Assassin's Creed Wiki
Advertisement

Charles Robert Darwin war ein britischer Naturforscher während des Viktorianischen Zeitalter, der besonders durch seine Evolutionstheorie sehr bekannt wurde. Bei seinen Recherchen über den Übersprung von Starricks Beruhigungssirup traf er auf den Assassinen Jacob Frye und verbündete sich mit ihm.

Geschichte[]

Schon während seines Medizinstudiums in Edinburgh interessierte sich Darwin für die Natur, weil er dabei sein Studium vernachlässigte war sein Vater darüber sehr verärgert. Weshalb er seinen Sohn, um einen anglikanischen Geistlichen aus ihm zu machen an die Universität von Cambridge schickte und dort ein Theologiestudium abzuschließen sollte.

Anstatt aber für dieses Studium zu lernen verbrachte Charles sein Zeit lieber mit Schießen, Reiten und den Sammeln von Käfern. SO hatte das Theologiestudium seine Leidenschaft an der Naturwissenschaft verstärkt als er zu mindern.

Auf seiner Reise an Bord der HMS Beagle schrieb er ein detailliertes Tagebuch was ihn in wissenschaftlichen Kreisen berühmt machte. Nach seiner Rückkehr konnte er mit der Finanziellen Unterstützung seines Vaters als selbst finanzierter Gentleman-Wissenschaftler arbeiten.

Er veröffentlichte 1859 sein Buch ,,Über die Entstehung der Arten", die darin beschriebene Evolution wurde bis in die 1870er Jahre von weiten Teile der Öffentlichkeit als Tatsache akzeptiert. Diese Erfolge hatte aber leider die Nebenwirkung das Darwin an mehreren Krankheiten, hervorgerufen durch Überarbeitung litt.

Trivia[]

Quelle[]

Advertisement