Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Assassin's Creed Wiki

Assassin's Creed Valhalla: Das Lied von Ruhm und Ehre ist ein Comic, der die Vorgeschichte zu Assassin’s Creed Valhalla erzählt.

Eivor Varinsdottir und Sigurd Styrbjörnsson sind die Hauptfiguren des Comics.

Wie auch in Assassin's Creed Valhalla: Die Geirmund Saga werden in dem Comic die englischen Namen für die Figuren genutzt, welche sich leicht von denen in Assassin’s Creed Valhalla unterscheiden.

Rückentext[]

DIE VORGESCHICHTE ZUM GAME-KRACHER

Als die Wikinger-Kriegerin Eivor ein fremdes Dorf rettet und eine mysteriöse Sklavin befreit, bringt sie sich und ihren ganzen Clan in Schwierigkeiten. Außerdem bricht sie wegen der Aussicht auf einen geheimnisvollen Schatz zu einem gefahrvollen Abenteuer auf. Eivors diebischer Bruder Sigurd stellt sich unterdessen allen, die seiner Gier nach Reichtum im Wege stehen. Wenn es sein muss sogar einem Assassinen, der mit einer ungewöhnlichen Waffe kämpft …

Das offizielle Comic-Prequel zum Game-Hit Assassin’s Creed Valhalla, geschrieben von Bestsellerautor Cavan Scott (STAR WARS, DOCTOR WHO) und gezeichnet von Martín Túnica (CROSSED +EINHUNDERT), komplett in einem Band.

Geschichte[]

Kapitel 1[]

Eivor, Dag Nidisson und Tora Auzoux beobachten, wie ein Dorf an der Grenze von Styrbjörns Reich von Kjötves Kriegern angegriffen wird. Gegen den Willen der anderen mischt sich Eivor ein und greift Kjötves Krieger an.

Sigurd reist mit seinem Vetter Knud auf dem Dnister-Weg durch Bulgare. Sie treffen den Schmied Tekin und Sigurd verlangt von ihm ein Schwert aus Tiegelgussstahl. Tekin zeigt ihm ein Schwert, welches den Namen Vergeltung trägt und für seinen Bruder geschmiedet wurde. Der Schmied und seine zwei Gehilfen greifen Sigurd an, um den Bruder, der von einem Nordmann getötet wurde, zu rächen. Sigurd besiegt die Angreifer und nimmt sich das Schwert. Ein Gehilfe des Schmied verrät ihnen, im Austausch für seine Leben, wo sie angeblich den reichsten Mann der Welt finden können.

Roscoe, ein Krieger Kjötves, erinnert Eivor an Varin Tod und fragt sie, ob sie wie er als Feigling sterben wolle. Eivor schlägt ihm die Beine ab, tötet ihn jedoch nicht, damit er nicht nach Valhall kommen kann. Dag wird verletzt und sie besiegen die Angreifer.

In Styrbjörns Namen beansprucht Eivor das Dorf. Der Dorfälteste weigert sich, sich Styrbjorn zu untergeben und greift Eivor an. Eivor tötet ihn und die übrigen Bewohner untergeben sich Styrbjörn.

Tora und Eivor merken, dass Roscoe fort ist. Eivor sucht nach ihm und geht in ein Haus. Im Dunklen wird sie von Gull überrascht, welche sie mit einem Besen angreift. Eivor stellt ihr ein Bein. Gull nennt sie eine Sklavin Kjötves, der Nornir, Sága und Iduns Pfand. Sie fragt Eivor, wer sie ist, wessen Gesicht sie trägt und wessen Seele sie verbirgt. Eivor nennt sie verrückt. Gull erzählt, dass ihr Kopf voller Geschichten der Asen und Wanen ist. Sie bittet Eivor, sie mitzunehmen und verspricht, sie zu einer Göttin zu erheben. Eivor nimmt sie als Sklavin für Styrbjorn mit.

Eivor, Dag und Tora kehren mit Gull nach Stavanger zurück. Styrbjorn ist sauer auf Eivor und erkennt, dass Gull eine wichtige Frau ist, und Kjötve sie zurückholen wird.

Kapitel 2[]

ACV Das Lied von Ruhm und Ehre Cover 2.jpg
In Agder treten Roscoe und Taras Kjötve gegenüber. Sie berichten von Eivors Angriff und dem Tod der anderen Krieger. Roscoe erzählt, dass Eivor Gull hat und er nichts dagegen tun konnte. Kjötve tötet Roscoe und Taras, die ihm versichert, dass sie aus dem Hinterhalt angegriffen wurden. Er fragt nach seinen Kriegern Bjarke Breitseite und Viggo und befiehlt, sie vom Tempel zurückzuholen, das Gull der Schlüssel zum Tempel ist.

In Stavanger trainiert Eivor mit Tora, Gull beobachtet ihren Kampf. Sie fragt sich, ob Styrbjorn je erkennen wird, was sie ist. Tora fragt sie, was sie ist. Eivor nennt sich eine Göttin und behauptet, dass man durch Bescheidenheit nicht zum Helden wird. Gull bietet an, sie zu einer Heldin zu machen und zu Reichtümern zu machen. Sie erzählt, dass Kjötve auf sie gehört hat und sie ihn reich gemacht hat. Eivor fordert sie auf, klar zu sprechen. Gull antwortet, dass sie so zu ihr sprechen und sie Kjötve von Pracht und Herrlichkeit erzählt hat. Sie sagt, dass Kjötve sie gefoltert und verletzt hat und Eivor nicht das gleiche tun wird, wenn sie sie zum Schatz der Asen führt. Gull verspricht Schätze, die auf dem Gipfel des Feiknstafir liegen. Tora erklärt sie für verrückt und behauptet, dass nur jemand, der sterben möchte, auf den Feiknstafir klettert. Gull nennt Tora einen Feigling und Eivor verhindert, dass sie die Sklavin tötet.

Eivor beschließt, Gull zu folgen und sich mit dem versprochenen Schatz Styrbjorn zu beweisen. Sie bittet Tora, sie nicht zu verraten und bricht mit Gull auf.

Sigurd und Knut brechen ein

Sigurd und Knud erreichen einen großen Palast. Auch wenn Knud lieber kämpfen würde, schleichen sie auf einem Wagen versteckt in den Palast. Sie klettern in ein Gebäude und sehen ein Fest und den Händler, den der Gehilfe des Schmieds ihnen beschrieben hat. Sie warten, bis die Gäste schlafen gehen.

Eivor und Gull klettern auf den Feiknstafir. Gull rutscht aus und Eivor rettet sie vor dem Herunterfallen. Sie erreichen einen Verlassenen Tempel von Heimdall. Gull behauptet, dass hier Blinde sehen können und Legenden geboren oder begraben werden.

Der Verborgene Ammon

Die Gäste schlafen betrunken und Sigurd und Knud machen sich auf die Suche nach Reichtümern. Sigurd weckt versehentlich einen der Schläfer, welcher versucht, Sigurd anzugreifen. Sigurd tötet ihn, kann jedoch nicht verhindern, dass er schreit. Sie werden von Wachen angegriffen. Sigrud dreht sich zu Knud um und sieht ihn tödlich verletzt am Boden liegen. Der Verborgene Ammon steht über Knud. Er behauptet, dass sie die falsche Feier angegriffen hätten. Sigurd ist unbeeindruckt, da er Ammon für unbewaffnet hält. Ammon fährt seine Versteckte Klinge aus und beweist ihm das Gegenteil. Sigurd ist von der Klinge beeindruckt und beginnt, gegen Ammon zu kämpfen.

Eivor und Gull betreten den Tempel. Sie bemerken Kjötves Krieger Bjarke Breitseite und Erland. Gull ruft nach Bjarke, einem der Krieger und macht ihm Eivor zum Geschenkt. Eivor setzt sich zur Wehr und Gull behauptet, dass Eivors Träume ihr Untergang sein werden. Gull stößt Eivor einen Dolch in den Rücken. Eivor behauptet, dass sie sich niemandem fügen wird und schwört in Styrbjörns Namen, dass ihr die Reichtümer aus dem Tempel gehören werden. Bjarke macht sich über sich lustig und behauptet, dass Styrbjorn so gut wie tot sei.

Dag und Tora trinken in Stavanger. Dag versucht von ihr zu erfahren, wo Eivor ist. Er wird von Styrbjorn unterbrochen, der sie zur Verteidigung von Stavanger ruft. Styrbjörn, Tora und Dag verlassen die Halle. Styrbjorn wird von Pfeilen getroffen und geht zu Boden. Die Angreifer beanspruchen Stavanger für Kjötve. Tora, Dag und der Rabenclan Verteidigen den Ort.

Kapitel 3[]

ACV Das Lied von Ruhm und Ehre Cover 3.jpg
Dag befielt, Styrbjorn in Sicherheit zu bringen. Styrbjorn kämpf jedoch weiter und gibt Eivor dich Schuld für den Angriff. Die Angreifer zünden Stavanger an.

Gull fragt, ob Kjötve zufrieden mit ihr sein wird, das sie Eivor zu seinen Kriegern gebracht hat. Bjarke behauptet, dass Kjötve erst zufrieden sein wird, wenn sie ihn zu dem Schatz geführt hat. Bjarke schleudert Gull gegen eine der Wände. Gull verspricht, Kjötve nicht zu enttäuschen und sagt, dass der Schatz in Himinbjörg, dort wo Heimdall wohnt, ist. Bjarke schleudert Gull ein zweites Mal durch den Tempel, da sie bereits im Heimdalls Tempel sind. Eivor befiehlt Bjarke, Gull nicht anzufassen und greift ihn von hinten an. Der Krieger ist überrascht, dass Eivor Gull, die sie gerade verraten hat, beschützt und stößt sie zur Kante des Tempels. Eivor kann sich an einem Brett festhalten und verhindern, dass sie in die Tiefe stürzt. Bjarke behielt, den Tempel auf der Suche nach dem Schatz auseinander zu nehmen.

Sigurd kämpft gegen Ammon. Er hält ihm sein Schwert aus Tiegelgussstahl entgegen. Ammon zerbricht das Schwert mit seiner versteckten Klinge und verletzt Sigurd. Er sieht Mitglieder des Ordens der Ältesten eintreffen. Er wünscht Sigurd, dass die Götter ihm gewogen sind und bricht auf, um zu holen, wofür er gekommen ist.

Der Tempel beginnt auseinander zu brechen. Eivor zieht sich an der Kante empor und tötet Bjarke. Sie kämpft gegen Erland und sieht ein Bildnis von Himinbjörg, Heimdalls Turm. Eivor erinnert sich an Gulls Worte und tritt gegen die Wand, welche einbricht. Zusammen mit Erland betritt Eivor die Schatzkammer, sie sich dahinter auftut.

Eivor sieht einen Edenapfel und möchte danach greifen. Erland hält sie zurück und behauptet, dass er Kjörvi gehört. Eivor merkt an, dass Kjötve nicht da ist und stößt Erland von sich. Teile des Tempels stürzen ein und Erland und Kjötves andere Krieger stürzen in die Tiefe.

Gull mit dem Edenapfel

Während Eivor den Kriegern nachsieht, nimmt Gull den Edenapfel. Sie nennt ihn eine Frucht aus Iduns Garten und ihren Lohn. Eivor ruft nach ihr und versucht, sie zurückzuhalten. Gull spricht davon, dass Gull nicht ihr Name ist und es nicht ihr Leben ist. Sie nimmt ihr Kette ab. Eivor erinnert Gull daran, dass sie und der Edenapfel Styrbjorn gehören. Gull behauptet, dass sie niemandem gehört. Eivor versucht, ihr den Apfel abzunehmen, wird jedoch von Gull mit dem Edenapfel bewegungsunfähig gemacht.

Zwei Wachen des Palastes kommen zu Sigurd und Knud und halten Beide für tot. Sigurd lebt jedoch noch. Mit seinem zerbrochenen Schwert tötete er die eine Wache, mit Knuds Axt die andere. Sigurd bittet den toten Knud, ihm einen Platz in Valhall freizuhalten und folgt Ammon.
Sigurd sieht, wie Ammon ein Tuch stiehlt. Er respektiert geschickte Diebe wie ihn, versteht aber nicht, warum er so viel für ein dreckiges Stück Stoff tut. Sie kämpfen ein zweites Mal gegeneinander. Ammon merkt an, dass kein Mensch mit Sigurds Wunden weiterkämpfen kann. Sigurd behauptet, dass er viel mehr, als ein Mensch sei. Sigurd tötet Ammon und nimmt ihm seine versteckte Klinge ab. Er lässt ihn und das Tuch zurück und flieht.

Um Gull und Eivor stürzt der Tempel weiter ein. Eivor bittet sie, sie zu befreien, um zu verhindern, dass sie beide sterben. Gull behauptet, keine Angst vor dem Tod zu haben und ihr fällt der Edenapfel aus der Hand. Eivor ist befreit und erkennt, dass der Apfel verhinderte, dass sie sich bewegen konnte und besteht darauf, ihn Styrbjorn zu schenken. Gull sagt, dass Eivor nicht versteht und die Welt nicht so ist, wie sie scheint.

Gull hechtet dem rollenden Apfel hinterher. Eivor bittet sie, ihr den Apel zu geben. Gull lässt ihr die Wahl, beim Kampf um den Apfel den Tempel zu Einsturz zu bringen und sie beide zu töten, oder nach Stavanger zurückzukehren und ihren Clan vor Kjötves Angriff zu retten und damit die zu sein, die sie schon immer sein wollte.

In Stavanger wird Styrbjorn von einem Krieger Kjötves besiegt. Tora greift den Krieger an und wird von ihm getötet. Eivor tötet den Krieger von hinten. Styrbjorn freut sich, sie zu sehen. Er ist froh, dass sie ihn nicht noch einmal im Stich gelassen hat. Eivor verspricht, ihn nie wieder im Stich zu lassen. Dag fragt sie, wo sie war und Eivor sagt, dass sie eine Wahl treffen musste und nur eine Möglichkeit hatte. Gemeinsam schlagen sie die Angreifer zurück.

Basim in Konsantinopel

Ein Verborgener spricht Basim Ibn Ishaq in Konstantinopel mit seinem Namen an. Basim erinnert ihn daran, seinen Namen in der Öffentlichkeit nicht zu nennen. Der Verborgenen spricht von Neuigkeiten und Basim fragt nach Ammon und dem Tuch. Er erfährt, dass Ammon tot ist. Basim merkt an, dass Ammon noch nicht bereit war und fragt, ob der Orden der Ältesten ihn ermordet hat. Als Basim erfährt, dass ein Nordmann ihn tötete, behauptet er, dass diese kaum mehr als Tiere sind. Der Verborgene berichtet, dass der Angreifer das Mal, welches Basim beschrieben hat, am Hals trug. Basim beschließt, dass nun die Zeit gekommen ist und der den Nordmann treffen muss.

Mit Ammons Versteckter Klinge bewaffnet reist Sigurd weiter.

Figuren[]

  • Ammon: Verborgener
  • Basim Ibn Ishaq: Verborgener, Weiser von Loki
  • Bjarke Breitseite: Krieger Kjörvis
  • Dag Nidisson: Krieger des Rabenclans
  • Eivor Varinsdottir: Kriegerin des Rabenclans, Ziehtochter von Styrbjörn, Weise von Odin
  • Erland: Krieger Kjörvis
  • Gull: Sklavin von Kjötve, Weise von Idun
  • Kjotve (Kjötve): Krieger, Mörder von Eivors Vater Varin
  • Knud: Vetter von Sigurd
  • Roscoe: Krieger Kjötves
  • Sigurd Styrbjornsson (Sigurd Styrbjörnsson): Styrbjörns Sohn, Weiser von Tyr
  • Styrbjorn (Styrbjörn): Anführer des Rabenclans
  • Taras: Krieger Kjötves
  • Tekin: Schmied
  • Tora Auzoux: Kriegerin des Rabenclans
Romane zu den Spielen
Renaissance - Die Bruderschaft - Der geheime Kreuzzug - Die Offenbarung - Forsaken - Verlassen - Black Flag - Unity - Film - Odyssey
Spin-Ofs und Prequels
Underworld - Der Eid - Die Geirmund Saga - Der Ming-Sturm
Last Descendants
Aufstand in New York - Das Grab des Khan - Das Schicksal der Götter
Ubiworkshop, Panini Comics
Der Untergang - The Chain - Brahman
Das Lied von Ruhm und Ehre
Splitter
Desmond - Aquilus - Accipiter - Hawk - El Cakr - Leila
Assassin's: Feuerprobe - Sonnenuntergang - Heimkehr
Templars: Black Cross - Cross of War
Uprising Berührungspunkte
Conspirations: Die Glocke - Project Rainbow
Bloodstone: 01 - 02
Mangas
Awakening
Blade of Shao Jun: 01 - 02
Englische Comics (nicht in Deutsch übersetzt)
Graphic Novel - Penny Arcade Comic - FCBD 2016 Edition - Dynasty - Last Descendants – Locus - Reflections - Origins
Uprising: Inflection Point - Finale
Advertisement