FANDOM


Captain Sir Alexander Burnes war ein schottischer Entdecker und Soldat bei der Britischen Ostindien-Kompanie und außerdem ein Agent der Templer.

GeshichteBearbeiten

Er wurde in Montrose geboren, meldete sich mit sechzehn freiwillig für den Militärdienst und diente etwa zehn Jahre in Indien, bevor er Maharadscha Ranjit Singh, dem Gründer und Anführer des Sikh-Reiches, ein Geschein von König Wilhelm IV. überbrachte. Danach setzte er seine Entdeckungsreisen in Afghanistan, Usbekistan und Persien fort und schrieb das Buch "Reisen nach Buchara", für das er in die britische Royal Geographical Society aufgenommen wurde.

Als er nach Indien zurückkehrte, geschah dies in politischer Mission. Er traf dort auf Sir William Sleeman, der ihn für den Templerorden rekrutierte, um ihn nach alten Artefakten suchen zu lassen - unter anderem auch nach dem legendären Stab von Alexander dem Großen, der sich Gerüchten zufolge irgendwo in Afghanistan beinden sollte. Nach dem Ersten Anglo-Afghanischen Krieg wurde Brunes offiziell zum politischen Gesandten der Krone ernannt und im Jahr 1838 von Königin Victoria zum Ritter geschlagen.

Er wurde berühmt, weil er einen Anschlag überlebte, bei dem er persönlich sechs Angreifer tötete, während sein Kamerad William Broadfoot ums Leben kam.

QuelleBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.