FANDOM


Zeile 14: Zeile 14:
   
 
Baroncelli wurde auf dem Marktplatz von [[San Gimignano]] von [[Ezio Auditore da Firenze]] getötet.
 
Baroncelli wurde auf dem Marktplatz von [[San Gimignano]] von [[Ezio Auditore da Firenze]] getötet.
  +
  +
In Assassin's Creed: Renaissance flieht er vorerst aus Italien, kann aber von den Medici dennoch geschnappt und in Florenz hingerichtet werden.
   
 
== Bernardos letzte Worte ==
 
== Bernardos letzte Worte ==

Version vom 11. Januar 2013, 23:36 Uhr

Bernardo di Bandino Baroncelli leitete die Bankgeschäfte der Pazzi-Bank und nachts tötete er für die Templer.

Er hasste die Medici wegen der Verbannung seines Cousins und war ein Mitglied der Pazzi-Verschwörer. Er führte den ersten Angriff auf Lorenzo de' Medici aus. Gemeinsam mit Francesco de' Pazzi tötete er Lorenzos Bruder Giuliano. Nach der Tat entging er (vorerst) der Rache, indem er gemeinsam mit den anderen Verschwörern ins Hinterland flüchtete.

Baroncelli wurde auf dem Marktplatz von San Gimignano von Ezio Auditore da Firenze getötet.

In Assassin's Creed: Renaissance flieht er vorerst aus Italien, kann aber von den Medici dennoch geschnappt und in Florenz hingerichtet werden.

Bernardos letzte Worte

Bernardos Tod

Bernardo: Ich wusste, dass Ihr kommt ...

Ezio: Wo ist Jacopo?

Bernardo: Damit Ihr ihm tum könnt, was Ihr mir getan habt?

Ezio: Noch habt ihr Zeit, euer Gewissen zu reinigen.

Bernardo: Wir treffen uns bei der Kirche, wenn ein Treffen einberufen wird ...

Ezio: Es tut mir leid, dass es so kommen musste. Requiescat in pace.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.