Fandom


"I went into it like everyone else and learned to fight from my ancestors. I just didn't go crazy."
―Galina über ihre Nutzung des Animus, 2014.

Galina Voronina (*1983 in Protvino, Sowjetunion (heute Russland)) ist eine russische Assassinin, und Tochter einer Wissenschaftlerin die ebenfalls zu den Assassinen gehörte. Ihre Mutter baute in einem Labor in Protvino, Oblast Moskau einen funktionierenden Animus.

Im Jahre 2014 tötete sie mit Unterstützung von Gavin Banks und seinem Team ihre Mutter, ihre Schwester und den Rest den Teams im Labor, da sie durch den Sickereffekt des Animus verrückt wurden. Nur Galina blieb von den Effekten verschont. Daraus resultierend ist Galina einer der wenigen verbliebenen russischen Assassinen, weshalb sie der Crew der Altair II. unter Gavins Führung beitrat und mit ihnen zusammen Russland verließ.

Biographie Bearbeiten

Frühes Leben Bearbeiten

"What happened to us? What happened to our future? What kind of world am I leaving to my twin girls?"
―Galina Mutter über die zerbrechende russische Bruderschaft, 1991

Galina und ihre Zwillingsschwester sind die Kinder einer Assassinen-Wissenschaftlerin und eines unbekannten Mannes. Sie wuchsen zusammen in Protvino auf, einer Stadt in der Oblast Moskau, in der sich ein ehemaliges Labor der Russischen Akademie für Wissenschaften befindet, welches seit Anfang des 20. Jahrhundert von den Assassinen genutzt wird. Ab 1991 war es die letzte verbliebene russische Wissenschaftseinrichtung der Assassinen.

Als Assassinen aufgezogen mussten sie und ihre Schwester den Zerfall der russischen Assassinenbruderschaft erleben, welchen ihre Mutter mithilfe ihres selbstgebauten Animus zu verhindern versuchte. Die Experimente mit dem Animus waren jedoch desaströs, und alle Versuchssubjekte wurden wahnsinnig, weshalb sie in einem anderen Areal der Anlage untergebracht worden sind. Weil sie nicht noch mehr Menschen wahnsinnig machen wollte, entschied sich ihre Mutter dafür das einzige Subjekt zu sein, und wurde selbst im Laufe der Zeit durch den Sickereffekt wahnsinnig.

Nach einem plötzlichen Stromstoß im Jahr 2012 sah die Mutter der Zwillinge eine Vision von Eva, was sie als Zeichen sah ihre Bemühungen zu verdoppeln. Während ihre Mutter die restlichen Mitglieder der Anlage dazu zwang in den Animus zu steigen, versuchte Galina jeden Vollmondtag unter einer Brücke im Moskauer Zoo andere Assassinen zu kontaktieren.

ACi-Unexpected Dissolution

Galina tröstet ihre Schwester

Am 8. Juni 2013 verkündete die russische Regierung ihre Pläne alle Anlagen der Russischen Akademie für Wissenschaften unter ihre Kontrolle zu bringen, was die Assassinen in Gefahr brachte. Aus Zeitnot heraus wurden Galina und ihre Schwester von ihrer Mutter gezwungen in den Animus zu steigen. Ihre Schwester wurde verrückt, Galina jedoch blieb mental stabil, und erwarb mit Hilfe des Sickereffekts neue Fähigkeiten.

Säuberung der Anlage Bearbeiten

"We have established contact with an Assassin in Moscow, Galina Voronina [...] She wants us to assassinate her mother, an Assassin scientist who went nuts."
―Ein Auszug aus Emmett's Bericht, 2014.

Im Jahr 2014 flüchtete Galina immer wieder aus der Anlage und besuchte wieder die Brücke des Moskauer Zoos. Eines Tages, am 16. März 2014 traf sie auf die Assassinen Gavin Banks, Emmett Leary und Emmanuel Barraza, der Crew der Altair II. Sie informierte die Assassinen über die jetzige Lage der russischen Assassinen, bevor sie sie fragte, ob sie ihr helfen können ihre Mutter zu töten. Zwei Tage später traf sie sich wieder mit den Assassinen, die sich in der Zeit beraten haben, und überredete schließlich Gavin Banks ihr zu helfen. Gavin versuchte ihr während des Treffens zu erklären, dass ihre Mutter nicht mit Eva reden kann, da die Effekte des Animus nur passiv seien, jedoch konnte er Galina nicht überzeugen.

ACi-Matricide

Galina betrauert den Tod ihrer Mutter

Zusammen mit ihren neuen Verbündeten reiste sie zurück nach Protvino und sie infiltrierten das Labor. Obwohl sie Gavin und sein Team um Unterstützung bat, hatte sie keine Probleme damit ihre Angreifer, darunter ihre Zwillingsschwester, zu eliminieren und von ihren Leiden zu erlösen. Sie fanden daraufhin Galinas Mutter, die vor sich hin murmelnd am Animus festgeschnurrt war, in einem Raum gefüllt mit vielen Monitoren. Emmett sah ein Gesicht in den Monitoren, und als Galina ihre Mutter tötete schrie das Gesicht und verschwand von den Bildschirmen.

Später konnte Gavin sie überreden der Crew der Altair II. beizutreten, da die russische Bruderschaft vollkommen aufgelöst war. Zusammen reisten sie nach Sankt Petersburg und dort traf sie die restliche Crew des Schiffes. Am 26. März 2014 verließen sie Russland.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+