FANDOM


Bayek von Siwa war einer der letzten Medjai Ägyptens und Mitbegründer des Ägyptischen Assassinenordens, welche sich damals zurzeit der Herrschaft von Kleopatra VII "Die Verborgenen" nannten.

Er war verheiratet mit der Halbägypertrin- /Halbgriechin Aya, welche sich nach dem Tod ihres Sohnes Kleopatra anschloss, um so Rache für ihr Kind zu finden.


Leben Bearbeiten

Bayek von Siwa war wie sein Vater und dessen Vorfahren ein Medjai ein Beschützer Ägyptens und seines Pharaos. Mit der griechischstämmigen Aya lebte er in seiner Heimat Siwa und hatte mit ihr einen Sohn Khemu.

Bei einem Besuch des Pharaos Ptolomäus des XIII, den Bayek als Ehrung empfand, nutzte der Orden der Ältesten Khemu aus um an ein Geheimnis in einem alten Tempel zu gelangen, das nur die Medjay kannten. Khemu, den sein Vater in einem Streit, ausversehen einen Feigling nannte, versucht seinem Vater seinen Mut zu beweisen und versucht seinem gefesselten Vater ein Messer unbemerkt zuzustecken.

Im folgenden Handgemenge tötet Bayek unabsichtlich unter Mithilfe der Ältesten seinen eigenen Sohn. Die Ältesten können mit dem Artefakt, dass die Medjay in Siwa verwahrten entkommen und ließen Bayek in seinem Schmerz allein.

Bayek und Aya beschließen die wahren Mörder ihre Sohnes, die Ältesten, zu jagen und zu töten. Während die Griechin Aya in der griechisch geprägten Stadt Alexandria auf die Suche geht, sucht Bayek die Anhänger des Ordens in der Wüste und anderen Orten. Nachdem er zwei Namen auf der Liste getilgt hatte, reist er Aya hinterher um den fünften und scheinbar letzten Anhänger zu töten.

Während seiner Reisen durch die verschiedenen Teile Ägyptens lernt Bayek wie zerissen das Volk ist, das er eigentlich beschützen wollte. Die Ur-Ägypter sehen die Griechen/ Ptolomäer als Besetzer an, die gekommen sind um sie zu unterjochen. Die Griechen ihrerseits sehen sich als Helfer, die gekommen sind um den barbarischen Ägyptern ihre Kultur näher zu bringen, ungeachtet dessen, dass diese bereits vorher über eine reichhaltige und ältere Kultur verfügten.

Durch Aya lernt er Ptolomäus' Schwester Kleopatra kennen, die von deren Vater eigentlich als gleichberechtigte Herrscherin bestimmt war, doch von ihrem Bruder ins Exil geschickt wurde. Kleopatra kann Bayek überzeugen, dass beide, mit dem Orden der Ältesten und Ptolomäus als Marionette, die gleichen Feinde haben und überreicht ihm ein neues goldenes Medjayabzeichen und erteilt ihm den Auftrag weitere Mitglieder des Ordens, die Ägypten zusehens verfallen lassen. Die zeitlich und räumlich lange Trennung durch die verschiedenen Aufträge Bayeks und Ayas führen auch auch zu einer immer stärkeren emotionalen Trennung der beiden. Während Bayek in der Vernichtung des Ordens der Ältesten seine Aufgabe erledigt sieht, will Aya mit Kleopatra, eine ihrer Meinung nach gerechte Herrscherin auf den ägytischen Thron setzen. Bayek, der sich eine Rückkehr in ein normales und verhältnismäßig ruhiges Leben erhoffte, musste sehen, dass nach dem Tode Khemus, ihre Beziehung ihre Basis verloren hatte. Dennoch erklärte er sich bereit Kleopatra zu unterstützen.

Er hilft ihr auch ein Bündnis mit Julius Cäsar zu schmieden, unwissend, dass der Orden der Ältesten längst nicht nur in Ägypten operiert, sondern auch längst schon die Reihen der Römer infiltriert hat.

Nachdem Bayek und Aya feststellen mussten, dass sie von Kleopatra und Cäsar ausgenutzt wurden, beschließt Bayek sein Dasein als Medjay zu beenden und von nun an im verborgenen zu wirken.

Hatten die Medjay noch vor allem den Pharaos gedient, sollen die "Verborgenen" wie er und eine Gruppe getreuer sich von nun ab nannten, vor allem dem Volk dienen.

Bayek und Aya, gaben ihre Ehe vollends auf. Während Bayek sich weiterhin um Ägypten kümmerte, reiste Aya nach Rom um die verbliebenen Mitglieder des Ordens und Cäsar zu töten. Danach blieb sie in Rom, nahm den Namen Amunet an und eröffnete dort ein Büro der Verborgenen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Some of the links below are affiliate links meaning, at no additional cost to you, Fandom will earn a commission if you click through and make a purchase.

Stream the best stories.

Some of the links below are affiliate links meaning, at no additional cost to you, Fandom will earn a commission if you click through and make a purchase.

Get Disney+