel.)

Savonarola: Oh Herr, sei gnädig...Befreie mich aus des Teufels Umarmung...Umschlungen von Sünde flehe ich um deine Gnade...

(Ezio sieht zu wie das Feuer sich immer mehr Savonarola nähert.)

Ezio: Niemand verdient es, in solchem Schmerz zu sterben.

(Ezio schiebt sich durch die jubelnde Menge zu Savonarola durch.)


Savonarola: Wie unglücklich ich bin: Ich kann niemand um Hilfe bitten, da ich die Gesetze der Welt und des Himmels verletzt habe. Wohin wenden? Wohin laufen? Wer wird mir Gnade schenken? Ich mag nicht gen Himmel wenden, da ich schwer gegen ihn gesündigt habe. Und auf Erden finde ich ebenso keinen Unterschlumpf.

(Gerade als die Flammen Savonarola erreichen, lässt Ezio die Menge hinter sich springt mit Anlauf zum Podium, stößt sich dort von der Kante ab, zuckt seine Versteckte Klinge und mit einem mächtigen Satz erreicht er Savonarola. Der in diesem Moment seinen Kopf zu ihm dreht, Ezio Klinge rammt sich durch Savonarolas linke Wange direkt in dessen Kopf.)

Savonarola: Du bist es... Ich wusste, dass der Tag kommt. Bitte... sei gnädig.

Ezio: So sei es. Geht nun, damit Euer Gott Euch richten möge. Requiescat in pace.

(Ezio dreht sich von dem toten Savonarola weg und springt aufs Podium und wendet sich der Menge zu. Die das Geschehen verwirrt mitverfolgt hatte. Ezio hebt die Arme damit die Leute ihm zuhören und diese verstummen. Während der Leichnam von Savonarola jetzt in Flammen stand.)

Ezio: Silenzio, silenzio... Vor 22 Jahren stand ich, wo ich nun stehe - und sah, wie meine Familie starb. Verraten, von denen, die ich Freunde nannte. Rache vernebelte meinen Verstand. Sie hätte mich verschlungen, wäre nicht die Weisheit ein paar Fremder gewesen, die mir halfen, meine Instinkte zu überwinden. Sie predigten keine Antworten, sondern lehrten mich, eigene zu finden.

(Ezio sieht zu Mario, Paola, La Volpe und Macciavelli die etwas abseits stehend seinen Worten lauschen.)


Uns muss keiner sagen, was wir tun sollen! Nicht Savonarola, nicht die Medici. Wir können dem eigenen Weg folgen. Es gibt Leute, die uns diese Freiheit nehmen wollen, und zu viele von euch geben sie freudig her.

Aber wir können wählen... was immer wir für wahr halten... das macht uns zu Menschen. Und kein Buch, kein Lehrer zeigt euch die Antworten, den richtigen Weg. Geht euren eigenen Weg! Folgt nicht mir. Oder sonst jemandem.     

(Ezio springt vom Podium, die Leute gehen zur Seite und bilden eine Gasse für ihn durch die er zu den anderen Assassinen geht die auf ihn warten. Als er bei ankommt tritt sein Onkel Mario lächelnd vor ihn und legt seine linke Hand auf Ezios Schulter und nickt ihm zu. Ezio nickt ihm und den anderen zu gemeinsam verlässt die kleine Gruppe den Platz.)


Sequenz 1 Jungs sind Jungs - Und der andere erst - Geschwisterrivalität - Nachttrunk - Laufbursche - Gerechte Strafe - Ein Freund der Familie - Petruccios Geheimnis - Sonderzustellung - Gefängniseinbruch - Familienerbstück - Der letzte, der noch steht
Sequenz 2 Anpassung - Ass im Ärmel - Richter, Geschworener, Henker - Bedeckt halten - Arrivederci
Sequenz 3 Sicheres Geleit - Casa dolce Casa - Übung macht den Meister - Wie man in den Wald ruft... - Eine Planänderung
Sequenz 4 Worten Taten folgen lassen - Fuchsjagd - Wir sehen uns dort - Novellas Geheimnis - Ein Wolf im Schafpelz - Lebwohl, Francesco
Sequenz 5 Vier am Boden - Eine Klinge mit Biss - Ausweichmanöver - Die Kutte macht noch keinen Mönch - Hinter verschlossenen Türen - Komm Raus zum Spielen - Stadtschreier - Bei solchen Freunden
Sequenz 6 Ausflug - Romagna-Ausflug - Alle an Bord
Sequenz 7 Benvenuto - Das wird eine Narbe geben - Bauklötze - Affen machen alles nach - Hüpfen und Springen - Frühjahrsputz - Ausbruch - Kleider machen Leute - Alles muss raus
Sequenz 8 Gleich und Gleich... - Wenn's beim ersten Mal nicht klappt, ... - Wer nicht wagt, der nicht gewinnt - Gut begonnen ist halb gewonnen - Gelegenheitsflieger
Sequenz 9 Wissen ist Macht - Damen in Not - Nonnenweisheit - Schleifensammler - Und weg sind sie - CTF - Betrügen lohnt nicht - Ein echter Spaß
Sequenz 10 Eine unerwartete Wendung - Ein Krieger im Käfig - Lasst niemanden zurück - Position beziehen - Zwei Fliegen, eine Klinge
Sequenz 11 Alles kommt zu dem, der wartet - Mitspielen
Sequenz 12 Ein warmes Willkommen - Leibwache - Die Stellung halten - Der Pate - Checco Matt - Weit vom Stamm
Sequenz 13 Florentiner Fiasko - Stillleben - Karriereleiter - Soziale Aufsteiger - Sterbesakramente - Hafenmeister - Chirurgischer Eingriff - Ab ins Heu - Erzfeind - Der letzte Tag - Alle Macht dem Volke - Gesetz der Straße
Sequenz 14 Das X markiert den Ort - Im Maul des Wolfes
Advertisement