Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Georgios Cardosa ist ein seltene Held in Assassin's Creed: Rebellion. Er gehört zur Klasse Vollstrecker und Austeilen. Er ist mit einer Axt, einer leichten Rüstung und einem Zubehör ausgestattet.

  • Darauf spezialisiert, Schwachstellen auszunutzen, um massiven Schaden zuzufügen.
  • Benutzt Kämpfertechniken, um auszuweichen.
  • Hat hohe Angriffskraft und Gesundheit, um mehr Schaden zuzufügen und mehr Treffer zu überleben.

Farit hat die einzigartige Fähigkeit Schwäche ausnutzen und die Fähigkeiten Schneller Schnitt und Leichtfüßig. Er Passiv hat Raufbold und den HQ- Vorteil Waffenschmied.

Leben[]

Georgios Cardosa war ein bekannter Straßenkämpfer im Spanien der Renaissance. Er war zäh und unverwüstlich und trat nicht nur des Geldes wegen in Preiskämpfen im Untergrund an, sondern auch wegen des Ruhms. Er war stets ein Einzelgänger und sein wenig stabiler Kampfstil bestand darin, hart auszuteilen, nicht nachzugeben und unaufhörlich zuzuschlagen.

Als er immer bekannter wurde, wandte er sich dem Glücksspiel zu und häufte schnell einen hohen Schuldenberg an. Er fragte bei der Diebesgilde nach einem Kredit und diese zahlte alle seine Schulden, wenn er im Gegensatz dafür für die spanische Bruderschaft arbeiten würde.

Weil Georgios nicht aus eigenem Antrieb der Bruderschaft beitrat, akzeptierte deren Ideale widerwillig. Zwar lag ihm die Verstohlenheit weniger, aber er sprang immer gerne ein wenn die Assassinen tatkräftige Unterstützung im Kampf brauchten.

Quellen[]

  • Assassin's Creed: Rebellion
Advertisement