FANDOM


Fort Wolcott ist eine von Connor Kenways genetischen Erinnerungen, die Desmond Miles mithilfe des Animus nacherlebt.

InhaltBearbeiten

Connor hat vom alten Seebären am Hafen der Davenport Siedlung einen Brief im Austausch einiger Klunker erhalten. Angeblich hat Lucky Lam, ein Pirat, eine der Schriftrollen von Kaptain Kidd geschickt bekommen. Connor macht sich auf zum Fort Wolcott um Lucky Lam letzten Aufenthaltsort einen Besuch abzustatten. Das Fort ist schwer besetzt, deshalb gibt Connor Robert Faulkner den Befehl, das Fort zu beschießen. Er würde dann, während die Wachen abgelenkt sind, hineinschlüpfen. Er sieht, dass der Innenhof zu sehr bewacht ist, deshalb geht er durch die Ställe, die Schlafräume und die Schmiede um zum Gefängnis zu kommen. Dort findet er was er gesucht hat, die Schatzkarte. Danach greift die Aquila an und bombardiert das Fort. Connor flieht aus dem brennenden Fort und rettet sich an Bord. Danach endet die Mission.

Volle SynchronisationBearbeiten

  • 3 Attentate vom Vorsprung
  • Limit für Gesundheitsverlust: 33%
  • Mindestlänge einer Attentatsserie: 3
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.