Assassin's Creed Wiki

Unser deutsche Assassin's Creed Wiki hat 12 Jahre nach seiner Gründung endlich die 5.000 Seiten-Marke überschritten! Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

MEHR ERFAHREN

Assassin's Creed Wiki
Advertisement
Assassin's Creed Wiki
"Es gab schon immer Leute, die nur auf Macht und Kontrolle aus waren. Und dann gab es jene, die sich ihnen entgegenstellten."
―Artabanos zu Kassandra, ca. 429 v. Chr.[Quelle]

Dareios richtiger Name ist Artabanos, [1] er war ein persischer Elitekämpfer und er tötete König Xerxes I von Persien.

Er wird als einer der ersten Vorgänger der Assassinen angesehen. Er war während des 5 Jahrhundert v. Chr. aktiv, einige hundert Jahre vor der offiziellen Gründung der Bruderschaft. Artabanos kämpfte für ein freies Persien. Der Mord an Xerxes ist die erste aufgezeichnete Verwendung der versteckten Klinge, welche später die ikonische Waffe der Assassinen Bruderschaft wurde.

Nach der Niederlage des 'Orkans' in Achaia, entschied er sich mit seinem Sohn Natakas und Kassandra, in der Gegend niederzulassen. Artabanos wurde Großvater von Elpidios, dem Sohn von Natakas und Kassandra. Über ihn ist er einer der Vorfahren von Aya, der Mitgründerin der Verborgenen.

Leben[]

Unter Xerxes Herrschaft[]

"Wir vertrauten ihm! Liebten ihn! Wir waren wie Brüder, doch er richtete sein Schwert gegen uns! Hast du den Preis nicht bedacht? Sie wären am Leben. Deine Mutter, deine Geschwister... Er hätte sie auch selbst töten können."
―Der sterbende Paktyas zu Natakas über Artabanos Vergangenheit[Quelle]

Artabanos ermordet Xerxes

Während des 5. Jahrhundert v. Chr. unterstützte der Orden der Ältesten die Herrschaft und die Eroberungen des achämenidischen Königs Dareios I und seinem Sohn Xerxes I, der ihm auf den Thron folgte.[2] Artabanos wiedersetzte sich, zusammen Amorges und Paktyas der Tyrannei des persischen Königs Xerxes I. und tötete ihn. Dareios gab ihm mit der versteckten Klinge den Todesstoß im August 465 v. Chr, es ist der erste aufgezeichnete Einsatz der legendären Waffe der Assassinen.[3][4][5]Er hatte mehrerer Kinder, es sind nur Natakas und Neema mit Namen bekannt.[6]

Nachdem Xerxes I Sohn, Artaxerxes I den Thron bestieg befürchtete Artabanos, dass auch dieser vom Orden manipuliert werden würde und plante seine Ermordung, um es zu verhindern. Sein guter Freund Armorges widersetzte sich seiner Entscheidung und trat dem Orden bei, um das Attentat zu verhindern. Er konfrontierte Artabanos und rief die Wachen. Als Verräter gebrandmarkt floh er, verfolgt von dem Orden, mit seiner Familie aus Persien.[1]

Der Orden schaffte es nicht Artaxerxes auf ihre Seite zu ziehen und wollten ihn entthronen und töten. Sie nutzen Artabanos Status als Verräter als Deckmantel für das Attentat[7]und arbeiteten mit Artaxerxes Bruder Hystaspes zusammen. Der Attentäter vergiftete den jungen König verkleidet als Artabanos, Artaxerxes erblindete, starb jedoch nicht. Artaxerxes lies die Menschen glauben, dass Artabanos erfolgreich war, damit er sicher aus Persien fliehen konnten.[8]

Aktivitäten in Griechenland[]

Darius Konfrontiert Kassandra

Während seiner Flucht aus Persien verlor Dareios sowohl seine Frau, als auch Neema an den Orden und floh schließlich mit nur noch Natakas, seinem Sohn, nach Griechenland. In der Zeit des Peloponnesischen Krieges suchten sie Zuflucht in einem verlassenen Grab in Makedonien [9] Sie waren jedoch nicht sicher, denn der Orden der Jäger, ein Zweig vom Ordens der Ältesten, der sich der Beseitigung derjenigen widmet, die sie als Verdorbene bezeichnen, wurde geschickt um sie aufzuspüren.[6]

Um 422 v. Chr. arbeiteten Artabanos, Natakas und Kassandra daran, den Orden der Jäger in Makedonien zu beseitigen. Die Gruppe war erfolgreich und Paktyas wurde getötet. Artabanos und Natakas zogen weiter, während Kassandra ihren eigenen Weg ging.

Später suchten Artabanos und Natakas Zuflucht in Achaia, wo sie hofften, mit einem Schiff aus der Hafenstadt Patrai weiter nach Osten zu reisen. Kurz nach ihrer Ankunft begann eine Flotte, die Hafenstadt zu blockieren und stoppte ihre Pläne Griechenland zu verlassen. Aus Angst, dass der Orden dahinter stecken könnte, sandte Artabanos einen Brief an Kassandra und bat sie erneut um Hilfe.[10] Artabanos und Kassandra schlossen sich zusammen und besiegten schließlich den Orden des Sturms und seinen Magierin Phila. Er und Natakas beschlossen nicht länger fortzulaufen und ließen sich in Dyme nieder, wo Natakas eine romantische Beziehung zu Kassandra begann. Dies führte zu der Geburt von Elpidios und machte Artabanos zum Großvater.[11]

Jagd auf Amorges[]

Trotz ihrer Bemühungen unerkannt zu leben, wurde Artabanos und seine Familie erneut gejagt, dieses mal vom Orden der Herrschaft, der ihr Dorf in Brand setzte. Artabanos und Kassandra kehrten in das brennende Dorf zurück und wurden von Amorges begrüßt. Nachdem der Anführer der Ältesten seine Absicht bekannt gegeben hatte, Natakas und Elpideos zu gefährden, schickte Artabanos Kassandra um sie zu retten, während er selbst als Köder diente, um ihnen die Flucht zu ermöglichen.[12]

Artabanos konnte einige persische Soldaten töten, wurde jedoch übermannt. Bevor er von der Soldaten getötet werden konnte, wurde er von Kassandra gerettet, die ihn verteidigte und die Unsterblichen tötete. Jedoch gab dies dem Orden die Zeit, Natakas zu töten und das Baby zu entführen. Nachdem er seinen Sohn verloren hatte, verließ Artabanos Kassandra und reiste in den Süden nach Messenien, um den Orden zu jagen.[12]

Kassandra schloss sich ihm später in der Stadt Aipeia an, dort arbeiteten sie einen Plan aus um die Macht des Ordens in der Region zu schwächen und Armorges hinaus zu locken.[13] Artabanos und Kassandra rekrutierten einen athener General und eliminierten einige Ordensmitglieder. Sie griffen die Andania-Mine in Messene an und stellten Armorges im Tempel der Zeus über der Mine. Artabanos stieß Armorges von der Klippe, was ihn tödlich verwundete. Bevor er seinen Wunden erlag, enthüllte er Elpidios Aufenthaltsort und schwor ihnen, dass der Orden sie immer jagen würde [14]

Artabanos und Kassandra reisten zu einer Insel im Süden von Messenien, wo sie von einem jungen Mann empfangen wurden. Er kümmerte sich um Elpidios und bestätigte Amorges Worte, dass er das Kind nie verletzten würde. Er stellte sich selbst als Sohn von König Artaxerxes I vor, an dessen Ermordung Artabanos vor Jahrzehnten scheiterte. Artabanos glaubte, dass der Orden es letztlich nicht geschafft hatte Artaxerxes zu manipulieren, Artaxerxes Vermächtnis sei ein Sicheres Persien.[14]

Kassandra glaubte, dass ihr Leben als Verdorbene zu gefährlich für Elpidios sei und ihn lies von Artabanos aus Griechenland wegbringen, um ihn zu schützen, weil der Orden sie immer verfolgen würde. Artaxerxes wurde der Beschützer von Elpidios und brachte ihn nach Ägypten, wo er ihn aufzog, auf seine Weise trainierte und schließlich selbst verstarb.[14]

Vermächtnis[]

Artabanos Lehren wurden durch Elpidios über Generationen bis zu seiner entfernte Nachkommin Aya weitergegeben.[14]

48 v. Chr. fiel Artabanos versteckte Klinge Kleopatra in die Hände, sie gab sie an ihre Beschützerin und Agentin Aya weiter. Diese machte sich jedoch eine eigene Klinge und da die ihres Vorfahren an ihren Mann, Bayek von Siwa, weiter. Nachdem sie gemeinsam die Verborgenen gegründet hatten, wurde es die typische Waffe ihres Ordens,[15] sie wurde auch Jahrhunderte später noch verwendet, als sich die sich die Bruderschaft als Assassinen neu gründete.[3]

Zur Zeit der Renaissance galt Artabanos rückwirkend als Assassine und ihm wurde unter der Santa Maria Novella in Florenz in Italien ein Grab gewidmet. Der italienische Assassine Ezio Auditore da Firenze erkundete das Grab und nahm ein verborgenen Siegel aus dem Sarkophag, wodurch er später die Rüstung von Altaïr Ibn-La'Ahad erhalten konnte, welche im Altarraum unter der Villa Auditore in Monteriggioni versiegelt wurde war.[3]

Ausrüstung und Fähigkeiten[]

Trotz seines Alters hat Artabanos die Stärke und Reflexe eines deutlich jüngeren Mannes. Natakas zu folge trainiert er jeden Tag. Er war geschickt genug um mit Kassandra im Kampf mitzuhalten. Er konnte ausgezeichnet schleichen und konnte so unauffällig erscheinen und verschwinden, so dass nicht einmal Kassandra es bemerkte. Er zog es vor leise im Schatten zu arbeiten, anstatt sich auf einen offenen Kampf einzulassen.[16]

Assassin's Creed Rebellion[]


Dareios ist ein Legendärer Held in Assassin's Creed: Rebellion. Er gehört zur Klasse Schatten und Attentat. Er ist mit einem Schwert, einer leichten Rüstung und einem Zubehör ausgestattet. Zusammen mit seinem Sohn Natakas wurde er im Helix-Riss-Event Die Hunde des Jägers zum Spiel hinzugefügt.

  • Äußerst geschickter Assassine, der die allerersten versteckte Klinge geschaffen hat.
  • Kann Ziele im Kampf mit hinrichten und sie damit sofort töten.
  • Ein gefährlicher Kämpfer, dessen Daeva-Tritt die Gegner wehrlos gegen folgende Angriffe macht.

Dareios hat die Fähigkeiten Daeva-Tritt, Attentas-Meister (Luftattentat und Heimliches Attentat), Tödlicher Schlag und Hinrichten. Passiv hat er den Raubtierfokus und Fechterreflexe, er hat den HQ-Vorteil Meister-Lehrling.

Dareios, Xerxes Attentäter

Dareios, einst als Artabanos bekannt, war ein Elitekrieger und Assassine der ersten Stunde, der im Persien des 5. Jahrhunderts v. u. Z. lebte. Der persischen Herrscher Xerxes I. war eine Marionette des Ordens der Ältesten und erfüllte ihnen alle Wünsche auf Kosten des persischen Volkes. Dareios bemerkte dies und tat sich mit anderen Kriegern zusammen, um dem Orden die Stirn zu bieten. Er konstruierte einen Vorläufer der versteckten Klinge, um ein Attentat auf Xerxes zu verüben

Artaxerxes I., Sohn des Xerxes, trat die Nachfolge seines Vaters an und Dareios wollte auch ihn eliminieren, bevor dieser der Korruption des Ordens verfallen würde. Jedoch waren Dareios' Verbündete mit dieser aggressiven Herangehensweise nicht einverstanden. Sein engster und treuster Freund, Amorges, verriet ihn deshalb an den Orden und Dareios wurde um Verräter ernannt. Er beschloss daraufhin, mit seiner Familie aus Persien zu fliehen, um nicht allein gegen den Orden ankommen zu müssen.

Trotz seine Bemühungen, sich dem Einfluss des Ordens zu entziehen und seine Familie zu beschützen, spürte der Orden ihn auf und tötete seine Frau und seine Tochter. Weiter gen Westen getrieben, ließen sich Dareios und sein verbliebener Sohn, Natakas, in Griechenland nieder, um sich in der Wildnis von Makedonien vor dem persischen Orden der Ältesten zu verstecken.

Dareios war ein genügsamer Assassine und ein hochbegabter Krieger. Lautloses Vorgehen war seine Spezialität, aber er konnte sich auch mehr als gut im Einzelkampf behaupten. Sein Vertrauen konnte man nur langsam gewinnen und er redete nicht viel, aber er war auch ein treuer Weggefährte.

Dareios war zeitlebens davon besessen, den Orden der Ältesten zu besiegen und ergriff jede Gelegenheit, Rache zu verüben.[17]

Trivia[]

  • Während er in Assassin's Creed Odyssey "Dareios" geschrieben wird, wird er in der englischen Version und in Assassin's Creed II "Darius" geschrieben.
  • Auch der Name "Artabanos" wird im Deutschen meist "Artabanos" geschrieben.
  • Im Gegensatz zu späteren Benutzern der legendären Waffe trug Artabanos seine versteckte Klinge auf seinem rechten Arm.
  • Wie er in einem Nebengespräch erwähnte, schuf er die erste versteckte Klinge selbst. Er bezieht sich auch auf die Klinge als die Waffe seiner Wahl, woraufhin Kassandra feststellt, dass es Geschick erfordert, einem Ziel so nah zu kommen, er antwortet, dass es der springende Punkt sei.[18]
  • Die Klinge wird an Aya und Bayek weitergegeben, die sie benutzen, um das Ordensmitglied Eudoros in Alexandria in Ägypten zu töten. Bayek trug die Klinge jedoch unter seinem linken Arm und verlor seinen linken Ringfinger bei dem Versuch, die Klinge auszulösen. Dies führte später zu der Tradition, dass die Assassinen den linken Ringfinger entfernten, um die Klinge führen zu können, obwohl davon ausgegangen werden kann, dass dies unnötig war, weil die Klinge in den Jahren vor der Gründung der Bruderschaft unsachgemäß geführt worden war.[19]
  • Frühe Artworks zeigen Artabanos mit der Klinge unter dem rechten Arm, aber immer noch ohne amputierten Finger.
  • Historisch gesehen hat Artabanos laut Aristoteles den Kronprinz von Persien Dareios kurz vor dem Tod von Xerxes ermordet. Der römische Historiker Justin bietet jedoch einen alternativen Bericht an, nach dem der Kronprinz Dareios für den Mord an Xerxes hingerichtet wurde.
  • In einer Unterhaltung mit Kassandra zwischen der zweiten und dritten Episode teilt Artabanos ihr mit, dass er bei der Schlacht bei den Thermopylen in Marlis anwesend war und dort die volle Kraft von Leonidas Speer erlebt hat. Als Kassandra fragt ob dies wahr ist, antwortet er ironisch "Vielleicht". Wenn es wahr ist, bestimmt es Artabaus Alter auf seine späten 60er bis 70er Jahre.
    • Historisch gesehen wäre Artabanos noch älter gewesen. Wenn er in den Schlacht bei den Thermopylen 20 gewesen wäre (das Älter für den Militärdienst im persischen Königreich), wäre er 500 v. Chr. geboren worden und wäre am letzten möglichen Punkt, an dem das DLC statt finden kann (422 v. Chr.) 78 Jahr alt.
  • Im Kampf gegen Amorges am Ende von Das Vermächtnis der ersten Klinge: Blutlinie, führt Artabanos einen Zug aus, in dem er auf Armorges Schultern springt, bevor er zurückspringt und ihn in den Rücken sticht. Dieser Zug ist genau wie der, der in Prince of Persia: The Sands of Time, einer anderen Ubisoft IP, verwendet wurde.
  • Die Meister Assassinen Rüstung, die Kassandra am Ende des DLCs erhält basiert auf Artabanos Outfit.

Galerie[]

Auftritte[]

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 Assassin's Creed OdysseyDas Vermächtnis der ersten Klinge: GejagtDer Beschützer Persiens
  2. Assassin’s Creed: Die Enzyklopädie – Geschichte der Bruderschaft: Frühe Assassinen
  3. 3,0 3,1 3,2 Assassin's Creed II
  4. Assassin's Creed: OriginsAya
  5. Assassin's Creed OdysseyDas Vermächtnis der ersten Klinge: GejagtSchatten einer Legende
  6. 6,0 6,1 Assassin's Creed OdysseyDas Vermächtnis der ersten Klinge: Gejagt
  7. Assassin's Creed: OdysseyDas Vermächtnis der ersten Klinge: Blutlinie
  8. Assassin's Creed: Odyssey - Prinz von Persien
  9. Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge: Gejagt - Die Reiter kommen
  10. Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge: Schattenerbe - Seltsame Gezeiten
  11. Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge: Schattenerbe - Heim
  12. 12,0 12,1 Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge: Blutlinie - Ein Aufmarsch in Feuer
  13. Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge: Blutlinie - Antworten aus der Asche
  14. 14,0 14,1 14,2 14,3 Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge: Blutlinie - Das Vermächtnis der ersten Klinge
  15. Assassin's Creed: Origins
  16. Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge
  17. Assassin's Creed: Rebellion
  18. Assassin's Creed: Odyssey - Das Vermächtnis der ersten Klinge: Schattenerbe - Theater und Spionage
  19. Assassin's Creed: Origins - Ende der Schlange
Advertisement