Eivor Varinsdóttir/Varinsson, auch Wolfsmal genannt, ist der Protagonist und spielbare Charakter in Assassin’s Creed Valhalla. Er kann sowohl männlichen als auch weiblichen Geschlechts sein. Eivor ist ein Wikinger aus Norwegen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

873 n. Chr.[1] flohen Eivor und sein/ihr Clan der Nordmänner aus Norwegen, um dem endlosen Krieg und den schwindenden Ressourcen zu entkommen.

Sie kamen im südlichen Teil von Großbritannien an, wo sie eine neue Siedlung gründeten.[2] Irgendwann begegnete Eivor einer Gruppe, die eine der Vorfahren der Assassinen-Bruderschaft waren und bekam Zugang zu einer versteckten Klinge. Eivor war davon begeistert, die traditionell versteckten und unscheinbaren Waffen den Feinden zu zeigen, weswegen er/sie die Klinge über dem Unterarm trug.[1]

Während seiner/ihrer Reisen wurde Eivor von einem Raben namens Sýnin begleitet.[2]

Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Assassin's Creed Rebellion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eivor ist eine legendärer Heldin/ ein legendärer Held in Assassin's Creed: Rebellion. Sie gehört zur Klasse Vollstrecker und Rundumschlag (weiblich) und Gepanzert (männlich). Sie/er ist mit einem Hammer, einer mittleren Rüstung und einem Zubehör ausgestattet.

Als Frau:

  • Kämpft mit zwei mächtigen Waffen.
  • Kann eine wilde Wirbel-Attacke entfesseln und mehrere Gegner in der Nähe treffen.
  • Spezialisiert darauf, ganze Gruppen von Feinden eigenhändig auszuschalten.

Eivor hat die einzigartige Fähigkeiten Wirbel-Attacke und die Fähigkeiten Kampfrausch, Axtwurf und Parkour-Adept. Passiv hat sie Raufbold und den HQ-Vorteil Meister-Schüler. Als Mann:

  • Kann mit der Wikinger-Rache Angriffe von Gegnern auf sich lenken und dann heftig zurückschlagen.
  • Lebenskraft und Verteidigungsfähigkeiten gewähren hohe Stärke trotz relativ leichter Rüstung.
  • Kann mit seinem runden Schild einige Angriffe abwehren.

Eivor hat die einzigartige Fähigkeiten Wikinger-Rache und die Fähigkeiten Hemmender Schlag, Schildmauer, Schleich-Adept und Axtwurf. Passiv hat er Raufbold und Schildträger und den HQ-Vorteil Vollstrecker-Mentor.

Eivor Raben-Berserkerin/Raben-Kriegsführer

Eivor wurde 847 u. Z. als Kind von Varin geboren, einem Clananführer, der Styrbjörn, einem König im Süden Norwegens, tributpflichtig war. Eivor wurde als Krieger/in erzogen und wuchs mit den Mythen und Sagas über das Heldentum auf. Sie/Er widmete ihr Leben dem Kriegerdasein, um ein/e berühmte/r Held/in zu werden. König Styrbjörn und sein Sohn Sigurd besuchten im Jahre 858 Varins Dorf. Eivors Vater hielt ein Festmahl für die Gäste ab und stellte ihnen Eivor vor. Allerdings nahm das Festmahl einen blutigen Verlauf, als Kjötvi der Grausame, ein Rivale Styrbjörns, einen hinterhältigen Angriff startete. Eivor wollte ihren Heldenmut unter Beweis stellen und nahm es mit Kjötvis Kriegern auf, wurde aber von ihrem Vater zurückgehalten, der starb, um seine/n Tochter/Sohn zu verteidigen.

Eivor wurde von Styrbjörn adoptiert und entwickelte sich zu einer/einem äußerst geschickten Kämpfer/in und brillanten Strategin/Stratege, die/der sich bald eine Position als Berserker bei Sigurd verdiente. Nicht nur ihr/sein Können auf dem Schlachtfeld machte sie/ihn unersetzlich, sondern auch ihre/seine Intelligenz. Geschichten und lehrreiches Wissen verschlang sie/er geradezu. Sie/Er war allerdings ein sehr stolzer Charakter und es wurmte sie/ihn, dass ihr/sein Vater sie/ihn beschützt hatte. Es fühlte sich für sie/ihn feige an.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.