Fandom


Benjamin Hornigold war ein Pirat und späteres Mitglied des Templerordens in Assassin's Creed IV: Black Flag. Er war einer der Mitbegründer der Piraten-Republik Nassau.

AllgemeinesBearbeiten

Anfänglich ein guter Freund von Edward Kenway und Blackbeard, bringt er Edward zu Beginn des Spiels die Grundlagen über Kaperfahrt, Warenverkauf, Schiffsaufrüstung und Beamtenbestechung bei.

LebenBearbeiten

Benjamin Hornigold wurde in den 1680er Jahren vermutlich in Norfolk, England, geboren, allerdings ist über sein frühes Leben so gut wie nichts bekannt.

Im Spanischen Erbfolgekrieg diente er als englischer Kaperfahrer, wandte sich aber gegen Ende des Krieges, als die Freibeuter nicht mehr benötigt wurden, der Piraterie zu. Die ersten Akte der Piraterie seinerseits wurden um etwa 1713/1714 dokumentiert, als er die Umgebung von New Provindence und Nassau unsicher machte. 

Mit Blackbeard und Mary Read gründete er 1715 die Piratenrepublik in Nassau.

Im Jahr 1717 plünderten er und Blackbeard gemeinsam Schiffe vor der amerikanischen Küste und gingen auch in der Karibik weiter auf Raubzug. Am 28. November 1717 kaperten die beiden das französische Sklavenschiff La Concorde, die er Blackbeard übergab, der sie in Queen Anne's Revenge umbenannte.

Später trat er den Templern bei und nahm ein königliches Pardon an. Letztlich wurde er Piratenjäger unter Gouverneur Woodes Rogers.

1719 wurde er von Edward Kenway, der ihn als Verräter ansah, getötet.

Letzte WorteBearbeiten

Benjamin: Du warst mal ein Mann, der für etwas Wahres einstand. Nun hast du nur noch ein Mörderherz. Und deine Fehler brachten dir nichts als Narben.

Edward: Auf jeden Fall besser als deins, Ben. Das Herz eines Verräters, der glaubt, er sei besser als seine Männer.

Benjamin: Aye, und es ist wahr! Was hast du getan, seit Nassau fiel? Nicht mehr als Morden und Plündern!

[Edward packt mit seiner Hand Bens Unterkiefer]

Edward: Du stehst jetzt mit denen im Bunde, die wir einst hassten!

[Edward lässt wieder los]

Benjamin:Nein, diese Templer sind anders. Ich wünschte, du könntest das sehen. Doch wenn du deinen jetzigen Weg beibehältst, bist du bald der Letzte, der ihn noch geht. Und am Ende wartet der Galgen.

Edward: Das mag sein. Doch nun gibt es eine Schlange weniger in der Welt. Und das ist mir genug.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+