FANDOM



Gefängnisausbruch ist die siebte Mission des DLCs Die Tyrannei von König Washington. Man spielt Ratohnhaké:ton in einer durch einen Edensplitter hervorgerufenen Illusion.

HandlungBearbeiten

Ratonhnhaké:ton erwacht in einem Gefängnis in Boston. Washington, Putnam und Franklin betreten das Gefängnis. Washington ist erstaunt darüber, dass Ratohnhaké:ton noch lebt. Franklin bringt ein, dass er auch einen gefangenen Ureinwohner hat, der auch noch ein Anhänger des Rebellenanführers Sam Adams ist. Washington befiehlt, beide köpfen zu lassen, und dann auch noch zusätzlich wahllos Zivilisten hinzurichten. Als Franklin sagt, dass das doch etwas hart ist, sagt ihm Washington, dass er seine Hingabe zur Sache überdenken soll. Franklin geht, Washington teilt Putnam seine Meinung über Franklin mit, er glaubt dass er verweichlicht. Dann befiehlt er Putnam, dass er die Rebellion zerschlagen soll. Putnam sagt, dass er bereits einen Plan hat. Die beiden gehen. Ratonhnhaké:ton setzt seinen Wolfsmantel ein, die Wachen glaubt, er ist entkommen und öffnet die Zellentür, Ratonhnhaké:ton bringt sie um. Dann öffnet er die benachbarte Zelle, die von Kanen'tó:kon. Beide sind überrascht, dass der jeweils andere noch am Leben ist. Die beiden eilen los, um ihre Ausrüstung zurückzuerlangen. Sie befinden sich in einem großen Lagerhaus, und Ratonhnhaké:ton benutzt seine Wolfsfähigkeiten, um alle Wachen darin umzubringen. Sie erreichen ihre Ausrüstung, die Mission endet.

Vollständige SynchronisationBearbeiten

  • Unentdeckt drei Wachen töten

QuelleBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.