FANDOM


Davenport Siedlung ist eine von Connor Kenways genetischen Erinnerungen.

InhaltBearbeiten

Connor befindet sich wieder in der Davenport-Siedlung und entrümpelt nun das Assassinen-Versteck im Keller. Er verbrennt die Bilder seiner Attentatsziele im Kamin. Dann verlässt er das Haus, blickt sich noch einmal um, und zieht dann das Tomahawk aus der Säule des Vordachs, das er dort vor Jahren hinein geschlagen hatte. Er hält somit sein Wort, das er damals Achilles gegeben hat, dass er das Tomahawk erst herausziehen werde, wenn der Krieg gegen die Templer vorbei ist. Kopfschüttelnd lächelt er über seine eigene jugendliche Ungestümtheit, da er das Beil damals in den Pfosten getrieben hatte, und nicht in einen der vielen Bäume rund um die Villa. Die Mission endet nun vor dem Haus, an der Stelle, an der er vor Jahren ankam um seine Ausbildung zu beginnen.

Volle SynchronisationBearbeiten

  • Automatisch volle Synchronisation
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.