Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Die Französische Assassinenbruderschaft war die Bruderschaft der Verborgenen und Assassinen in Frankreich. Das Hauptquartier der Bruderschaft war das Sanktuarium in Paris.

Geschichte[]

Antike[]

Es ist nicht bekannt wann die Verborgenen in Frankreich gegründet wurden.

Vor etwa 430 n.Chr. errichteten die Verborgenen das Bruderschaftshaus Lutetia und Verstecke in Champleu, Divodurum und Gisai.[1][2]

Um 430 verließen die Britischen Verborgenen England. Als die Lage in Frankreich ebenfalls unsicher wurde, verschlossen die Verborgenen das Bruderschaftshaus Lutetia, versteckten die Schlüssel in Champleu, Divorurum und Gisai und verließen das Land. Wie die britischen Verborgenen gingen sie ins Bruderschaftshaus Colonia nach Köln in Deutschland.[2]

Frühmittelalter[]

Im 9. Jahrhundert gab es Verborgene in Frankreich. Sie kämpften gegen Karl den Kahlen und Pippin II.[3]

In Chinon befand sich das Bruderschaftshaus Chinon, welches von der Mentorin Mahaut geleitet wurde. Um ihre wahre Identität zu verstecken, nannten sich die Verborgenen Boten. Mahaut ernährte Waisenkinder, welche für sie als Spione arbeiteten.[4]

Als Basim Ibn Ishaq, ein Freund von Mahaut, sie um Hilfe gegen die Schlangenfresser, einen Zweig des Ordens der Ältesten bat, schickte die Mentorin Oisel und Matthias zu ihm nach Antiochia. Sie wollte die Verborgenen nur ungerne so weit fort schicken und gab ihnen einen Teil des Schatzes des Bruderschaftshauses mit. Zur gleichen Zeit schickte sie Aline nach Norden, damit sie in Evrecin die Normannen beobachten konnte.[4]

Ende des 9. Jahrhunderts lebte Abbo Cernuus als Verborgener in Frankreich und kämpfte gegen die Bellatores Dei.[5]

Eivor Varinsdottir kam nach Frankreich und tötete ebenfalls die Bellatoren. Abbo Cernuus erkannte, dass sie eine Versteckte Klinge trug und wie eine Verborgene arbeitete. Er beobachtete sie und ließ zu, dass sie das Bruderschaftshaus betrat, aber sich ihr jedoch nicht zu erkennen.[6]

Alexandre Dous ist ein weiterer Verborgener, der zur gleichen Zeit wie Abbo in der Nähe von Paris aktiv ist. Er hat Kontakt mit Reda und bittet ihn um Hilfe bei einem Attentat. Eivor tötet das Ziel für ihn, damit Alexandre seinen Einfluss in dem Gebiet ausweiten kann.[7]

Warnung vor den Mongolen[]

Bis zum 13. Jahrhundert wurden die französischen Verborgenen zu Assassinen.

Nach dem Tod von Altaïr Ibn-La'Ahad am 12. August 1257 reist Altaïrs Sohn Darim Ibn-La'Ahad nach Frankreich und warnt den Mentor der dortigen Assassinen vor den Mongolen.[8]

Vernichtung des Templerordens[]

Im 14. Jahrhundert gelang es Marco Polo, Dante Alighieri, Domenico Auditore, Thomas de Carneillon, dem Mentor der französischen Bruderschaft und seinen Assassinen, die Templer stark zu schwächen. Sie beeinflusste Philipp IV. und sorgten durch ihn dafür, dass er den Templerorden offiziell aufgelöst. Mit der Verbrennung von Jacques de Molay am 18. März 1314 konnten sie die Templer in Europa vernichtet.[9] Die Templer zogen sich jedoch nur aus der Öffentlichkeit zurück und arbeiteten verborgenen. Mit der Zeit gewannen die Templer jedoch ihre Stärke zurück.

Renaissance[]

Während der Renaissance erhielt die Bruderschaft Hilfe von der römischen und der[[Türkische Assassinenbruderschaft]|Türkischen Assassinenbruderschaft].[10][11] Ezio Auditore da Firenze, der Mentor der Toskanischen Assassinenbruderschaft tötet außerdem die französischen Templer Octavian de Valois und Charles de la Motte in Italien.[12]

Die Vorläuferschatulle[]

Im 18. Jahrhundert gelangte eine Vorläuferschatullen der Kolonialen Assassinenbruderschaft nach Frankreich und wurde dem französischen Mentor Charles Dorian übergeben.[13]

Französische Revolution[]

Am 17. Dezember 1776 wird Charles Dorian im Palais de Versailles vom Templer Shay Patrick Cormac getötet. Der ehemalige Assassinen nimmt Charles die Vorläuferschatulle ab.[14] François de la Serre, der Großmeister der Templer, nimmt Charles' Sohn Arno Dorian auf.[15]

Mirabeau wird Mentor der französischen Assassinen. Er glaubt, dass es Frieden zwischen den Templern und Assassinen geben kann und hatte Kontakt zu de la Serre.

De la Serre wird vom Templer François-Thomas Germain getötet. Arno wird für den Mord beschuldigt und er wird der Bastille eingesperrt. Der Assassine Pierre Bellec befreit ihn. Wenig später wird Arno in die Bruderschaft aufgenommen. Er tötet die Templer, die an de la Serres Ermordung beteiligt waren.[16]

Arno trifft sich mit de la Serres Tochter Élise de la Serre. Sie ist seine Geliebte und eine Templerin. Gemeinsam töten die die Mörder von de la Serre. Seit dem Tod ihres Vaters wird Élise von den Templern verfolgt und Arno bringt sich in das Sanktuarium der Assassinen, um sie zu schützen. Élise bietet den Assassinen ihre Hilfe an und Mirabeau will das Angebot annehmen. Viele andere Assassinen trauen Élise nicht und Bellec tötet Mirabeau, um das Bündnis mit Élise zu verhindern.[16]

Arno kann den Mord an Mirabeau aufklären und tötet Bellec. Arno wird aus der Bruderschaft ausgeschlossen, weil er sich wiederholt über Anweisungen der Assassinen hinweggesetzt hat. Mit Élise kämpft er weiter gegen die Templer und kann François-Thomas Germain schließlich besiegen. Élise stirbt jedoch im Kampf gegen den Großmeister.[16]

Mitglieder[]

Verborgene[]

Assassinen[]

Verbündete[]

Quellen[]

  1. Assassin’s Creed Valhalla - Laylas Laptop - Wichtige Orte in England
  2. 2,0 2,1 Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Anordnung zum Rückzug
  3. Assassin’s Creed Die Seidenstraße
  4. 4,0 4,1 Assassin’s Creed Die Seidenstraße - Sequenz 1
  5. A theory about the Hidden One quest from Siege of Paris auf reddit (Englisch)
  6. Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Verborgen
  7. Assassin’s Creed Valhalla - Die Belagerung von Paris - Redas Quests - Pincerais
  8. Assassin's Creed: Der geheime Kreuzzug
  9. Assassin’s Creed: Unity - Die Tragödie des Jacques de Molay
  10. Assassin’s Creed Brotherhood
  11. Assassin’s Creed Revelations
  12. Assassin’s Creed Memories
  13. Assassin’s Creed Rogue
  14. Assassin’s Creed Rogue - QXNzYXNzaW5hdGlvbgOK
  15. Assassin’s Creed: Unity - Erinnerungen an Versailles
  16. 16,0 16,1 16,2 Assassin’s Creed: Unity
Advertisement