Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Assassin's Creed Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.


Der Britische Assassinenorden war die Bruderschaft der Verborgenen und Assassinen die vor allem auf der Insel England agierte und fast genauso lange besteht wie die Bruderschaft in Masyaf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgehend von Amunets römischer Bruderschaft entstand bis zum Ende des 1. Jahrhunderts u. Z. eine Gruppe der Verborgenen auf den Britischen Inseln. Ein paar Jahrzehnte nachdem Kaiser Claudius die Inseln unter seine Kontrolle brachte, entstanden auch die ersten Bruderschaftshäuser in Großbritannien. Die Verborgenen verschwanden aus unbekannten Gründen etwa 430, etwa zeitgleich mit den Römern. Sie hinterließen sechs Bruderschaftshäuser in den Städten Leicestershire, London, York, Essex und Gloucestershire.

Im Jahr 873 wurde der Orden erneut von den Verborgenen Basim Ibn Ishaq und Haytham erneut gegründet. Ihr Hauptsitz war Hræfnathorp, die Siedlung des Rabenclans. Gemeinsam mit Eivor kämpften sie gegen die Orden der Ältesten und erkundeten die alten Bruderschaftshäuser.


Wann genau die Verborgenen zu den Assassinen wurden steht nicht fest, zur Zeit von Altaïr Ibn-La'Ahad gehörte er zu den Assassinen. Darim Ibn-La'Ahad reiste nach dem Tod seinen Vaters nach England und warte den dortigen Mentor vor den Mongolen.

Zudem bekamen sie schon während der Renaissance Hilfe von ihren Brüdern aus Rom um die Templer zu bekämpfen. Und verhalfen selber 1558 Elisabeth I. auf den Thron von England.

Verbindung zur Karibik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwindende Kraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ermordung von Edward Kenway am 3. Dezember 1735 war ein schwerer Schlag für die britischen Assassinen. Als der Templer Haytham Kenway 1754 Miko tötete und den Assassinen Das Amulett stahl und Louis Mills an einem Attentat auf Haytham scheiterte war die Bruderschaft fast gebrochen und verlor London an die Templer.

Auch als Haytham Kenway den Templer-Großmeisters Reginald Birch aus Rache für Edwards Ermordung tötete, konnte der Orden nicht London aus dem Griff der Templer zu befreien.

Der Geist Londons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

...

Die Befreiung Londons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Evie und Jacob Frye gegen den Befehl von George Washington 1868 nach London kamen trafen sie auf Jayadeep Mir. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Templer jede Schicht und jeden Winkel der Stadt fest im Griff ihres Großmeisters Crawford Starrick. Jacob gründete die Rooks um gegen die Blighters zu kämpfen und konzentrierte sich vor Allem auf die Ermordung von Starricks Hauptmännern. Evie hingegen suchte mit Jayadeep nach Edensplittern und mit Hilfe von Hinweisen aus dem Kenway Anwesen entdeckten sie, dass ein Edentuch unter dem Buckingham Palace versteckt war.

Die Methoden, die Jacob bei der Verfolgung der Templer anwandte stürzten London mehrfach in großes Chaos. Evie musste immer wieder dafür sorgen, dass nicht die Stadt nicht zusammenbrach. Die Zwillinge zerstritten sich, arbeitete auf Jayadeep Bitte ein letztes Mal zusammen. Die drei Assassinen hinderten Starrick daran, das Edentuch zu bergen und die Anführer des Staats und der Regierung zu töten. Für diese Tat wurden sie von Queen Victoria zu Rittern geschlagen.

Während Jacob der Mentor des britischen Bruderschaft wurden, heirateten Evie und Jayadeep und reiste nach in Jayadeeps Heimat Indien.

Terror des Rippers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den darauf folgenden Jahren stärkte Jacob den Orden und hielt Kontakt zu seiner Schwester. Um 1880 besuchte Jacob und einige seiner Assassinen Eivie und Jayadeep in Indien, um die Angsttaktik der indischen Assassinen zu lernen.

Im Jahr 1888 kehrt Evie auf Bitte ihres Bruders zurück nach London. Doch als sie ankam, schien es bereits zu spät zu sein, denn Jacob wurde vom Serienkiller Jack the Ripper entführt.

Mit der Hilfe des Polizisten Frederick Abbeline begann sie die Suche nach dem Ripper. Sie fanden heraus, das Jack einer von Jacobs Novizen war. Jack spielte mit Evie und führte sie schließlich zur "Psychiatrie" in Lambeth. Im Keller der Anstalt findet sie Jacob schwer verwundet, allerdings am Leben, vor. Bevor sie Jacob befreien konnte, griff der Ripper sie an.

Nach dem Evie Jack besiegt hatte, befreite Jacob und sorgte dafür, dass niemand erfuhr das der Ripper ein Assassinen war.

Erster Weltkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Ersten Weltkriegs wurden die Britischen Assassinen in alle Richtungen entsannt, nur Lydia Frye, Jacobs Enkelin, blieb in London. Sie bekämpfte deutsche Spione.

Gegenwart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenwarts Sequenzen Syndicate und Laylas Versteck (Odyssey)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.