FANDOM


Das Observatorium ist ein 80.000 Jahre alter Tempel der ersten Zivilisation in dem ein Artefakt ist, das erlaubt jede Person zu sehen die man will, sofern man einen Tropfen vom Blut der Person besitzt, die man beobachten will. Um das Observatorium zu öffnen benötig man das Blut eines Weisen, da diese die Reinkarnationen von Aita, dem Erbauer des Observatoriums sind.

AllgemeinesBearbeiten

Im Inneren des Bauwerks befindet sich eine Maschine, mit deren Hilfe durch einen Kristallschädel Menschen beobachtet werden können.

Sobald eine Blutprobe des Menschen dort eingegeben wird, projiziert der Kristallschädel eine Vision des Menschen. Dadurch kann nachverfolgt werden was dieser Mensch gerade tut.

Black FlagBearbeiten

Im 18. Jahrhundert, fand der Pirat Edward Kenway mithilfe des Weisen Bartholomew Roberts den Eingang des Gewölbes. Dort wurde Kenway von Roberts betrogen und hinunter ins Wasser geschubst, nachdem Roberts das Geheimnis des Observatoriums offenbarte.

Später, verfolgte Kenway den Templer Großmeister Torres hinein und tötete ihn. Die Assassinen um Ah Tabai stellten den Kristallschädel zurück an seinen Platz und verschlossen das Obversatorium.

Rogue Bearbeiten

In der Gegenwart bei Abstergo Entertainment plant Otso Berg eine Expedition um das inzwischen verschüttete Observatorium wiederzufinden.

TriviaBearbeiten

  • Im Buch Assassin's Creed: Black Flag wird versehentlich Long Bay, auf welcher Insel sich das Observatorium eigentlich befindet, mit Tulum verwechselt

QuelleBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.