FANDOM


Arrivederci ist eine von Ezio Auditores genetischen Erinnerungen, die Desmond Miles mithilfe des Animus nacherlebt.

InhaltBearbeiten

Ezio kehrt zu Paola zurück und sagt, dass man zum Aufbruch bereit ist. Paola schickt nach Claudia und Maria, die beide noch nicht wussten, dass Giovanni, Federico und Petruccio tot sind. Schweren Herzens muss Ezio ihnen davon berichten. Claudia fängt an zu weinen, doch Ezio kann sie beruhigen. Danach verabschieden sie sich von Paola und Ezio bedankt sich nochmals. Paola sagt schließlich noch: "Passt auf euch auf Ezio, ich glaube, euer Weg wird ein langer sein."

Danach muss quer durch Florenz gehen und aus der Stadt fliehen. Wenn man über die Grenzen von Florenz kommt, ist die Mission und gleichzeitig die Sequenz 2 beendet.

DialogBearbeiten

Paola: Willkommen zurück, Ezio. Wart Ihr erfolgreich?

Ezio: Ja. Mutter?

Claudia: Ezio! Wo warst du nur? Sie wollten uns nicht gehen lassen. Und Mutter ... Ach! Sie hat kein Wort gesprochen, seit wir das Haus verließen. Vater wird einiges klären müssen ... Wo ist Vater? Und Federio? Und Petruccio? Hmm?

Ezio: Es ist was ... passiert.

Claudia: Was meinst du? Nein. Unmöglich ...

Ezio: Claudia ...

Claudia: No, no, no, no, no ...

Ezio: Ich tat alles, was ich konnte, piccina ...


Ezio: Hör zu, jetzt ist nur wichtig, dass wir uns in Sicherheit bringen. Aber dafür musst du dich zusammenreißen. Verstehst du? Gut. Passt du für mich auf Mutter auf?

Ezio: Dann sind wir bereit. Nochmal danke, für alles ...

Paola: Passt auf, Ezio. Bleibt wachsam. Ich glaube, Euer Weg wird ein langer sein.


Claudia: Wie konnte uns das nur passieren ...

Ezio: Ich weiß nicht ...

Claudia: Wann können wir nach Hause?

Ezio: Ich weiß nicht ...

Claudia: Was passiert mit unserem Haus?

Ezio: Ich weiß nicht!

Claudia: Wurden sie ... Hatten sie ein anständiges Begräbnis?

Ezio: Ja. Hatten sie ...


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.