Assassin's Creed Wiki
Advertisement
"Alter Freund. Erinnerst du dich an die Zeiten, als wir durch dieses ganze Land um die Wette ritten? Du warst immer schneller, gewannst jedes Mal, Weil ich dich gewinnen ließ, mein Jarl. Und so... lasse ich dich ein letztes Mal gewinnen. Wir sehen uns wieder, alter Freund. In der Halle der Leichen."
―Faravid zu Halfdan Ragnarsson[Quelle]

Faravid ist ein Hauptmann von Harald Ragnarsson und ein Mitglied des Rats von Eoforwic in Northhymbre.

Er ist ein Weise der Isu Sif. Er ist der einzige bekannte männliche Weise einer weiblichen Isu.[1]

Leben[]

Faravid segelt als Kommandant von Halfdan, Ubba und Ivar Ragnarsson nach Englaland.[2] Sie lagern einige Zeit an der Nene in Mercia und gehen nach Northhymbre.[3] Sie erobern Eoforwic und töten Ælla, um den Tod von Ragnar Lodbrok zu rächen.[4] Faravid vergräbt seinen Anteil von der Beute für bessere Zeiten.[2]

Faravid wird eines der vier Mitglieder des Rats, welcher über Eoforwic herrscht und Halfdans Heerführer. Mit König Ricsige, welcher für Halfdan über Northhymbre herrscht, kämpft Faravid gegen die Pikten. Bei einer Versammlung des Rats fordert Faravid mehr Silber für den Kampf gegen die Pikten. Audun, welcher auch zum Rat gehört, verlangt, dass das Geld auch für das Julfest verwendet wird. Hjör Halfsson, das vierte Mitglied des Rats, unterbricht den Streit und stellt Ricsige Eivor Varinsdottir vor. Faravid weiß, dass Eivor zu Sigurd Styrbjörnsson gehört, welcher Hræfnathorp in ihren ehemaligen Lager an der Nene gegründert hat. Er stellt sich und Audun Eivor vor. Eivor bittet Ricsige um die Erlaubnisst, die Unruhen in Eoforwic zu beenden und Faravid rät Ricsige, dass Angebot anzunehmen, da sie sich nicht selber darum kümmern können.[5]

Faravid trifft Ricsige, Eivor, Hjör und Ljufvina Bjarmasdottir.

Beim Julfest fordert Eivor Faravid zu einem Wetttrinken mit Wein heraus und er schlägt Met für die Herausforderung vor. Das Wetttrinken findet nicht statt. Audun vergiftet einige Gäste des Festes und befiehlt seinen Kriegern, Ricsige zu töten. Faravid bringt Ricsige in Sicherheit und Eivor berichtet ihnen wenig später, dass sie Audun getötet hat. Sie erklärt, dass sie Audun, Ingiborg und Grigorii getötet hat, weil sie Eoforwic an sich reißen wollten. Faravid dankt ihr und verspricht, Halfdan davon zu berichten.[6]

Faravid kämpft mit Halfdan gegen die Pikten. Sie werden im Kampf getrennt und an Anleifs Ausblick werden Faravid und seine Krieger schwer geschlagen. Eivor kommt zu ihnen, Faravid erkennt sie aus Eoforwic wieder und sie berichtet, dass Halfdan sie rief. Es gibt einen weiteren Angriff der Pikten und Halfdan kommt ihnen mit seinen Kriegern zur Hilfe. Sie besiegen die Pikten und Eivor erklärt Faravid, dass sie Halfdan als Verbündeten haben möchte.[7]

Nach einem Fest in Doncæster schickt Halfdan Faravid zu einem Lager.[7] Eivor kommt in Faravids Lager und Ulf, ein Krieger, rät Faravid, vorsichtig in ihrer Gegenwart zu sein. Faravid hört nicht auf ihn und schickt ihn fort, um in Ruhe mit Eivor sprechen zu können. Er fragt Eivor, warum sie da ist und sie versichert, dass sie ihn unterstützen soll oder sagt, dass Halfdan ihm nicht vertraut.[8]

Faravid befiehlt den Angriff auf die Pikten und sie töten einige Pikten. An einer Höhle trennen sich Faravid und seine Krieger von Eivor. Während sie den Pikten durch die Höhle folgt, verhindert Faravid, dass die Pikten durch den anderen Ausgang der Höhle fliehen. Sie treffen sich am Ausgang der Höhle mit Eivor wieder und sie berichtet, dass die Pikten vom Stenwege-Lager gesprochen haben. Einige Pikten greifen sie an und Faravid, Eivor und die Krieger folgen ihnen zum Stenwege-Lager.[8]

Faravid, Eivor Ulf und die übrigen Krieger greifen dir Pikten im Lager an und nehmen es ein. Er findet eine Karte, die ziegt, dass die Pikten in der Veste Magon sind. Eivor nimmt den Anführer der Pikten gefangen und will ihn verhören. Faravid tötet ihn, bevor er etwas sagen kann und gibt Eivor die Kerte. Er erklärt Ulf, dass der Wein im Lager für Halfdan bestimmt ist. Ulf behauptet, dass ihnen alle Schätze aus dem Lager zustehen würden und auch Eivor schlägt vor, etwas devon zu trinken. Wenn sie darauf besteht, stimmt Faravid zu und sie trinken zusammen. Er sagt Eivor, dass nicht viel von Moira hält.[8]

Faravid erzählt Eivor von seinem Plan.

Faravid schlägt Eivor vor, die Veste Margon anzugreifen, obwohl Halfdan im Winter keinen Krieg führen möchte. Er gibt Eivor einen Bleibecher für Halfdan und bittet sie, ihn bei Eoforwic zu treffen.[8]

Faravid kehrt in ihr erstes Lager in Northhymbre zurück und gräbt sein Silber wieder aus. Er betrinkt sich, während er auf Eivor wartet. Nach ihrer Ankunft berichtet Eivor Faravid, dass Halfdan Ulf getötet hat, weil er Halfdans Anteil der Beute gestohlen hat. Faravid erklärt Eivor, dass Halfdan sich durch seinen Reichtum und Ruhm verändert hat. Er zeigt Eivor sein Silber und reiten nach Eoforwic.[2]

Faravid, Eivor und Hjör überzeugen Ricsige.

Sie treffen Ricsige und Faravid behauptet, dass Halfdan den Angriff auf die Veste Margon befohlen hat. Ricsige verlangt die Befehle schriftlich und sie lassen einen solchen Befehl von Hjör fälschen. Der König stimmt dem Befehl zu und Faravid geht nach Stenwege.[2]

In Stenwege sammelt Faravid seine Krieger und bricht mit ihnen und Eivor zur Veste Magon auf. Die Fyrd, welche Ricsige ihnen versprochen hat, trifft nicht ein, aber Ljufvina Bjarmasdottir unterstützt sie mit einigen Kriegern. Im Lager werden sie von Halfdan überrascht. Er nennt Faravid einen Verräter und mekrt an, dass ehrlichere Verbündete als ihn hat. Ljufvina verhindert einen Streit und sie greifen unter Halfdans Führung die Veste an. Sie entdecken, dass Ricsige Halfdan verraten und sich mit den Pikten verbündet hat. Gemeinsam nehmen sie die Veste ein und Eivor tötet Ricsige.[9]

Halfdan beschließt, sich selber zum König zu machen und lässt sich in der königlichen Halle von Eoforwic krönen. Er trinkt aus einem Bleibecher, welchen er von Faravid bekommen hat und Moira erkennt, dass er giftig ist. Halfdan geht davon aus, dass Faravid ihn vergiften wollte und Faravid behauptet, dass er verrückt ist. Eivor stimmt Halfdan oder Faravid zu.[10]

Wenn Eivor auch davon ausgeht, dass Faravid Halfdan vergiftet hat, greift er sie an. Eivor besiegt Faravid und und er ergibt sich Halfdan. Faravid erinnert ihn an ihre Vergangenheit und Halfdan tötet ihn.[10]

Wenn Eivor zu Faravid hält, spricht Faravid sich von Halfdan los. Er beleidigt Halfdan und dieser verbannt ihn. Faravid verlässt Eoforwic mit Eivor und fragt ihn, ob er Halfdan absichtlich vergiftet hat. Faravid antwortet nicht auf die Frage und verabschiedet sich von ihr. Er verlässt Englaland.[10]

Letzte Worte[]

Faravid: Das Ende unseres Weges.
Halfdan: Steh auf, du verräterische Bastard. Steh auf und kämpfe!
Faravid: Alter Freund. Erinnerst du dich an die Zeiten, als wir durch dieses ganze Land um die Wette ritten? Du warst immer schneller, gewannst jedes Mal, Weil ich dich gewinnen ließ, mein Jarl. Und so... lasse ich dich ein letztes Mal gewinnen. Wir sehen uns wieder, alter Freund. In der Halle der Leichen.

Datenbank[]

Faravid ist ein fähiger nordischer Anführer, der Halfdan über das Meer nach Eng(la)land gefolgt ist und ihm bei jedem Schritt seiner großen Eroberungen half. Er verkörpert zudem den Fluch des treuen Hauptmanns, der immer von seinem größeren, ungestümen Herren überschattet wird. Doch Faravid erfüllt treu jeden Auftrag und wartet darauf, dass auch sein Moment kommt.

Persönlichkeit[]

Faravid ist Halfdan lange Zeit treu ergeben. Er verliert jedoch das Vertrauen in ihn und hintergeht ihn. Möglicher Weise vergiftet er Halfdan sogar.

Faravid wird trotz seiner Natur als Weise nicht verrückt. Er hat dadurch jedoch eine Verbindung zu Halfdan und Eivor.

Trivia[]

Auftritte[]

Quellen[]

  1. Darby McDevitt (@DarbyMcDevitt) I think you got it!
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Assassin’s Creed Valhalla - Die Söhne Eoforwics
  3. Assassin’s Creed Valhalla - Sesshaft werden
  4. Assassin’s Creed Valhalla - Ragnar Lodbroks verlorene Drengir
  5. Assassin’s Creed Valhalla - Ein herzliches Willkommen
  6. Assassin’s Creed Valhalla - Verschluss der Kammer
  7. 7,0 7,1 Assassin’s Creed Valhalla - Krieg im Norden
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Assassin’s Creed Valhalla - Ehre hat zwei Schneiden
  9. Assassin’s Creed Valhalla - Anmaßungen der Ehre
  10. 10,0 10,1 10,2 Assassin’s Creed Valhalla - Von Blut und Banden
Datenbank: Assassin's Creed Valhalla
Regionen
Norwegen - Northumbria - Mercia - East-Engla - Wessex - Vinland - Asgard - Jötunheim - York - London - Winchester - Severn - Exe - Dee - Barrow - Abhainn na hOirimhe - Rhein - Irland - Frankenreich - Svartalfaheim
Schauplätze
Hræfnathorp - Siedlungserweiterung - Bruderschaftshäuser - Yggdrasil - Unterkünfte der Isu - Repton - Wald von Dalbi - Wald von Scirwudu - Der Ælfwald - Chiltern Hills - Wald von Epping - Wishtman-Wald - Insel Wiht - Cyning Vale - Long Man - Der Weald - Die Sieben Schwestern - Camber Sands - Æld Wyrm - Kreidefelsen von Dover - Der Hadrianswall - Stiperstone-Hügel - Wald von Theodford - Hwithors - Hugarheim - Freyjas Höhle - Insel des Nebels - Binn Ghulbain - Dammweg des Riesen - Tara (Hügel) - Bru na Boinne - Armagh - Der Raum Melun - Paris - Evrecin - Amienois - Evreux - Aquila - Uldar - Eitri - Asgardisches Tor - Fegard - Goldbedeckte Karsthügel - Muspellsheims Steinriesen
Kultur und Geschichte
Ciaras Lied des Lia Fail - Ciaras Lied für Flann - Erwachender Quarz - Modsognir - Zwergische Handwerkskunst - Zufluchtsorte - Dammmauern
Personen
Sigurd Styrbjörnsson - Basim Ibn Ishaq - Ælfred - Ivar und Ubba - Randvi - Gunnar - Dag - Valka - Haytham - Styrbjörn - Harald - Soma - Galin - Birna - Lif - Fulke - Halfdan - Faravid - Ricsige - Geadric - Eadwyn - Ceolbert - Ceolwulf II. - Leofrith - Burgred - Rhodri - Deorlaf - Angharad - Cynon - Tewdwr - Modron - Gwenydd - Stowe - Erke - Kjötvi - Ljufvina Bjarmasdottir - Hjör - Vili - Heming - Tryggvi - Hunwald - Acha - Herefrith - Ælfgar - Rued - Brodir und Broder - Oswald - Valdis - Finn - Cynebert - Birstan - Estrid - Alfida - Hrolf - Gudrum - Godwin - Hyrrokkin - Angrboda - Odin - Loki - Thor - Tyr - Freyja - Ivaldi - Gunnlöd - Fenrir - Der Baumeister - Suttung - Ratatösk - Die Töchter Lerions - Ragnar Lodbrok - Ragnar Lodbroks verlorene Drengir - Venutius - Cassivellaunus - Boudicca - Vagn - Hild - Hildiran - Kassandra - Eadgyd - Azar - Barid mac Imair - Sigfröd - Flann Sinna - Ciara ingen Medba - Eogan mac Carthaigh - Deirdre na Linni - Balar - Toka - Karl der Dicke - Richardis - Sigfred - Graf Odo - Bischof Gauzelin - Bernard - Piers - Ebel - Engilwin - Kleine Mutter - Surt - Frigg - Sinmara - Eysa - Glod - Brokk - Baldr - Sindri - Æinar - Calder - Malvig - Fjalar & Galar - Frithiof - Kara
Gruppierungen
Räuber - Wikinger - Sachsen - Britonen - Pikten - Jötnar - Die Eiferer - Rotinonhsión:ni - Die Verborgenen - Der Orden der Ältesten - Die Iren - Flanns Heer - Druiden-Anwärter - Die Kinder der Danu - Das fränkische Militär - Fränkische Adelige - Bellatores Dei - Fränkische Rebellen - Feuerriesen, Muspells Volk - Sinmaras Erwählte - Zwerge - Suttungs Vorboten
Gegner
Schütze - Speerträger - Goliath - Standartenträger - Gedriht - Clansmann - Kreuzbogenschütze - Huskarl - Miliz - Feuerteufel - Plünderer - Schurken - Berserker - Trauerbringer - Schleuderer - Ceorl - Waffenknecht - Wikinger - Ebermeister - Verteidiger - Macbeth - Bannerherr - Wolfsstümer - Wolfszauberin - Giftdruide - Kopfjäger - Druidenbeschwörer - Eberdruide - Feuerdruide - Werwolf - Leichte Kavallerie - Panzerreiter - Glutbewahrer - Riesenrabe - Surts Rachegeister
Advertisement